Was ist neu

fantasy

  1. Der Spalt (Halloween)

    „Siehst Du sie?“ „Ja! Psst sei leise, sonst hören sie uns noch …“ „Unser Versteck ist gut, oder?“ „Ja, ist es. Sie werden uns nicht entdecken!“ Die Nacht ist kühl und dichte Nebelschwaden irren um die Häuser. Ein schmaler Spalt zum Tor ward aufgestoßen. Der Weg ist frei für all die Wesen, die...
  2. Der Wannenhai! - Seltene „Corona Tiere“ Daheim...

    Ich höre immer: Bleib daheim wegen Corona. Aber auch das zu Hause bleiben ist nicht ohne Tücken. Kurz gesagt es ist sogar gefährlich. Nicht nur die meisten Unfälle gehen auf das heimische Konto, sondern sogar handfeste Angriffe von Tieren, die man als guter Hausmann bisher gar nicht auf dem...
  3. Leben für die Toten

    Nomiia blickte zur Behausung der Skelette. Eine riesige Kuppel, erbaut aus Knochen aller Art. Früher hatte hier eine Stadt der Menschen gestanden. Als sie gerade weitersprechen wollte, schlug ihr das Skelett ins Gesicht. Sie stolperte zurück und fiel. Spuckte Blut und einen Zahn auf den Boden...
  4. Auf der Spur der Werwölfe

    Prolog & Tag 1 Es war einmal vor mehreren Jahrzehnten. Mitten in der Arktis lebte ein Wolf, welcher besonders war. Er hatte eine Gabe, die Gabe, Herzen zu bewegen und Vernunft hervorzubringen. Er konnte zudem in jeder Sprache der Tiere reden. Aber er lebte einsam. In der Arktis war es leer...
  5. Der Traum vom Siegen

    Der Flieger ist rappelvoll. Die Gepäckfächer quellen über. Ein Typ im Anzug drängelt sich durch den Gang. Immerhin entschuldigt er sich jedes Mal, wenn er einen Passagier aus dem Weg kehrt. Vor einer unscheinbaren Brünetten kommt er zum Stehen. Sie ist überrascht, ihn zu sehen und traut ihren...
  6. Die Rache mit der Voodoo-Puppe

    Die Kälte des Winters erreichte an jenem Tag ihren Höhepunkt und verbreitete eine unangenehme Atmospäre. Das Tennistraining der Junioren begann wie üblich abends in der Halle. Lukas, Leon und Daniel waren die einzigen der sechs, die an diesem Tag Zeit und Lust hatten ihrem Hobby nachzugehen...
  7. Hinter der grünen Tür

    „Atropos, Liebes?“, fragte mein Vater erneut, nahm einen Bissen von seiner Gabel und wartete auf eine Antwort. „Nenn mich nicht so.“, zischte ich durch meine aufeinandergepressten Zähne und rührte auf meinem Teller herum. Meine beiden jüngeren Schwestern verstummten und sahen erst mich an, dann...
  8. Serie Die Novizin

    Nadejas Fingerspitzen glitten über die Bücher auf dem Regalbrett vor ihr. Hier hatte es gestanden. Sie seufzte und blickte die Regalreihe zurück. Die Farben, Größen und aufwendigen Metallverzierungen der Buchrücken verschwammen vor ihren Augen zu einem undurchdringlichen Chaos. Frustriert hob...
  9. Ein Zeichen der Götter

    Er trampelte mit seiner scheckigen Mähre tiefe Spuren in den versumpften Weg, den man fast nicht mehr als solchen ausmachen konnte. Es wunderte ihn nicht mehr, dass auch dieses Dorf gottverlassen in der Gegend hing. Schöne Freunde hatte er da gefunden. Haben ihn vorgeschickt, zu diesen...
  10. Das Geheimnis der Gruft zu Köln

    Kratzend glitt die Feder, begleitet von Seufzen, über das Papier, hinterließ geschnörkelte Buchstaben, die tiefblau und feucht im Morgenrot glänzten. 22.07.1860 Ich wusste, dass die Küchenmagd Minna uns beobachtete und aus unseren geheimen Treffen Wiener Klatsch und Tratsch machte. Der Herzog...
  11. Endlich allein

