Was ist neu

Aeon Timeline

Monster-WG
Seniors
Beitritt
18.06.2015
Beiträge
1.303
Zuletzt bearbeitet:

Aeon Timeline

Vor allem - aber nicht nur - für Leute, die mit Scrivener arbeiten (@Isegrims, @Meuvind, @GoMusic @Katta fallen mir grad ein), ist Aeon Timeline vielleicht eine interessante Ergänzung. Ich glaube, dass sich das Programm nur lohnt (60 Euro, etwas Einarbeitungszeit), wenn man an einem Text in Romanlänge mit einem komplexen Plot arbeitet. Aber hey, wer weiss, wie viele von euch genau das tun.

In Aeon Timeline lassen sich Events (z.B. "A teilt B mit, dass sie schwanger von B ist") definieren und mit Anfangs- und Enddatum versehen. Die involvierten (oder mit dem Event verknüpften) Figuren können zugeordnet werden, auch die Locations. Die Events können auch anderen Events untergeordnet, farblich unterschieden, genauer beschrieben etc. werden. Alles kann danach auch sehr einfach verschoben und neu arrangiert werden, wenn man am Ablauf der Geschichte etwas ändern oder damit experimentieren möchte.

Es gibt verschiedene Darstellungsoptionen: Timeline (Der Zoom reicht von Dekaden bis zu Sekunden), Liste, U-Bahn-Netz etc. Und natürlich auch eine Darstellung, die nicht der chronologischen Timeline entspricht, sondern dem narrativen Ort im Text. Man kann also ein Event definieren und gleichzeitig definieren, wo im Text das erzählt werden soll. Der Clou: Wenn man möchte, legt Aeon Timeline automatisch eine entsprechende Szene am richtigen Ort in Scrivener an und danach wird das auch konstant synchronisiert.

Notwendig oder eine Spielerei? Ich bin mir noch nicht sicher. Aber als ich gestern ein Event erstellt habe ("A trennt sich von B") wurde mir sofort klar gemacht, dass ich das zeitlich falsch eingeordnet habe. Die Software hat nämlich angezeigt, wie weit dieses Event von dem damit verknüpften Ereignis ("A teilt B mit, dass sie schwanger von B ist") entfernt ist und der Abstand war deutlich zu gross. Das Programm wird sicher auch verhindern, dass sich eine Figur gleichzeitig an zwei Orten befindet und ähnliche Dinge. Vor allem, wenn man viele Rückblenden, mehrere Erzählstränge oder viel Backstory hat, wenn Jahreszeiten eine Rolle spielen etc., könnte sich die Software als nützlich erweisen.

Wer interessiert ist: Es gibt eine vierzehntägige Testphase.

 

Letzte Empfehlungen

Neue Texte

Zurück
Anfang Bottom