Was ist neu

Maske

Mitglied
Beitritt
26.11.2020
Beiträge
5
Anmerkungen zum Text
Nur für Leute mir Humor!

Maske

Hilfe, ich will hier raus, ich versuche mich komplett abzumelden.
Jetzt habe ich erst einmal die Geschichte rausgenommen.

Hier ist meine Satire wohl nicht willkommen, Humor scheint es im Forum wenig zu geben. Dann werde ich den Text wohl meinen Bekannten oder Verwandten vorsprechen, ist ja leider kein Dostojewski, bevor er bei denLesern ins Ohr rein und wieder raus geht... gehe ich doch lieber raus!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.11.2020
Beiträge
17
Hallo @Covidchen ,

eine unterhaltsame und kurzweilige Geschichte.

Ich habe jedoch eine Menge Rechtschreib- und Grammatikfehler gefunden. Ich werde diese nicht weiter kommentieren, sondern nur jeweils korrigieren.

Der Schreck sitzt noch tief, bei uns wurde eingebrochen! soviel steht fest,
Großschreibung

Corona-Stoßlüstzeiten
Stoßlüftzeiten?

Deshalb betone ich es auch immer wieder in meinem Channel, Leute denkt dran, gebt Vieren keine Chance!
Viren

Man sollte nur darauf achten einen festeren Kuchen zu wählen, damit dem lockere Stück nicht so viel Luft entzogen wird,
lockeren

Auf jeden Fall war ich mit dem Video und den Vorbereitungen so beschäftigt, dass die Verbrecher unbemerkt ins Haus eindrangen konnten,
eindringen

Die Zehnerpackung war also umsonst, der Trauer ich nicht hinterher.
trauere und Kleinschreibung

Ausserdem, viele Kinder haben eine Oma die gefährdet sind,
ist

2 Diskountern
Discounter

Jetzt geht der Kaufstreß wieder los.
Kaufstress

Oder das ganze Kabinett einen Reveu hinlegt und ruft:“
Revue

70ger-Jahren
70er Jahre

„Sonder-Hygiene-Beauftrater“, grunzt er.
Beauftragter

Wahrscheinlich schmeisst mich der kleine Besen wieder aus dem Laden, doch ein Versuch ist es wert.
einen

Ich glaube mir wird schwindelig, die Beine zittern, meine Knien werden weich,
Knie


Diese Fehler sind mir so auf Anhieb aufgefallen.

LG Nele Marie
 
Mitglied
Beitritt
26.11.2020
Beiträge
5
Vielen Dank für die Korrekturen.
Immer wenn ich mir meine Texte durchlese, schreibe ich weiter daran und dann kommen oft neue Fehler rein.
Also, danke für die Hilfe
Covidchen
 
Wortkrieger-Team
Beitritt
09.12.2016
Beiträge
618
Hallo @Covidchen,

erstmal ein herzliches Willkommen!
Mir hat deine Geschichte gut gefallen.
Die Idee finde ich originell, und der - teilweise böse - Humor ist gut platziert, ohne, dass du übers Ziel hinausschießt.
Ist schon eine absurde Welt, in der wir gerade leben.

Jedenfalls habe ich mich gut amüsiert und unterhalten gefühlt.

Kleiner Tipp noch: Wir arbeiten hier an unseren Geschichten und setzen uns mit den Kommentatoren über ihre Textkritik auseinander. Es wäre also gut, wenn du zumindest die groben Fehler zeitnah verbesserst, damit weitere Kommentatoren nicht erneut drüber stolpern oder womöglich gar nicht erst kommentieren, weil an dem Text nicht gearbeitet wird.

Ein schönes Restwochenende wünscht
Chai
 
Mitglied
Beitritt
26.11.2020
Beiträge
5
Danke, ich hatte nicht verstanden, dass man die Verbesserung hier vornehmen kann. Habe es jetzt gemacht.
Freut mich, wenn meine Geschichte dich zum Lächeln gebracht hat.
Covidchen
 
Mitglied
Beitritt
29.11.2020
Beiträge
2
Das hat glaub nicht ganz geklappt mit der Korrektur @Covidchen, die Stoßlüstzeiten und die Vieren sind immernoch drin. Ich les es dann später.
 
Senior
Beitritt
12.04.2007
Beiträge
5.879
Ich drücke auf die Hupe, alle Menschen im nahen Umfeld reagieren, nur der Mann am Steuer nicht. Er fährt immer noch direkt auf mich zu. Jetzt erst sehe ich, dass er eine Maske aufhat. Irgend etwas sieht anders aus als sonst. Ach ja, er hat weder Mund noch Nase bedeckt, dafür aber die Augen. Panik steigt in mir auf. Jetzt muss Plan B her, bevor er mir noch an meinen SUV knallt.

Aber hallo und sogleich herzlich willkommen hierorts,

Covidchen,

das wäre eine kürzestmögliche Satire auf den modernen, automobiliserten Homo sapiens, der blind in seine Zukunft knallt, denn die Fortsetzung der Pandemie mit anderen Viren – due Du immer noch mit „vier“ schreibst (musstu im Text selber schaue – Tipp, Suchfunktion nutzen, „vier“ oder „Vier“, Jacke wie Hose eingeben und korrigieren. Gilt übrigens gleich für alle Folgeschnitzer ... Aber der Reihe nach!

