Was ist neu

fantasy

Genre: fantasy

  1. Das magische Geschenk

    Es sind grade mal zwei Wochen vor Heiligabend und ich brauchte noch Geschenke. Ich wollte allen ein ganz besonderes Geschenk machen. Eines mit Magie, so schwebte es mir in meiner kindlichen Fantasie vor. Doch wo kann ich so ein Geschenk herbekommen, wo „Magie“ doch für die meisten dieser Erde...
  2. Dämonen gegen Götter, Hölle gegen Himmel

    1. Krieg von Hölle bis Himmel Die Götter hatten die Welt jeher beherrscht. Bisweilen entthronte eine jüngere Generation eine ältere, etwa, als Marduk Tiamat besiegte, als die Olympier die Titanen bezwangen, und, als die Ɂasen die Jöten beinahe ausrotteten. Jedoch lautete das Motto auch dann...
  3. Der mechanische Arm

    Ich gehe abends gerne ins technische Museum. Dort ist es im Sommer kühl und im Winter warm. Barny, der gute Mann am Empfang, gibt mir einen Besen und ich fege ein wenig die Gänge, es ist ein Alibi. „Hallo Barny, alte Dreck HEP”, begrüße ich ihn freundlich. Er nickt mir zu, dreht sich behäbig...
  4. Ruß im Wind

    Aufgeregtes Getrappel und Gemurmel ließ Garem aus seinem Schlaf fahren. Irgendetwas stimmte nicht. Benommen richtete er sich auf und lauschte in die Dunkelheit der Kammer. Stille. Dann ein leises Scharren, irgendwo jenseits des Flurs. Hörte er da Delara, die Hebamme? Langsam gewöhnten sich seine...
  5. Haerzls Erzählung

    Da zerbrach der Himmel in zwei Hälften. Hernieder fuhr das Feuer der Begierde und des Hasses. Und als der Rauch sich lichtete, erschien die Wunde unserer Welt. Abgewandt von Mond und Licht mit einer Klinge voll von Gift. Und wo er wandelte, verdarb das Land. Niemand vergaß den Wolf, der unsere...
  6. Serie Das Rätsel des Sees: Lanzelots Reise ins Unbekannte

    Lanzelot und seine tapferen Gefährten zogen durch die endlose Wüste, kehrten siegreich von einer Schlacht gegen ein feindliches Heer vor zwei Monden zurück. Der Durst plagte ihre Kehlen, als sie auf eine schattige Vertiefung stießen, groß genug, um all ihre Krieger zu bergen. Mutig erforschten...
  7. Serie Die Kinder Ithilias: Bürde des Erstgeborenen

    "Und ich sage dir, es waren zu viele!" "Pah! Nur eine Ausrede für deine mangelnde Opferbereitschaft!" "Du warst nicht da! Du hast sie nicht bekämpft!" "Doch, habe ich! Im Dunkelschacht, erinnerst du dich? Lange bevor du auch nur einmal deine Lanze dreckig gemacht hast!" Sol'naryas Antwort...
  8. Süßes oder ... was?

    "Süßes oder was?", fragte Lady Rattingdale, nachdem der Butler ihr erklärt hatte, was die seltsam verkleideten kleinen Menschen von ihr wollten. Sie spähte durch den Spalt der verzogenen Holztür nach den Kindern in der Halle. Einige hatten sich Toilettenpapier umgewickelt, andere trugen Kürbisse...
  9. Das Puzzle

    Es war ein Puzzle von Sylt im hohen Norden, das erzählte, jemand würde dich ermorden. Doch das letzte Teil setzt du ein, sie erscheint, bringt dir keine Pein, doch sollten deine Gefühlte nicht überborden. Das Puzzle bekam Wolfgang Prakl von seiner Schwester Maria geschenkt, nachdem sie...
  10. Walhall - Björn

