Was ist neu

humor

Genre: humor

  1. Der kleine Flügel

    In 10.000 Meter Höhe beschloss der kleine Flügel, den Flug abzubrechen. Also brach er ab. Sofort brach im Flugzeug Panik aus. Vor Schreck brach dem Piloten der Schweiß aus allen Poren. Nachdem das Flugzeug ins Trudeln geraten war, schlug es mit brachialer Gewalt auf ein brachliegendes Feld auf...
  2. Malcolm

    „Ich krieg dich!“ Malcolm kroch unter den Tisch und bekam Berry am Schwanz zu packen. Der drehte sich um und biss kräftig zu. „Verdammtes Vieh!“, schrie Malcolm und schleuderte Berry an seinem Schwanz durch die Küche. Berry landete auf der Spüle und streckte Malcolm die Zunge heraus. Als Malcolm...
  3. Madeleine

    Tom lag in Embryonalstellung und zugedeckt auf seinem Bett, starrte auf den mattschwarzen Bildschirm seines Handys und wartete mit pochendem Herzen auf das Klingeln seines Weckers. Er war wieder einmal zu früh und grübelnd aufgewacht, hatte wieder einmal mit zusammengekniffenen Augen...
  4. In Wahrheit gelogen

    In Wahrheit gelogen Zwei befreundete Männer allein im Raucherraum einer alten Kneipe – inmitten einer Grossstadt. Max mit brennender Zigarette in der rechten Hand: Ich weiss nicht wieso, aber irgendwie gelingt es mir nicht, jemanden zu belügen. Frederic inhaliert den Rauch seiner Zigarette...
  5. Oma's Termin in der Physiotherapie (oder auch: "Lachen, du musst lachen")

    Ich sitze entspannt in der Badewanne und lausche Rosenstolz: "Lachen, du musst lachen", mein Lieblingslied und Lebensmotto. Gerade singe ich den Refrain ganz laut, als mir urplötzlich Omas Termin in der Physiotherapie durch den Kopf schießt. Also springe ich flugs auf, trockne meine Haare...
  6. Der Schlüssel zur Unsterblichkeit

    Unsterblichkeit. Ein Konzept, ein Wunsch, der die Menschheit schon seit sie die Fähigkeit des Denkens erlangt hat beschäftigt. Unzählige Geschichten, Theorien und Ideen ranken sich um die Unsterblichkeit diejenigen die sie angeblich erlangt haben. Magische Kelche und Artefakte, übernatürliche...
  7. Nur gucken

    Inka rollte sich auf dem flachen Podest zusammen, so nah am Bollerofen, dass seine Hitze sie erreichte, ohne ihr den Hintern abzuflämmen. Die vier Zeichnerinnen hofften, dass es ihnen gelänge, das Katzenhafte in Inkas Position einzufangen und ihre Muskulatur richtig anzulegen. Nur der einzige...
  8. Betty und Pablo

    Betty und Pablo Betty ist stets für eine Überraschung gut. Sie erzählt erstaunliche Geschichten und tut erstaunliche Dinge. Wenn ich dann sage:«Das ist ja wirklich toll! Was du so alles weißt!«, meint Betty:«Ich bin ja auch schon dreieinhalb und ziemlich schlau.« Das ist wohl wahr. »Oma«, sagt...
  9. Serie Kreis mit Kreuz: Isabel

    I. »Nein, was du nicht sagst? So ein Arschloch! Sag' mir Bescheid, wenn ich es tun soll! Ich fahre gleich morgen bei ihm vorbei, Schätzchen, du Arme! Wer hätte das gedacht? Wie viele Jahre waren es? Aber ich wusste es gleich. Tom hat euch nie gefragt, ob ihr zu ihm ziehen wollt. Dabei hat er...
  10. Die Verlobung