    Ich verließ meinen Körper und schwebte zur Tür hinaus. Dorothee rannte mir hinterher und erwischte im Hechtsprung meine Ferse. Ich versuchte, sie in die Höhe zu ziehen. Keine Chance. Dorothee hatte einen Kugelbauch und hielt unseren einjährigen Alvin im Arm. Es blieb mir nichts anderes übrig...
  12. Bis die Toten sterben

    Der Regen prasselte auf die Windschutzscheibe des Alfa Romeos und die bunten Herbstblätter der umliegenden Bäume wirbelten über die Landstraße. Das graue, kalte Wetter passte zu Jürgens Laune. Der Gedanke an die Schreiben der Rechtsanwaltskanzlei, die zu Hause auf ihn warteten, ließ ihm die...
  13. Der Beobachter aus dem Nebel

    Jemand klopfte aufgeregt an die Tür. Arthur befreite sich aus den Wirrungen des Textlabyrinths vor ihm und betrachtete die gigantische Pendeluhr an der gegenüberliegenden Wand. Ihre metallenen Zeiger standen exakt auf Neun und Zwölf. Im Zimmer roch es nach dem Rauch aromatischer Zigarren, das...
  14. Das etwas andere Märchen

    Die Sonne scheint. Justin hat gerade seine Schmiede verlassen um eine kurze Pause zu machen. Justin ist ein kleiner unbedeutender Bauer, wie er selber findet. Doch ist er der Schmiedemeister des Königreiches. Ja, richtig. Justin lebt innerhalb eines Königreiches. Und zwar das Königreich...
  15. Vergessene Fehler

    Jahrelang habe ich mich vor diesen übernatürlichen Wesen gefürchtet. Und nun steht er vor mir. Ein Vampir. Hätte ich doch nur auf Flynn und die anderen gehört. Sie haben mich davor gewarnt, dass ich mich nicht allein auf den Weg machen soll. Jetzt kann ich es aber nicht mehr ändern. Der Vampir...
  16. Das Anwesen

    Allgemein: Nur die Gemeinschaftsräume sind grob vorgegeben. Privatzimmer gestaltet jeder nach Lust und Laune. Bäder gibt es auf allen Etagen. Bereich Vorgaben Bewohner Garage Hybrid aus Werkstatt und Garage, rückseitige Tür zum Garten. Garten Schuppen. Pavillon. Sandkasten und...
  17. Charaktere

    Wesen (in alphabetischer Reihenfolge) (nach Nachnamen, sofern bekannt, ansonsten nach Vornamen) Hinrich Gratzsch Autor: @josefelipe Art Mensch Alter / ggf. Geburtsjahr Zwischen den Weltkriegen, Sohn einer bosnischen Partisanin, später Adoptivkind des Ehepaars Gratzsch in Mittweida bei...
  18. Manni

    Leever Herr Kasulke, ich wieß jar nit, wo ich anfange sull, Jründerzick-Villa, leck mich an de Föß, et klingt schon su jemütlich, entschuldigen se, ich bin total aufjeregt, richtigjehend habbelich und dat in mingem Alter, ever eens lass dir jesagt sin, leever Herr Kasulke: Dat mit dingem...
  19. Moepi in da House!

    Wolfgang Kasulke schlug das Lehrbuch zu, strich über das Autorenfoto auf der Rückseite des Einbands und vergrub das Gesicht in den Händen. Wie sehr er sie vermisste! Sie hatten sich auf dem Gymnasium kennengelernt. Susanne, die Referendarin aus dem Sauerland, für die er in ihrer Anfangszeit so...
  20. Mitbewohner für Monster-WG gesucht

    Wir, das sind greenwitch, Maedy, Meuvind, Nichtgeburstagskind, TeddyMaria und GoMusic, suchen Mitbewohner für unsere Monster-Wohngemeinschaft und rufen euch auf, aktiv mitzuwirken. Background: Nach dem Tod von Kasulkes Frau und dem Auszug seiner Kinder verfällt das am Rande von Köln gelegene...
Anfang Bottom