Was ist neu

romantik

  1. How to be her superhero

    Rebecca drängelt sich durch die dichte Menge. Wo ist er? Um sie herum greifen die Partygäste nach Häppchen, nippen an ihren Sektgläsern und unterhalten sich. Ein blau-weißes Banner an der Saalwand verkündet Happy Halloween wünscht KPMG. Durch die Lautsprecher schallt Je ne regrette rien. Der...
  2. Gypsy. Ein Lied, eine Frau und eine verlorene Liebe.

    Es gibt Lieder, die wecken Erinnerungen. Und diese Erinnerungen werden oft mit einer Melodie verbunden. Erinnerungen an schlechte Zeiten oder viel öfters noch Erinnerungen an eine schöne Zeit. An Stunden voller Liebe und Verliebtsein. Von Zärtlichkeit und Erotik. Und das Lied “Gypsy” von...
  3. Novelle Die Jünglingsloge

    I »Der schönste meiner Abende war der heutige«, dachte sich der Jüngling. Niemals hat es ihn so dazu getrieben zu denken: Dies ist wohl das reinste Glück auf Erden! Er stand bald schon vor seiner Haustür, welche er aufzuschließen versuchte, seine Hand zitterte vor Erregung, doch es gelang ihm...
  4. Wildes Haar

    „Bist du dir sicher?“, Monika untersuchte das kleine Gutscheinheftchen in ihren Händen sorgfältig, als wären die größten Geheimnisse darin aufgelistet. „Nicht dass wir am Ende alles bezahlen müssen und gleich am ersten Tag pleite sind.“ Ich konnte mir ein Schmunzeln nicht unterdrücken...
  5. Ein Stück vom Himmel

    Es war an einem Samstagabend während meines Kurzurlaubes in Krakau, als mir etwas wirklich Seltsames passierte. Ich lief in Richtung Schloss und suchte ein Lokal zum Abendessen. Dominik hatte mir in der Gegend hier eins empfohlen, bevor ich allein zu meiner Kinder-Auszeit aufgebrochen war. Es...
  6. Gib mir deine Hand, ich lasse sie nicht los!

    Schweiß rann Louisa an ihren Schläfen hinunter. Ihre Haare klebten ihr von der Nässe im Gesicht und die Tränen benetzten ihr Dreck verschmiertes Gesicht. Louisa war eigentlich nicht die sportlichste aber gerade trugen sie ihre Beine als gäbe es kein Morgen. Sie wollte einfach nur weg. Weg von...
  7. "Komm mit mir"

    Fliegendes Haar im Schummerlicht. Blonde Strähnen locken sich wild um das verschwitzt glückliche Gesicht. Die Augen friedlich geschlossen, der Mund in einem genüsslichen Lächeln. In den Armen eines Fremden fließt ihr Körper zu den melancholischen Klängen des Bandoneons in immer neue Formen. Ihr...
  8. Das Lied einer Asexuellen.

    Strophe 1 Alles laugt aus. Aufstehen, aufrecht bleiben, schlafen gehen, mit der Einladung zur Hochzeit meiner großen Liebe zu leben und pünktlich zu eben dieser zu erscheinen. Ein tiefer Atemzug gibt meinem Brustkorb kurzzeitig das blödsinnige Gefühl, nicht weiter in sich zusammenfallen zu...
  9. Zug Umzug

    Als sich John Terry auf die Fresse legt, bin ich zwölf. Saturn, FIFA, ich kann das besser. Konnte ich nicht und lege die Hülle in die Tüte ohne Aufschrift für den Müll. Pause. Pueblo in das Papier, Strohhalm in die Capri-Sonne, fünfundzwanzig, fast so alt wie er damals, nicht auf die Fresse...
  10. Das Podest - „…. aber ich stelle sie nicht auf ein Podest.“

    Das leuchtende Abendrot war längst dahin, die Dunkelheit hatte es bereits in sich verschlungen, als ihr dennoch das Leuchten in seinen Augen auffiel, in denen sie sich so gerne so oft verloren hatte und sie wünschte sich so sehr, dass er sehen hätte sehen können, dass es auch in ihr noch hell...
  11. Jill aus Eis

