Was ist neu

Fröhliche Fahrt in die Ferien

Mitglied
Beitritt
24.06.2001
Beiträge
30

Fröhliche Fahrt in die Ferien

"Und nun zu den Staus und Behinderungen. Auf Grund hohen Verkehrsaufkommens kommt es auf der A7 Kassel Richtung Göttingen zu einem Stau mit einer Länge von circa 10km. Wenn Sie im Stau stehen sollten dann regen Sie sich Bitte nicht auf - Sie sind der Stau! Weiterhin wünschen wir ihnen eine gute Fahrt, ihre Hessen-Antenne"
"Papa ich muss mal!" Der achtjährige Sven war schon seit Nürnberg als sie morgens losfuhren ständig am quengeln und nörgeln. "Das geht jetzt nicht, oder soll ich über die Autos hinwegfliegen?" Der Vater war nicht bei bester Laune und auch die Mutter konterte sofort: "Jetzt motze doch den Jungen nicht gleich so an oder kann der jetzt etwas dafür das wir hier im Stau stehen?, wir halten auf dem nächsten Parkplatz Sven, dann kannste auf die Toilette" "Und wann kommt der nächste Parkplatz?" fragte Sven ungeduldig. "Hoffentlich bald mein Kind, hoffentlich bald!"
"Halihalo hier ist wieder euer Ferienbärchen auf der Hessen-Antenne, wenn auch ihr gerade in die Ferien fahrt, dann habe ich ein paar Tipps für euch wie ihr die Zeit bis zum Zielort schneller vertreibt. Merkt euch je den Anfangsbuchstaben auf den Nummernschildern der überholenden Autos. Bildet dann ein Wort aus diesen Buchstaben. Wer dann als erstes ein Wort gebildet hat, der hat gewonnen oder.." "Die quitschige Stimme ist ja kaum zu ertragen". Herr Mustermann war wirklich schlecht drauf. "Spielst du das Spiel mit mir Lisa?" ungeduldig wartete Sven auf eine Antwort seiner zwei Jahre älteren Schwester. Lisa warf einen kurzen Blick durchs Fenster konnte jedoch kein Auto entdecken das gerade überholt. Lediglich ein blauer BMW stand links neben ihnen. Das Nummernschild begann mit einem L. "Spielst du das Spiel mit mir?" wiederholte sich Sven. "Man kann es nur spielen wenn uns ein Auto überholt, siehst du ein überholendes Auto?" gab sie ihm mit einem ironischen Unterton zur Antwort. Ausnahmsweise hatte die neumalkluge Lisa recht. "Könnt ihr vielleicht etwas leiser spielen" ermahnte der Vater seine Kinder. "Wir spielen doch überhaupt nicht ich habe doch Sven nur darüber aufgeklärt.." "Ruhe jetzt ich muss mich konzentrieren" "Auf den Stau oder was?" erwiederte die Mutter ehe Sie sich wieder ihrem Buch widmete. "Jetzt schau dir den an!" Herr Mustermann erschien ziemlich aufgeregt. "Erika jetzt sieh dir das an, nein hole den Fotoapperat aus der Tasche und fotografiere diesen Gesetztesbrecher" röchelte er seiner Frau zu. "Überholt einfach auf der Standspur" Mustermann`s Stimme wurde immer heißer, Erika kümmerte sich nicht um den Überholer. "F" sagte Sven. "Lisa jetzt können wir das Spiel spielen. L und F" Lisa verdrehte die Augen und beschäftigte sich wieder mit ihren Kunstfingernägeln.
"Wenn das nicht ein Sommer-Hit wird. Rufen Sie uns an und sagen sie uns ihre Meinung Top oder Flop. Ist dieses Lied nicht passend für heute? Also auf zum Hörer und die Hessen Antenne anrufen Top oder Flop? Nach der Werbeunterbrechung hören Sie das Hessenwetter, eines kann ich ihnen jedoch jetzt schon versprechen, dies ist der heisseste Tag in diesen Sommer"
