Was ist neu
  • Macht bis zum 15.08.2020 mit bei der ersten jährlichen Sommer-Challenge für Kindergeschichten: Zielgruppe Krümel.

Wenn ...

Mitglied
Beitritt
07.03.2016
Beiträge
361

Wenn ...

"Wenn dr Hund nedd gschisse hätt´, hätt´er dr Has´verwischt."
Reinhold sieht seinen Freund mit leicht zugekniffenen Augen an.
"Willsch du mir sage, dass ich scho könne hätt´, wenn ich gwellt hätt´?"
Hannes grinst ... dann nickt er.
"Du hesch doch kein Ahnung, weisch nedd, was du für dummes Zeug doher schwätze dusch."
Hannes grinst wieder. "Wenn ich bei dir für jedes wenn n Euro bekomme hätt´, wär´ ich bstimmt schu längst Millionär."
Reinhold winkt ab. "Du bruchsch grad so groß d´Fress´ uffmache. Guck doch mol uff dich.
Jesus hedd schon gsagt, damals: Wer ohne Sünd´ isch, soll der erschde Schdein werfe."
Hannes steckt die Hände in die Hosentaschen und schweigt.
"Du hesch dr erschde Schdein gworfe, ohne vorher über dich nochzudenke."
"Jetzt´ mach´ aber mol ä Punkt!", kontert Hannes.
"Du kriegsch doch nix gebacke - und genau aus dem Grund, weil dir tausend Wenns im Weg sinn. Du willsch doch gar nedd, dass irgend ebbs klappt bei dir. Du bisch doch so n Hons im Schnogeloch."
"Und du - du bisch n Depp, der einfach nix kapiere will."
"Was soll ich denn kapiere?", kontert Hannes, "ich seh´ dich doch vor mir. Und ich kann deine Wenns und Abers deutlich höre - in jedem Satz, den du von dir gibbsch."
Reinhold schlägt mit der Faust gegen den Arm von Hannes.
"Und du Dibbelbruder warscht di längschde Zeit mei Freund, hesch verstande?"
"Jo, dann leck´ mich doch, du Abordloch."
Sie sehen sich nochmal durchdringend böse an und laufen auseinander. Ein paar Tage werden sie sich aus dem Weg gehen, auch nicht telefonieren. Dann werden sie sich "zufällig" wieder begegnen, einen Schoppen zusammen trinken und sich versöhnen. Reinhold ohne Hannes geht auf Dauer nicht - und Hannes ohne Reinhold schon gar nicht. Aber bis dahin werden noch ein paar Tage verstreichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wortkrieger-Team
Beitritt
16.03.2015
Beiträge
3.036
Ich glaube, das hatten wir schon mal ...
Es wäre schön, wenn du noch dabeischreibst, welche Mundart das sein soll.
Danke und Gruß,
GoMusic
 
Mitglied
Beitritt
07.03.2016
Beiträge
361
Hallo GoMusic,

es ist im weitesten Sinne badischer Dialekt. Eine Übersetzung will ich nicht liefern, dann ist alles zerstört. Sorry, dass ich so atmosphärisch drauf bin. ;)

Gruß, Ronnie
 
Wortkrieger-Team
Beitritt
16.03.2015
Beiträge
3.036
Hallo Ronnie.

okay, auch für badischen Dialekt gelten die Regeln für wörtliche Rede.
(Ein weiteres 15-Minuten-Schreibzeit-Dingens?) :Pfeif:

"Wenn ich bei dir für jedes "wenn" n Euro bekomme hätt´, wär´ ich
bstimmt schu längst Millionär.“
Das erste Gänsefüßchen ist unten.
Wenn eine weitere wörtliche Rede oder ein Zitat innerhalb einer wörtlichen Rede kommt, schreibt man dies mit einem einfachen Anführungsstrich.