    Julvanger liegt am Arsch der Welt, aber das ist es nicht, was Magne stört. Es sind auch nicht die verschneiten Kiefernwälder, die sich überall entlang des Fjords und der Berghänge erstrecken, nicht die Tatsache, dass der Sommer nie länger als sechs Wochen dauert. Magne stören die immergleichen...
  12. Schmerz

    Tränen oder Ruhe? Schmerz oder Erlösung? Leben oder Tod? Wenn ich aufhöre zu weinen, werde ich kalt. Ich werde zu einem lebenden Eisblock, weil ich aufgegeben habe. Aber ich kann langsam nicht mehr weinen. Meine Hände zittern, weil mich keine Decke der Welt mich wärmen kann, mein Magen...
  13. Du bleibst unbegreiflich

    Auch wenn du schweigst, sagst du so viel: Wir hatten nie den Sommer, der sich nach ewiger Liebe angefühlt hat, warum auch? Wenn ein Moment einen Sommer bringen kann, dann ist das manchmal so viel mehr wert. Aber wir hatten diesen Augenblick eines Spätsommers, der wohl so nie wieder zurück kommen...
  14. Und jetzt ist es zu spät

    „Bei dir bin ich zuhause“ möchte ich sagen. „Bei Dir bin ich zuhause, hier ist es gut.“ Das möchte meine Stimme sagen. Und meine Arme möchten ihn an mich drücken und an dem gut gebügelten Hemdkragen möchte meine Nase gern wohnen. Sich festsaugen an dem weichen, tiefen Geruch dieser Haut. Und...
  15. Wenn heute morgen war

    Wilmas Nacht endete mit Sommerregen auf warmem Asphalt, ihrem Lieblingsduft. Ihr zweiter Atemzug erfüllte sie mit Filterkaffee und Unbekümmertheit. Schläfrig begab sich das erste Auge auf die Suche nach Vertrautem. Zwischen den Silhouetten im Halbdunkel ein Fenster. Hinter der Gardine...
  16. Geflüstert

    Phelan stand da, den Kopf an die Wand gelehnt. Sie war angenehm kühl an seiner Haut. Das einzige Geräusch war sein Atem, dessen leises Echo von der Wand zurückgeworfen wurde. Wie jedes Mal hatte er lange gewartet, bis seine Eltern aus dem Haus gegangen waren und ihn in seine Hausaufgaben...
  17. Der Sand

    Es ist später Vormittag. Sie sucht ihr Buch zwischen den ganzen leeren Bierdosen. Sie trinkt ihr Bier lieber aus einem Glas. Der Weg runter zum Strand ist recht steil, eine Mischung aus Sand und Erde, zwischendrin lugen freigelegten Wurzeln hervor. Die kleinen Sandkörner findet sie auch noch...
  18. Turngarten

    Ich lernte die Blumen nach meinem Unfall lieben. Nicht die Exemplare, die man mir ins Krankenhaus brachte. Lieblos ausgewählte Sträuße, die abends weggeräumt werden mussten, um meinem Essenstablett Platz zu machen. Sondern die Blumen aus meinem späteren Garten. In meinen ersten Kliniktagen...
  19. Der Stern zu Bethlehem

    Der Stern zu Bethlehem Es war tief in der Nacht als Willi Kaiserwetter mit seinem frisch beladenen Truck endlich vom Hof kam. Natürlich regnete es. Wie kann es anders sein. Noch nie hatte er erlebt das es auch gutes Wetter in England gibt. Die Straße von Canterbury nach Dover...
  20. Von dem freien Vogel und dem Jungen, der ihn einfing.

    Seltsam. Seltsam wohin einen das Leben irgendwann treibt. Ich dachte immer, es wäre ein leichtes eine Bindung zu jemanden aufzubauen, aber dem ist wohl nicht so. Ich will doch nur helfen, aber wieso lassen sich Menschen nicht helfen? Ich fang dafür aber am Besten an, wo mein Leben eine Wende...
Anfang Bottom