Was ist neu

fantasy

Genre: fantasy

  1. Im Herzen der Finsternis

    2. Quadrant des ViNok-Systems Spiralnebel Nexus-734.01/BK Das Geräusch fing an ihm auf die Nerven zu gehen. Ein einzelner, dumpf röhrender Basston, welcher in Abständen weniger Sekunden durch die fleischigen Gänge des Raumschiffs dröhnte, wiederholte sich nun schon eine gefühlte Ewigkeit. Jigon...
  2. Die Gnade der Götter

    I Als das Dorf brannte, hielt Sepp eine Predigt. »D’rum schenkte uns der Vater Himmel Gerechtigkeit; alles auf dieser Welt, so sprach er, soll geschehen, wie es Recht ist.« Die Worte waren wie süßer Wein auf seinen Lippen und beschwipsten ihn. Auch die Zuhörer nahmen einen Schluck. »Nicht...
  3. Sonnenuntergang

    Der Himmel war von grauen Wolken bedeckt. Das blasse Licht welches durch die dichte Wolkendecke drang, war farb- und leblos. Der Erdboden war übersäht mit unzähligen Gerippen und Trümmern von verfallenen Türmen und Gebäuden. Das Licht gab den vielen Glatten und metallenen Oberflächen der Ruinen...
  4. Hexengeschichte

    Rosalia konnte auf alle Vier herunter sehen. Sie war so hoch oben, dass sie mit der Hand die Decke hätte berühren können; was ihr aber mit gefesselten Händen unmöglich war. Schon sauste sie wieder nach unten; zum fünften Mal an diesem Tag. Und sie wusste von den vier mal zuvor, wie schrecklich...
  5. Jill aus Eis

    Julvanger liegt am Arsch der Welt, aber das ist es nicht, was Magne stört. Es sind auch nicht die verschneiten Kiefernwälder, die sich überall entlang des Fjords und der Berghänge erstrecken, nicht die Tatsache, dass der Sommer nie länger als sechs Wochen dauert. Magne stören die immergleichen...
  6. Die Rache der Blaublütigen

    „Aua“, sagte das Sandglöckchen, „sie hat mir mit ihrem Rollstuhl zwei Blüten platt gefahren.“ „Das ist ein Rollator, kein Rollstuhl“, verbesserte der Rittersporn, „ich hatte dich gewarnt, du ragst zu weit in den Gehweg. Heinrich ist zu nachsichtig mit dir und deinen Auswüchsen.“ Das...
  7. Im Zentrum des Lichts

    Eigentlich war es ein Tag wie jeder andere. Ich sammelte Beeren und beschwerte mich lautstark bei der Welt, über meine Sandalen, aus denen ich schon lange herausgewachsen war. Das einzige was mich von meinem morgentlichen Hunger ablenkte waren die Sonnenstrahlen, die wie durch Bestimmung, sich...
  8. Gutes All

    Damian war der Erste, dem innerlich Flügel wuchsen. Er ging nicht mehr, sondern tänzelte. Er sah nicht mehr, sondern schaute. Er dachte nicht mehr, sondern spürte. Wir kannten Damian als einen schweigsamen und in sich gekehrten Steppenwolftypen, der bei unseren feuchtfröhlichen...
  9. Drachen oder Drachen?

    Und wieder trage ich meine beige Sommerjacke. Heute ist verdammt schönes Wetter und durch eine steife Brise der perfekte Tag zum Drachen steigen lassen. Ich bin schon länger im Park, so wie viele andere an diesem schönen Spätsommertag. Der Hügel ist voller Leute die ihre Drachen steigen lassen...
  10. Igel unterm Hut und Familienmagie

    Im Morgennebel lässt sich Adalbert das Frühstück von einem ehrfürchtig schweigenden Spatzenschwarm servieren. Das Lagerfeuer flackert in sicherer Entfernung und wärmt ihn. Bedächtig, ja zärtlich streicht er über die noch kahlen Äste des Haselbusches, doch der Strauch will frei schwingen...
  11. Die verhexten Münzautomaten