Beispiel:
„Wenn ich bei dir für jedes ‚wenn‘ n Euro bekomme hätt´, wär´ ich
bstimmt schu längst Millionär.“

Hier bist du mir den Strichen durcheinander gekommen:
"Jo!", dann leck´ mich doch, du Abordloch.“
Hinter „trinken“ (und später auch „oder“ und auch woanders) ist ein gezwungener Zeilenumbruch zu viel:
Dann werden sie sich "zufällig" wieder begegnen, einen Schoppen zusammen trinken
und sich versöhnen.
Sorry, dass ich so regelbewusst drauf bin ;)

Gruß, GoMusic


EDIT 19:18 h
Wegen der - trotz deiner Überarbeitung - immer noch falschen Dialog-Formatierung (siehe www.woertlicherede.de) und den komischen sinnfreien Zeilenumbrüchen muss ich den Text - da quasi keine einzige Zeile richtig formatiert ist - leider ins Korrektur-Center verschieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied
Beitritt
07.03.2016
Beiträge
361
Sorry, dass ich so regelbewusst drauf bin
Absolut okay - wird umgehend geändert. Rechtschreibung muss korrekt sein, das unterschreibe ich jederzeit auch. ;)
 
Mitglied
Beitritt
07.03.2016
Beiträge
361
EDIT 19:18 h
Wegen der - trotz deiner Überarbeitung - immer noch falschen Dialog-Formatierung (siehe www.woertlicherede.de) und den komischen sinnfreien Zeilenumbrüchen muss ich den Text - da quasi keine einzige Zeile richtig formatiert ist - leider ins Korrektur-Center verschieben.
Anführungszeichen unten macht die Software nicht - das kannst du nicht mir anlasten. Und wo genau sollen die Zeilenumbrüche nicht stimmen?
 
Wortkrieger-Team
Beitritt
16.03.2015
Beiträge
3.036
Hallo Ronnie,

gut, das mit der Software kann ja sein. (Welche Software ist das denn?)

Aber nimm doch einfach die gleiche Software, mit der du deine Geschichte "Doch noch ..." geschrieben hast. Da hat es ja funktioniert ;)
Oder kopiere dir die beiden Zeichen links und rechts des folgenden „Text“ :D

Wegen den Zeilenumbrüchen:

Das kann ich nicht verstehen; ist ja softwareunabhängig. Kann man doch oben im Text sehen: :confused:

wär´ ich (NEUE ZEILE)bstimmt
uff dich (NEUE ZEILE) Jesus
ich kann (NEUE ZEILE) deine Wenns und ...
Wenn du fertig bist, bitte kurze PN an Tserk, der den Text zurückschiebt.

VG, GoMusic
 
Mitglied
Beitritt
01.02.2016
Beiträge
358
Zum kopieren und einfügen: „

Bei Tastaturen mit Ziffernblock kannst du Alt + 0132 drücken für die Anführungszeichen unten.
 
Beitritt
14.08.2012
Beiträge
2.324
GoMusic schrieb:
da quasi keine einzige Zeile richtig formatiert ist
Wenn 3 Zeilen von insgesamt 24 falsch formatiert sind, sind das für mich nicht quasi 100%, wie du, GoMusic, es darstellst, sondern quasi 12,5%.

Wegen drei irrtümlich umgebrochener Zeilen einen Text ins Korrektur-Center verschoben zu sehen, noch dazu von einem Moderator, der es selbst - zumindest in seinen Kommentaren - mit der Orthografie und der Grammatik nicht gerade genau nimmt, finde ich ehrlich gesagt einigermaßen ... egal, such dir was aus, GoMusic.

:confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wortkrieger-Globals
Beitritt
02.02.2004
Beiträge
2.960
ernst offshore
Was ist deine Intention zu diesem Beitrag? Autor und Moderator sind sich doch einig. Weitere Polemik bringt weder den Autor, noch den Text voran. Egal welchen deiner drei Punkte man sich auch aussucht.