Nun gut, vorgetragen mag die Geschichte unter Verwandten und Bekannten durchgehen. Das gesprochene Wort ist flüchtig – kaum der Zunge entronnen, flieht es beim Zuhörer zum einen Ohr rein und zum andern wieder raus – und es hat den Vorteil, dass unsere Grammatik Grundlage der Schriftsprache, der sich das gesprochene Wort (nur, aber immerhin) annähert. Ginge auch gar nicht anders, weil jeder etwas anders spricht als der Nächste und der Fernste und alle datwischen. Bei mir hört man trotz des dominierenden Ruhrlateins den Rheinländer raus, dessen leichter Singsang (Höhepunkte sind et Oocher, dat Kölsche und et Düsseldorfer ripuarische Fränkisch - der "Holländer" hat aus der salischen Variante des Fränkischen eine Hochsprache gemacht, da wird das Niederländische beim Briten zum „Dutch“ und das Deutsche wird dem Niederländer het Duitse.

Was mir als erstes ins Auge springt (keine Bange, krieg ich alleine raus wie ein Staubkörnchen sind nun natürlich nicht mehr die "Viren" (ganz am Ende taucht der Schnitzer nochmals auf. Suchfunktion nutzen, "vier" eingeben und korrigieren), und zwar genau bei dem von andern bemängelten "soviel"-

Du entscheidest öfter falch alsrichtig in der Verwendung von doppel-s und ß, bereits hier

Soviel steht fest, die Einbrecher haben unsere regelmässigen Corona-Stoßlüftzeiten ausgekundschaftet und dann schamlos zugeschlagen.

"ß" wird für lange Silben (wie Stoß) verwendet, also auch für "regelmäßig"
Das Standardbeispiel bilden "Fuß" und "Fluss",
also kursibig i. d. R. doppel-s

bedeutet für hier
In diesen Zeiten bin ich nur noch im Streß, schliesslich wollen auch die eine Millionen Follower meiner neuen You-Tube Channel „Sauber mit Zauber“ und „Frauen gegen Viren“ bedient werden.

genau umgekehrt "Stress, schließlich ...")
Musstu nun selber suchen. Machs wieder über die Suchfunktion, "ß" eingeben und prüfen, lange Silbe oder kurze - fallsfalsch korrigieren!

Man sollte nur darauf achtenKOMMA einen festeren Kuchen zu wählen, damit dem lockeren Stück nicht so viel Luft entzogen wird, dass es dann auf die Höhe eines Schulheftes gequetscht wird.

Nur die eine einzige Schublade wurde ausgeräumt.

Ach, meine Face-Shields, die ich benutzeKOMMA wenn mal Kinder zu Besuch kommen.

Die meisten Kinder hören sowieso nicht zuKOMMA wenn man was sagtKOMMA und mit dem Stoff vor dem Gesicht haben sie dann auch eine gute Ausrede.

Alle KinderKOMMA die zu Besuch kommen, müssen bei uns Masken tragen.
Ein Relativsatz hat nicht nur ein Ende - das Du ja - immerhin - gekennzeichnet hast.


Das ist bei Thorbjörn, dem Freund meines Sohnes, auch sehr praktisch. Er hat eine sehr feuchte Aussprache und verbraucht pro Besuch mindestens 3 Community-Masken, ...
Ja,
auch das noch! In literarischen Texten hat sich durchgesetzt, Zahlen auszuschreiben. Im Prinzip gilt es für alle - was natürlich Unsinn wäre und die Fehlerquote erhöhte bei einermilliardeeinhundertelfmillioneneinhundertelftausendundeinhundertelf und pure Platzverschwendung wäre. Empfehlenswert ist die Ausschreibung bis zwölf - danach gibt's nur noch zusammengesetzte Zahen (13, dreizehn usw.)

Jetzt fällstu auch noch in Flüchtigkeit
..., kleine Fläschchen Sakrotan für den Schulranzen und Durftbäumchen fürs Auto mit eingebauten Areosolenkiller.


Ein keiner Junge ruft begeistert:

„Fragen sie ihren Arzt oder Apotheker wie man die Masken vorschriftsmässig anlegt, sonst melde ich sie das nächsten mal beim Ordnungsamt. Ihr Kennzeichen habe ich mir gemerkt.“
schon mal was von der Höflichkeitsform gehört?

Ohne eine Antwort abzuwartenKOMMA lasse ich den Motor zwei mal aufheulen und schiesse in meine Parklücke.

Dummer Weise habe ich allesKOMMA was immer im Auto rumliegt in meiner 3-Tages-Routine entsorgt.
was nun zwischen dem zuvor zitierten und dem letzten Satz liegt, solltestu selber rausfinden,

meint der Friedel
 

Letzte Empfehlungen

Neue Texte

Neue Beiträge

Anfang Bottom