    Ein kleiner Wanderzirkus schlägt in unserem beschaulichen Städtchen Bladem sein Lager auf. Argwöhnisch betrachten wir die Ankömmlinge. Auf den ersten Blick scheint es, als wenn es ein ganz gewöhnlicher Zirkus wäre. Tage später gehe ich mit meinen Freunden, Christin, Jackie, David und Robb über...
  12. Die kleine Prinzessin

    Verbrannter Fleischgeruch liegt in der Luft und von der Burg ist nicht mehr viel übrig geblieben. Es ging alles sehr schnell und als die Drachen abzogen waren, die ersten Sonnenstrahlen sich den Weg durch die dunkle Wolkendecke bahnten, war zu sehen was sie hinterließen. Nur ein kleines Mädchen...
  13. Gate E38

    Es war noch früh am Morgen und trotzdem herrschte am Flughafen schon reger Betrieb. Gruppen von Menschen hetzten von einem Gate zum anderen, unterhielten sich angeregt an den überteuerten Kaffeeständen, oder vertrieben sich die Zeit in einem der vielen Duty-free-Shops. Roger stand etwas abseits...
  14. Die Daimon

    Captain Collingwood spähte angespannt über die Reling auf die ruhige See im Vollmondschein, als er einen Streifen am Horizont bemerkte, der ein wenig heller zu sein schien als der Nachthimmel. Er rieb sich die Augen und schaute noch einmal, um sicher zu gehen. Es war schon die dritte schlaflose...
  15. Der Spalt (Halloween)

    „Siehst Du sie?“ „Ja! Psst sei leise, sonst hören sie uns noch …“ „Unser Versteck ist gut, oder?“ „Ja, ist es. Sie werden uns nicht entdecken!“ Die Nacht ist kühl und dichte Nebelschwaden irren um die Häuser. Ein schmaler Spalt zum Tor ward aufgestoßen. Der Weg ist frei für all die Wesen, die...
  16. Der Wannenhai! - Seltene „Corona Tiere“ Daheim...

    Ich höre immer: Bleib daheim wegen Corona. Aber auch das zu Hause bleiben ist nicht ohne Tücken. Kurz gesagt es ist sogar gefährlich. Nicht nur die meisten Unfälle gehen auf das heimische Konto, sondern sogar handfeste Angriffe von Tieren, die man als guter Hausmann bisher gar nicht auf dem...
  17. Leben für die Toten

    Nomiia blickte zur Behausung der Skelette. Eine riesige Kuppel, erbaut aus Knochen aller Art. Früher hatte hier eine Stadt der Menschen gestanden. Als sie gerade weitersprechen wollte, schlug ihr das Skelett ins Gesicht. Sie stolperte zurück und fiel. Spuckte Blut und einen Zahn auf den Boden...
  18. Auf der Spur der Werwölfe

    Prolog & Tag 1 Es war einmal vor mehreren Jahrzehnten. Mitten in der Arktis lebte ein Wolf, welcher besonders war. Er hatte eine Gabe, die Gabe, Herzen zu bewegen und Vernunft hervorzubringen. Er konnte zudem in jeder Sprache der Tiere reden. Aber er lebte einsam. In der Arktis war es leer...
  19. Der Traum vom Siegen

    Der Flieger ist rappelvoll. Die Gepäckfächer quellen über. Ein Typ im Anzug drängelt sich durch den Gang. Immerhin entschuldigt er sich jedes Mal, wenn er einen Passagier aus dem Weg kehrt. Vor einer unscheinbaren Brünetten kommt er zum Stehen. Sie ist überrascht, ihn zu sehen und traut ihren...
  20. Die Rache mit der Voodoo-Puppe

    Die Kälte des Winters erreichte an jenem Tag ihren Höhepunkt und verbreitete eine unangenehme Atmospäre. Das Tennistraining der Junioren begann wie üblich abends in der Halle. Lukas, Leon und Daniel waren die einzigen der sechs, die an diesem Tag Zeit und Lust hatten ihrem Hobby nachzugehen...

Letzte Empfehlungen

Neue Texte

Neue Kommentare

Anfang Bottom