Was ist neu
  • Macht bis zum 15.08.2020 mit bei der ersten jährlichen Sommer-Challenge für Kindergeschichten: Zielgruppe Krümel.

kinder

  1. Alois und seine Freund

    Ach na toll, Mama hat mal wieder keine Zeit für mich, weil sie flink wie eine Rakete mit ihrem Staubsauger von der Küche ins Wohnzimmer flitzt, zurück in die Küche, über den Flur ins Schlafzimmer und dann auch noch in Tobias Zimmer und wieder ... es scheint so, als würde sie immer schneller...
  2. Theo und die Weißen Berge

    Sachte schloss Theo die Badezimmertür hinter sich, horchte, ob auf dem Flur alles still war und lief hinüber zum Waschbecken. Seine Eltern hatten ihn beim Abendessen beobachtet und mit hochgezogenen Brauen einander Blicke zugeworfen, weil er so schweigsam war. Theo würde es ihnen später...
  3. Der drölfzigste Geburtstag des Bürgermeisters

    Es war einmal ein Bürgermeister, der träumte davon, ein König zu sein. Sein Haus stand genau in der Mitte einer Insel, die sich genau in der Mitte des Ozeans befand. In seinem Garten wuchsen die 24 schönsten Weihnachtsbäume. Tausend Kugeln funkelten bunt in der Sonne und silbern im Licht des...
  4. Das kalte Mädchen

    „Tu das nicht! Es wird viel zu kalt heute Nacht.“ Sie stand auf, verabschiedete sich, verscheuchte ein dunkles Gefühl. „Deine Mutter würde das nicht wollen“, sagte einer. Mama. Mama hatten sie eines Morgens ins Krankenhaus gebracht. Ihr böses Bein. Oder der Husten. Oder beides. „Ich bin morgen...
  5. Die Kuh im Apfelbaum

    Tobi ist vom Regen aufgewacht. Die Tropfen prasseln an die Fensterscheibe, als würde jemand Erbsen dagegen werfen. Auch die Möwen machen so viel Lärm, dass Tobi sich im Bett aufsetzt und die Augen weit öffnet. Aber richtig gut sehen kann er trotzdem nicht. Alles ist grau und langweilig. Genau...
  6. Petulia

    Warum Petulia an einem Mittwoch um Dreiviertel Zwölf auf einen Baum stieg, konnte niemand sagen. 'Vielleicht will sie wissen, wie die Welt von weiter oben ausschaut', mutmaßten die Eltern, '… oder ob sie von dort über die Dächer bis zum Meer sehen kann?' Aber was wussten Eltern schon? Jedenfalls...
  7. Engelszungen

    Uriel hatte sich in Marie verliebt, kaum dass sie das Licht der Welt erblickt hatte. Der unbeholfene Gang, diese wehklagende, sanfte Stimme und überhaupt das ganze Wehrlose zogen den Engel vollständig in ihren Bann. Sie zwischen all den Gittern zu sehen und mitzufühlen, wie sie von den anderen...
  8. Rotköpfchen und der böse Rolf

    «Hey, Rotköpfchen. Mach mal Ketchup!» Rolf stand hinter Frida am Fussgängerstreifen und quatschte sie an. Sofort leuchtete Fridas Kopf wie eine rote Ampel. Sie hasste es. Und blond war sie auch noch. «Gut gemacht. Der VW hält. Wir können gehen», lachte Rolf. Idiot, dachte Frida. Warum konnte...
  9. Die tätowierte Brieftaube

    *für die allerbeste Jola der Welt* „Papa?“, fragt Jola, „Papa, kann ich eine Brieftaube haben?“ „Das heißt: Kann ich bitte eine Brieftaube haben“, antwortet Papa ohne von seiner Zeitung aufzuschauen. Jola zieht eine genervte Grimasse, aber das sieht Papa natürlich nicht. Er hat nur Augen für...
  10. Der schönste Ort der Welt

    Immer streiten meine Eltern, dachte David. Diesmal, weil sie nicht wussten, auf welchem Gleis der Zug abfuhr. Sie wollten nach Italien, ans Meer. Um sich abzulenken, dachte er an die spannenden Geschichten, die er abends gerne vor dem Einschlafen hörte. Und wie schön es wäre, mal von seinen...
  11. Pip, der Einfüßer