Allerdings sind folgende Anführungszeichen erlaubt " ", wenn sie durchgehend verwendet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied
Beitritt
07.03.2016
Beiträge
361
(Welche Software ist das denn?)
Eure hier - ich habe das direkt rein getippt (ist ja n kurzer Text) - nicht rein kopiert.

wär´ ich (NEUE ZEILE)bstimmt
uff dich (NEUE ZEILE) Jesus
ich kann (NEUE ZEILE) deine Wenns und ...
Die Zeilenumbrüche entsprechen übrigens auch den Vorgaben der Software. Ich habe bei den drei genannten Zeilen so lange geschrieben bis automatisch der Umbruch kam. Nur bei der zweiten Zeile (oben) habe ich den Jesus eine Zeile tiefer gesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wortkrieger-Globals
Beitritt
02.02.2004
Beiträge
2.960
Hallo Ronnie

Leider sehe ich in deinem Kleinod ausser der Aneinanderreihung von in Mundart gehaltener Beschimpfungen mit Anlehnung an gewisse bekannte Kalauer keinerlei Geschichte. Zwei Badener werfen sich Gehässigkeiten an den Kopf, ohne dass der Leser den Hintergrund für die Streiterei erfährt. Und dann versöhnen sich die zwei, weil sie es ohne sich nicht können. Ja aber was denn nur?

Nö, das ist mir zu wenig. Aber wenn wir schon mal im KC sind, hier noch was konstruktives zur Orthographie:
Guck doch mol uff dich[PUNKT]
und, schreibt man nicht eher: Der Hans im Schnöckeloch?

"Wenn dr Hund nedd gschisse hätt´, hätt´er dr Has´verwischt."
oder doch eher verwitscht?

Gruss dot
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied
Beitritt
07.03.2016
Beiträge
361
Leider sehe ich in deinem Kleinod ausser der Aneinanderreihung von in Mundart gehaltener Beschimpfungen mit Anlehnung an gewisse bekannte Kalauer keinerlei Geschichte. Zwei Badener werfen sich Gehässigkeiten an den Kopf, ohne dass der Leser den Hintergrund für die Streiterei erfährt. Und dann versöhnen sich die zwei, weil sie es ohne sich nicht können. Ja aber was denn nur?
Ja beides - hab´ ich doch geschrieben.

Nö, das ist mir zu wenig. Aber wenn wir schon mal im KC sind, hier noch was konstruktives zur Orthographie:
und, schreibt man nicht eher: Der Hans im Schnöckeloch?
Ganz bestimmt nicht!

oder doch eher verwitscht?
Was soll n das für n Wort sein? Verwischt ist das badische Umgangswort für erwischt.

Leute, also Mods:
Kann es sein, dass ihr deswegen im Kaffeesatz herum sucht, weil euch der Text (aus welchen Gründen auch immer) nicht in den Kram passt? Erst über die Rechtschreibschiene (und das fanden ja auch andere lächerlich) und jetzt über den Inhalt. Dabei zeigen ja die Anmerkungen (über die beiden obigen Worte) dass da keinerlei Kenntnisse in Bezug auf Badischer Dialekt vorhanden sind.
- Wenn das keine Geschichte ist, im Sinne von KG, dann nehme ich das als konstruktive Kritik zur Kenntnis.
- Gründe, warum der Text im Korrekturcenter steht, sind mMn keine vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Team-Bossy a.D.
Senior
Beitritt
23.02.2005
Beiträge
5.521
Hallo Ronnie,

als Badenerin, des alemanischen Dialektes mächtig, kann ich hier was sagen :).

Aus jahrzehntelangen Höreindrücken in verschiedenen Regionen des Badnerlandes hat sich bei mir herauskristallisiert, dass es ja nicht das eine richtige Badisch gibt.
Jedes Kaff spricht anders, so würde ich dir jetzt den Dialekt nie ankreiden. Und das verwischen kenne ich so auch, das passt.
Hättest du aber nicht dazu geschrieben, dass das Badisch ist, wäre ich wegen dem nedd und gwellt eher in Richtung Pfalz, aber wie gesagt, ich kann ja nicht wissen, in welchem Dorf du großgeworden bist.