    Abidi fiel. Irgendwann musste er den Halt verloren haben. Noch bevor die Fluten über seinem Kopf zusammenschlugen machte er einen tiefen Atemzug, tauchte unter und ließ sich treiben, kein Strampeln, kein Rudern, nichts. Was sollte dies auch nutzen? Er hatte es nie gelernt: das Schwimmen. Jetzt...
  11. Kaffeekränzchen mit Schuss

    „You can do anything in this world if you are prepared to take the consequence.“ William Somerset Maugham Ein zu schneller Run auf das Glück endet oft im Unglück. Diese Wahrheit findet ihre Bestätigung in der Geschichte von Bernd und Gaby. Nach dem Tod ihres Mannes hatte Gaby im Frühjahr...
  12. Wurzelbehandlung mit Folgen

    Johannes Schwitzer war von Natur aus darin begabt, sich und andere Menschen in Gefahr zu bringen. Gerade neulich hatte er einen Arzttermin bei einem Allergiespezialisten. Wie üblich bei Ärzten, musste er zuvor in einem Wartezimmer platznehmen. Als er sich hinsetzte, geschah folgendes: Das linke...
  13. Lissy spürt etwas

    humor 
    Heute hat sie bereits dreimal angerufen, meine beste Freundin Lissy. Wahrscheinlich sollte ich dankbar sein eine Freundin zu haben, der ich so sehr am Herzen liege, doch ihre Fürsorge erschöpft mich einfach. Okay, es stimmt, dass ich nicht gerade auf dem Tisch tanze seit Markus ausgezogen ist...
  14. ER oder die Revolution des geriatrischen Geschwaders

    Schlange am Pfandautomat, direkt am Eingang. Alles ab sechzig plus tummelt sich mit Rollatoren und quer gestellten Einkaufswagen, sodass niemand mehr Platz hatte, das Gebäude zu betreten oder zu verlassen. "So geht das doch hier nicht! Er hat doch meine fünfundzwanzig Zent!" Er war weder...
  15. Kleinenberg-Broichrath

    Autobahnsperrung – Umleitung über die Dörfer. "Oje!", stöhnt Torsten. Kostet ihn sicher eine halbe Stunde, dieses Herumgurken. Direkt nach der Ausfahrt stockt es auch schon. War ja abzusehen: Ein Dutzend Autos vor ihm folgt einem kriechenden Traktor. Trotz mehrerer Möglichkeiten will der Bauer...
  16. Gemeinsam

    Als David Lesitzki das Licht der Welt erblickte, regnete es. Die Regentropfen kullerten am Fenster des Marienhospitals herunter. Um den kleinen Schreihals standen alle nahen Angehörigen gespannt und fröhlich herum. Das waren Peter, Monika und deren erstgeborene Tochter Ilse. Seine bereits drei...
  17. Seite 33!

    Adam Caputo war ein erfolgreicher Headhunter - er war spezialisiert im Recruiting von Kaderleuten in der Versicherungsbranche. In der Szene war er als knallharter Hund bekannt, der wirklich nichts dem Zufall überliess! Berüchtigt war er wegen seinen "exotischen Assessments". Trotzdem: Seine...
  18. Entspannung zur Musik

    Als Lehrling auf dem Weg zu mehr Leben und Gelassenheit wurde mir angeboten, an einer Kursreihe „Entspannung zur Musik“ teilzunehmen. Der Kurstitel sagte mir spontan zu, da mir eine recht große Affinität zur Musik innewohnt und mir Musik auf meinem Lebensweg bei den unterschiedlichsten...
  19. Die Wette gilt

    humor 
    Basel, 18.42 Uhr.
  20. Fernsehabend

    Es war ein Tag wie jeder andere. Die Sonne schien, die Vögel zwitscherten in den Bäumen und unter meinem Fenster tummelten sich auf der Wiese im Garten ein paar Rehe und fraßen meine Rosen. Richtige Idylle eben. Okay, nein. Ich geb’s ja zu. Es pisste wie aus Eimern und unter meinem Fenster...

Letzte Empfehlungen

Neue Texte

Neue Kommentare

Anfang Bottom