    Es war einmal ein kleiner Einfüßer namens Pip, der hatte, na klar, nur einen Fuß. Pip führte, wie ihr euch sicher vorstellen könnt, kein einfaches Leben. Wann immer er irgendwo hingehen wollte, sei es zum Urlaub an den See, zum Hellwald oder auch nur zum Nachbarn, dem Maulwurf, immer musste er...
  12. Gestrichen voll

    Mir reicht’s! Ich mach da nicht mehr mit. Ehrlich wahr, die schlechte Laune quillt mir schon aus den Ohren. Soll doch jemand anders meine Arbeit erledigen. Ich hab jedenfalls die Nase gestrichen voll davon, die Farbe Rosa zu sein! Heute Morgen erst. Da ist so eine Omi ganz aus dem Häuschen...
  13. Challenge: Zielgruppe Krümel

    Kindergeschichten schreiben, das ist doch Kikifax! Oder? Wenn eine Geschichte langweilig ist, das Erzähltempo nicht passt oder Kinder eine Figur nicht mögen, legen sie das Buch beiseite und greifen nie wieder danach. Dabei sind die Autoren im Umfang der Geschichte, im Wortschatz, der Satzlänge...
  14. Mein Freund Jakob

    Ich habe einen Freund. Er ist der allerbeste Freund den ich auf der Welt habe. Er heißt Jakob und ist ein Baum. Um es genau zu sagen, Jakob ist eine Eiche und ururururururalt. Mein Opa sagt immer, dass er älter als das Universum ist. Das ist natürlich Unsinn. Vor dem Universum gab es ja nur das...
  15. Die Geschichte vom kleinen Apfelbaum

    Es war einmal ein kleiner Apfelbaum in einem schönen bunten Garten. Der Garten war ganz herrlich, es trieben überall Knospen aus an den Büschen, es blühten die Blumen, es zwitscherten die Vögel und flogen zwischen den Ästen umher. In dem Garten rannten fröhlich kleine Kinder umher und spielten...
  16. Praktikum beim Weihnachtsmann – oder die Lehrerin, die ständig in Ohnmacht fiel

    November, letzter Schultag, Klasse 10 b: Felix wollte schon immer andere Wege gehen als seine Mitschüler. Als seine Lehrerin Frau König ihn fragte: „Und, Felix, wo wirst du dein vierwöchiges Praktikum am Montag beginnen?“. Felix sah auf, seine Augen begannen zu strahlen und er antwortete: „Beim...
  17. Ich kann nicht

    Ich atmete tief durch und versuchte, meine zitternden Hände unter Kontrolle zu bringen. Obwohl es nicht besonders kalt war, zitterte ich am ganzen Körper, wobei mein Herz raste, als wolle es einen Sprint gewinnen. Am liebsten wäre ich einfach nur weggelaufen, doch ein Blick auf die Seite der...
  18. Copywrite Die verschlossene Kammer

    Mama sagt, wir sollen Frau Bienzle lieber nicht mehr besuchen und um Himmels Willen nichts bei ihr essen. Aber wir gehen auf jeden Fall hoch, allein schon weil wir herausfinden wollen, was sie in ihrer Rumpelkammer versteckt. Zwei Tage später ruft Mamas Freundin Inke an und als ich sage, dass...
  19. Doktor Brändli und das grosse Rennen gegen den wildgewordenen Suppentopf

    Doktor Brändli war heute schneller wach als sonst. Ihm war, als hätte er auch pfeilschnell geträumt. Er war noch ganz ausser Atem. Es war so ein Tag, an dem man das Gefühl hatte, der untergehende Mond - nein, der abstürzende Mond - hätte der aufgehenden Sonne einen Tritt versetzt und dabei...
  20. Ein »J« sucht seinen »asper«

    Mit dem Fahrrad sauste Jasper blitzeschnell den Berg hinab. Fast hätte er die alte Katze nicht gesehen, die sich mitten auf der Straße sonnte. Fast hätte er sie überfahren. Doch in allerletzter Sekunde trat Jasper in die Bremse. »Das hätte beinahe ein Unglück gegeben!«, schimpfte er die alte...
Anfang Bottom