Jedoch Unverständnis habe ich für dein Vorgehen, einen Text gleich ins Editierfenster zu tippen - und dann auch noch mit der Begründung, er sei ja nicht so lang. Das bedeutet ja, dass du gar nicht ins Auge fasst, vielleicht erst noch einmal darüber nachzudenken, bevor du ihn postest? Auch wenn das nur ein kleines Humorstückchen sein soll, sollte man ihm doch auch Ernsthaftigkeit in der Arbeit als Autor zugestehen.
Noch was anderes: Stell dir mal vor, der Webmaster würde ab heute die Seite dicht macht, dann wäre der Text einfach weg, für dich nicht mehr greifbar.

Inhaltlich kann ich dem Dialog jetzt auch nichts abgewinnen. Mit

Sie sehen sich nochmal durchdringend böse an und laufen auseinander. Ein paar Tage werden sie sich aus dem Weg gehen, auch nicht telefonieren. Dann werden sie sich "zufällig" wieder begegnen, einen Schoppen zusammen trinken und sich versöhnen. Reinhold ohne Hannes geht auf Dauer nicht - und Hannes ohne Reinhold schon gar nicht. Aber bis dahin werden noch ein paar Tage verstreichen.
dem Absatz kommst du in eine ganz andere Erzählstimme, das passt für mich nicht zum Rest des Textes, denn da taucht auf einmal noch ein Erzähler auf, das hört sich fast an wie in einer Regieanweisung an.

Den Text habe ich wieder aus dem KC genommen, es gibt jetzt keinen Grund mehr dafür.

Aber:
Kann es sein, dass ihr deswegen im Kaffeesatz herum sucht, weil euch der Text (aus welchen Gründen auch immer) nicht in den Kram passt?
Immerhin haben sich Mods um deinen Text gekümmert und dir auch konstruktive Dinge gesagt.
Dass man vielleicht mal kurz übers Ziel hinausschießt, kann jedem passieren. Gäbe es aber die Mods nicht, wäre hier im Forum das absolute Chaos.
Von daher fand ich den Beitrag von ernst offshore, was die Wortwahl betrifft
finde ich ehrlich gesagt einigermaßen ... egal, such dir was aus
respektlos und sich ohne vorherige Textkritik nur zum Stänkern zu melden macht die Sache nicht besser.

Viele Grüße
bernadette
 
Zuletzt bearbeitet:
Wortkrieger-Team
Beitritt
19.05.2015
Beiträge
2.040
Hi Ronnie

ist halt leider ne inhaltsleere Story, deren verzweifelte Komik sich nicht direkt erschließt, obwohl sich gerade süddeutsche Dialekte recht gut eignen, um absurde Komik zu transportieren.

Ich freue mich beispielsweise auf die Fußball-EM, weil man dann den unfreiwilligen Badener Top-Komiker Jogi L. öfters im Fernsehen sieht, woischd. Da wär auch Potential für den Text: lass ihn doch einen Dialog mit diesem unsäglichen Fußballer Max K. führen, der 75.000€ im Taxi liegen lässt und wichsend bei youtube zu finden ist.
Okay: du darfst sie nicht namentlich erwähnen, isch scho klar gell...

Der Dialekt allein trägt nicht, mach mehr daraus :D
viele Grüße
Isegrims
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied
Beitritt
07.03.2016
Beiträge
361
Hallo bernadette,

Aus jahrzehntelangen Höreindrücken in verschiedenen Regionen des Badnerlandes hat sich bei mir herauskristallisiert, dass es ja nicht das eine richtige Badisch gibt.
Jedes Kaff spricht anders, so würde ich dir jetzt den Dialekt nie ankreiden. Und das verwischen kenne ich so auch, das passt.
Ok - das stimmt wohl.

Jedoch Unverständnis habe ich für dein Vorgehen, einen Text gleich ins Editierfenster zu tippen - und dann auch noch mit der Begründung, er sei ja nicht so lang. Das bedeutet ja, dass du gar nicht ins Auge fasst, vielleicht erst noch einmal darüber nachzudenken, bevor du ihn postest? Auch wenn das nur ein kleines Humorstückchen sein soll, sollte man ihm doch auch Ernsthaftigkeit in der Arbeit als Autor zugestehen.
... werde ich so nicht mehr machen.