Das spürte vor allem Herr Mustermann. Aufgrund der Aggresionsmischung und der Hitze vernahm sein subjektives Empfinden eine Aussentemperatur von mindestens 60Grad. "Papa ich muss jetzt wirklich ganz dringend".
Lisa sah verstohlen zu ihrem kleinen Bruder und musste grinsen. "Mama gibst du mir mal bitte die Wasserflasche?" "Hier mein Schatz". Dürstend saugte Lisa an der Flasche. Sie schüttelte die Flasche was das Zeug hielt. Es sprudelte und spritze. Was Kinder nicht alles tun wenn sie Langeweile verspüren. "Ich muss auf die Toilette" wiederholte sich Sven. "Erika nimm dein Kind und geh mit ihm raus damit es sich erleichtern kann ehe ich hier noch ausflippe". "Mein Kind? Unser.." "Geh jetzt endlich" schrie Herr Mustermann. Erika tat wie gesagt und wenige Minuten später konnte man auch andere Mütter beobachten wie Sie ihre Schützlinge zum Wald führten. "Papa was machen wir jetzt eigentlich wenn der Stau vorüber ist? Fahren wir dann ohne Mutti und Sven?" "Nein" kopfschüttelnd zündete sich der Vater eine Zigarette an.
"Jetzt haben wir Herrn Hubert in der Leitung, Herr Hubert, Sie haben für Top gestimmt, waren der 100Anrufer und haben unseren Antenne-Hessen Tankgutschein im Wert von 100Mark gewonnen... Vielen Dank isch kann ihnen ja gar nisch sagen wie isch misch freue, isch mein bei den Schpritpreisen heutzutage da kann man so was immer gebrauschn, isch hör ja schon seit eh und je Antenne Hesche wenn isch ihnen jetzt sage wie isch misch freu.. Ja danke noch mal fürs mitmachen. Kommen wir wieder zum Verkehrsservice. Isch freu misch ja so isch hab noch nie was gewonnen und. Zum Verkehrsservice" wiederholte der Moderator "Auf der A7 Kassel Richtung Göttingen ist immer noch Stau, allen anderen wünsche ich weiterhin freie Fahrt für freie Bürger" Mustermann zog gierig an seiner Zigarette und regte sich über die dummen Sprüche des Radiomoderators auf. Dennoch die Zigarette schien ihm etwas Trost zu verleihen. "Ich dachte wir hatten ausgemacht das du während der Fahrt nichts rauchst?" Frau Mustermann bestieg soeben mit ihrem Sohn das Auto. "Fahren wir?" erwiederte Herr Mustermann nun wieder genervter. Gut zwei Stunden später lockerte sich die Verkehrsdichte etwas auf. Familie Mustermann bog auf den nächsten Rastplatz ab. "Bekomm ich hier ne Pommes?" fragte Sven "Ihr könnt hier auf die Toilette gehen, euch die Füsse vertreten, aber Essen haben wir selber dabei" sprach der Vater. "Lecker! von der Sonne Aufgewärmte "Matschbrötchen" " warf Lisa ein. Nach einer Weile bestiegen die Mustermanns ihr Auto und die Fahrt setzte sich fort. "Wenn wir nur bald da sind" hörte man die Mutter jammern...

 
Mitglied
Beitritt
18.06.2001
Beiträge
28

Meine Meinung: Es ist eine Geschichte ohne viel Sinn und Unsinn dahinter. Eine normale Situation. Es macht trotzdem oder gerade desswegen Spass, die Geschichte zu lesen. Täusch ich mich oder kommt hier der "Big Brother" Komplex zur Anwendung? Man schaut nämlich so richtig schön in den Alltag dieser Familie Mustermann hinein. Vielleicht erkennt man sich sogar in einer der beschriebenen Personen. Die alltägliche Situation hast du allerdings gut beschrieben und man kann sich beim Lesen die gespannte Situation im Auto richtig gut vorstellen.
Zusammengefasst: Aus einer normalen Sache etwas Gutes hingekriegt.
Gruss
Foxtown

 

Letzte Empfehlungen

Neue Texte

Neue Kommentare

Anfang Bottom