Was ist neu

Ein Schreibumfall (Drabble)

Mitglied
Beitritt
24.07.2020
Beiträge
23
Anmerkungen zum Text
Ein Drabble besteht aus genau 100 Worten.

Ein Schreibumfall (Drabble)

Die ambulanten First Responder sind eingetroffen und stellen den Angehörigen des Bewusstseinlosen gleich routinemässig ihre Fragen. Er kritzelt? In delyrischen Intervallen, meist fieberhaft. Am Puls der Zeit? Schwach. Abhängigkeiten und Allergien? Gemäss Bibliotheksausweis: Mann, Andersen, Kafka. Aha, deutet hin auf fortgeschrittene Hypochondrie, möglicherweise allegorisch im Anfängerstadium, glücklicherweise noch keine Anzeichen freier Lyrik. Die Untersuchung ist abgeschlossen.
Die Diagnose lautet schliesslich: Auto-induzierte Grössenwahnvorstellungen und ausgeprägte Selbstüberschätzung, ein äusserst weit verbreiteter Typus.
Empfohlene, bewährte Behandlung: Einmal täglich freundliche Rezensionen einnehmen, am besten durch Familienmitglieder eingeflösst. Danach Selbstverlag, dies führt in den meisten Fällen zu einem harten Erwachen. Anschliessend Rehabilitation durch regulären Brotjob.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wortkrieger-Team
Beitritt
16.03.2015
Beiträge
3.145
Was genau ist daran das Experiment, eine pointierte Geschichte mit 100 Wörtern zu schreiben? 🤔
 
Mitglied
Beitritt
24.07.2020
Beiträge
23
Was genau ist daran das Experiment, eine pointierte Geschichte mit 100 Wörtern zu schreiben? 🤔
Das Spiel mit delirisch und delyrisch, Allergie und Allegorie, kitzelt und krizelt, Rezensionen einnehmen, Responder als Leser etc.
Eine sich durch die 100 Worte ziehende Durchmischung von Begriffen aus Literatur und Medizin.

Wird dies nicht erkannt und gewürdigt, so ist das Experiment missglückt. Es bleibt dabei ein Experiment.
 
Wortkrieger-Team
Beitritt
16.03.2015
Beiträge
3.145
Danke für die Erklärung. Jetzt, wo du es sagst 🙂
Ich hatte eher auf Verzicht des sz getippt 😉

Willkommen hier und viel Spaß.
 
Senior
Beitritt
12.04.2007
Beiträge
5.740
Liebe Lana,

ich hab sofort ein Problem, denn wenn mich die (zugegeben automatische) Zählung von Wörtern und Zeichen unter LibreOffice Writer nicht trügt, zählt Dein „Drabble“ 103 Wörter und so tut sich das Problem auf, ist der Titel Teil der Geschichte oder die Geschichte an sich ohne Titel … Ich hoffe, Du erkennst mein Problem – denn drei Prozent Abweichung vom gesetzten Ziel kann schon ganze Demokratien in den Abgrund reißen.

Schön, dass ich einen Hauch der guten alten Monty Python verspüre - aber sag einmal, was ist der Unterschied zwischen einem
Bewusstseinlosen
und einem „Bewusstlosen“ - und gibt es noch weitere medizinische Abstufungen wie „Un(ter)bewusstseinlosen“, wobei ich eh bezweifel, dass es ein „Unterbewusstsein“ gibt (selbst wenn Prof. Freud das Wort begrifflich nutzt, aber er stammt ja noch aus der Zeit, da es auch den „Untermenschen“ – welcher vermeintlichen Rasse auch immer - gab. Unterm Schreiben kommt mir jetzt das Leben eines "Unbewusstseinlosen" grausig vor, dass es mich schüttelt ...

Aber genug der Bewusstseinsfilosofie und ein Hinweis zur grammatischen Gleichbehandlung – nämlich hier
Er kritzelt? In delyrischen Intervallen, meist fieberhaft. Am Puls der Zeit? schwach.

Warum einmal nach einem Fragezeichen die Majuskel und ein andermal die Minuskel? Wenn ich mich recht an die karolingische Renaissance erinnere, damals war ich noch jung und schön, setzte die Kultusbürokratie des großen Karl‘ bereits fest, dass Satzanfänge majuskelös beginnen ...

Gleichwohl ein gelingender Einstand, wie ich finde, und damit erst einmal

welcome to the pleasuredome!,

vom Freatle,

und ein schönes Wochenende!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wortkrieger-Globals
Beitritt
02.02.2004
Beiträge
2.969
Salü @lana91
Und herzlich willkommen bei den Wortkriegern, bei denen sogar das konsequente Weglassen des sz geduldet wird, wenn man endlich beweisen konnte, dass es auf der CH-Tastatur fehlt. ;)
Mir gefällt dein Drabble, und die Anspielungen auf medizinische Notfälle. Die 100 Wörter schränken natürlich den Fabulierrahmen ein, was sich im leicht abgehackten Narrativ niederschlägt.
Mir hätte noch gefallen, wenn die First Responder den Autor in eine stabile "Buchseitenlage" gebracht hätten. Aber eben, der Drabble ...

DEFInitiv gern gelesen, Patient nicht mehr berühren, Schmunzelschock wird ausgelöst.
Gruss dotslash
 
Mitglied
Beitritt
24.07.2020
Beiträge
23
@Friedrichard
zählt Dein „Drabble“ 103 Wörter und so tut sich das Problem auf, ist der Titel Teil der Geschichte oder die Geschichte an sich ohne Titel … Ich hoffe, Du erkennst mein Problem
Weil es als Drabble deklariert ist schliesst zwingend, dass der Titel nicht dazugehört, sonst wäre es kein Drabble.
Da muss ich aber gleich selbst dagegenhalten, dass der Titel mit Schreibumfall bereits mitspielt. Nun habe auch ich ein Problem.

Schwach ist korrigiert. Die Antwort auf deine Frage nach dem Warum: Aus Nachlässigkeit.

Unterschied zwischen Bewusstlosem und Bewusstseinlosem: Na, der erste ist zwar nicht bei Bewusstsein, hat aber wenigstens noch eins :). Es war in die Richtung gedacht, dass die besonders kreativen Schreiberlinge ihre Gedanken direkt aus dem Unterbewusstsein in die Tastatur hauen.

@dotslash Seitenlage! *facepalm* Die simple Seitenlage hätte genügt und ist DEFInitiv eine verpasste Chance.
 

Letzte Empfehlungen

Neue Texte

Neue Beiträge

Anfang Bottom