Inhaltlich kann ich dem Dialog jetzt auch nichts abgewinnen. Mit dem Absatz kommst du in eine ganz andere Erzählstimme, das passt für mich nicht zum Rest des Textes, denn da taucht auf einmal noch ein Erzähler auf, das hört sich fast an wie in einer Regieanweisung an.
Verstehe

Den Text habe ich wieder aus dem KC genommen, es gibt jetzt keinen Grund mehr dafür.
:D

Immerhin haben sich Mods um deinen Text gekümmert und dir auch konstruktive Dinge gesagt.
Dass man vielleicht mal kurz übers Ziel hinausschießt, kann jedem passieren. Gäbe es aber die Mods nicht, wäre hier im Forum das absolute Chaos.
Klar - ich zweifle ja nicht die Arbeit der Mods grundsätzlich an.;)

Gruß, Ronnie


Hallo Isegrim,

ist halt leider ne inhaltsleere Story, deren verzweifelte Komik sich nicht direkt erschließt, obwohl sich gerade süddeutsche Dialekte recht gut eignen, um absurde Komik zu transportieren.
Verstehe - "verzweifelte Komik" gefällt mir als Begriff.:lol:

Ich freue mich beispielsweise auf die Fußball-EM, weil man dann den unfreiwilligen Badener Top-Komiker Jogi L. öfters im Fernsehen sieht, woischd.
Ha noi - isch der Jogi nedd n Schwob?

Da wär auch Potential für den Text: lass ihn doch einen Dialog mit diesem unsäglichen Fußballer Max K. führen, der 75.000€ im Taxi liegen lässt und wichsend bei youtube zu finden ist.
Ich denke drüber nach ... :Pfeif:

Der Dialekt allein trägt nicht, mach mehr daraus
Mol gucke ob mir noch ebbs bessers eifällt. Danke für deine Anmerkungen.

Gruß, Ronnie
 
Zuletzt bearbeitet:
Team-Bossy a.D.
Senior
Beitritt
23.02.2005
Beiträge
5.521
Ich muss noch kurz anmerken, dass es natürlich alemannisch heißen muss :D
 
Mitglied
Beitritt
20.05.2015
Beiträge
98
Isegrims,

dein Kommentar hat mich mehr zum Lachen gebracht als die obige Kurzgeschichte. Falls du selber über Jogi L. und Max K. schreiben solltest: ich werd's lesen!! :D
 
Mitglied
Beitritt
07.06.2017
Beiträge
161
Ich dachte es wäre Vorarlbergisch ... und ich hätte auch gerne erfahren, warum die zwei sich streiten. :read:
 
Senior
Beitritt
21.12.2015
Beiträge
1.256
Hallo Ronnie,

wir hatten schon einmal das Vergnügen wegen des "badischen" Dialekts, du erinnerst dich?

Den gibt's halt nicht. Insofern ist es tatsächlich müßig, darüber zu streiten.

Etwas würde sich aber schon lohnen, nämlich die Beschreibung einer spezifischen Haltung in Streitfragen vor Gericht, die zu den berühmt-berüchtigten badischen Lösungen führt, wonach die Kontrahenten sich erst tüchtig beschimpfen, um dann im nächsten Wirthaus zusammen ein Viertele zu schlotzen.

Daran hat mich deine kleine Szene erinnert und durchaus zum Schmunzeln gebracht. Übrigens haben mich deine Reaktionen auf die Kommentare ebenfalls schmunzeln lassen. Typisch badisch halt.

Übrigens, auch wenn Jogi jetzt in Berlin lebt, bleibt er ein echter Alemanne aus dem Hochschwarzwald, der kann gar kein Schwabe sein.:lol:


Dein badischer Spruch vom Hasen und dem Hund geht auf bairisch weiter:
"Scheißen hätt er scho dürfen, aber ned dabei stehenbleiben ...!"


Gruß von wieselmaus, einem waschechten Freiburger Bobbele ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Letzte Empfehlungen

Neue Texte

Neue Beiträge

Anfang Bottom