    Björn, der Krieger, lag dort in einer Blutlache, die nun das einst so grüne Gras durchtränkte, in dem er als Kind so oft gespielt hatte. Er war ja nicht allein. Hunderte blutige und verstümmelte Körper waren seine düstere Gesellschaft. Björn hatte seine letzte Schlacht geschlagen, für die...
  11. Serie Die Chroniken von Solikstatt - Senator Marcellus

    Am Abend des siebzehnten Loras im Jahr des Nald betrat ich das Schiff am Pier von Solikstatt. Mir wehte ein Geruch von Kardamom entgegen, meine Hand hörte auf, sich zu verkrampfen, und ich wartete darauf, dem Kapitän das Schreiben zu übergeben. Er war ein aufgedunsener Mann mit weißen Haaren und...
  12. Der Cellokasten

    Margrit de Vries schreckte im Bett hoch. Mit ihrem schwarzen Seidenschlafanzug verschwand sie fast in der schwarzen Satin Bettwäsche. Für Margrit gab es keine andere Farbe als Schwarz, zumindest soweit es um Klamotten ging. Mit Schwarz kam auch ihre helle Haut, das rote lange Haar und er knallig...
  13. Heldentat bei Abun Dahr

    Rechtschaffene Bürger von Ja'ib Dromeda, Seelen der goldenen Stadt, Söhne und Töchter Nyriens. Freudens verkünde ich, dass der große Vormarsch des Generals Zao Bano nun wieder in vollem Gange ist. Das königliche Heer hat sich nun vollends von der geringfügigen Niederlage in Telapien erholt und...
  14. Serie Barat: Todeshall

    Die Nebelkrähe flog über das Kaufmannsviertel, im Mondlicht suchte sie die Schindeldächer nach Leckerbissen ab. Sie war allein, ihre zahlreichen Geschwister hatten sich mit dem Fraß im Sund zufrieden gegeben, Fleischbrocken aus Kotzepfützen gepickt und mit den Ratten um Abfälle gezankt, bevor...
  15. Serie Ylva und der Sonnenzauber

    Der erste Tag in den Sommerferien. Tamme und Finn können schlafen, solange sie wollen. Keine Ylva, die ihnen das Bettzeug klaut, damit sie rechtzeitig aufstehen. Keine Mutter, die immer wieder zum Frühstück ruft. Einfach im Bett liegen und nichts tun, und das so lange, bis es langweilig wird...
  16. Serie Ylva-Magische Abenteuer einer Elfe

    Weit weg von der großen Stadt gibt es einen wunderschönen alten Wald. Hier wachsen verschiedene Arten von Bäumen, Pilzen und anderen Pflanzen. Der Boden ist bedeckt mit Laub und weichem, grünen Moos. Das Moos sieht aus als wäre es verzaubert. Schaut man es genau an, sieht es aus, als wären am...
  17. Der Lehrling des Magiers

    Knacken und Keuchen war zu hören. Timaro rannte durch das Dickicht und immer wieder peitschten Äste in sein Gesicht. Der zehnjährige Junge blickte immer wieder nach hinten. Das röchelnde Atmen seiner Verfolger spornte ihn nur noch mehr zur Eile an. Er spurtete auf ein Licht zu...
  18. Der Einzelgänger

    Veröffentlicht in Fantasia 1133e
  19. Die Schuppe der Yamata no Orochi

    Kühl und feucht legte sich die Luft auf meine Haut, benetzte sie und ließ mich erschaudern. Ich zog meine Jacke etwas enger um mich und setzte meinen Weg fort. So früh am Tag war das Wetter wirklich unangenehm. Wäre es nur die Kälte, wäre es ja noch in Ordnung, aber der morgendliche Nebel raubte...
  20. Was unter uns liegt

    „Bleib stehen, Istra!“ Das laute Brüllen der Wachen drang gedämpft an Istras Ohren, während er durch die Straßen jagte. Ihre donnernden Schritte waren direkt hinter ihm. Sein Herz raste, trieb sein Blut in hohem Tempo durch seine Adern und ließ seinen Atem in seiner Lunge brennen. Der Wind...

Letzte Empfehlungen

Neue Texte

Neue Kommentare

Zurück
Anfang Bottom