Was ist neu

spannung

Genre: spannung

  1. Der Wanderer im Nebel

    Wie konnte ich nur so verblendet gewesen sein, mich zu dieser vermaledeiten Anstellung überreden zu lassen? Das war einer der üblichen Gedanken von Jonas, während er einen abendlichen Spaziergang durch den kleinen Ort machte. Ein verlockend klingendes Angebot eines Arbeitgebers hatte ihn...
  2. Serie Haifischbecken

    Joti wurde das Gefühl nicht los, dass ihm das Kreuzworträtsel irgendetwas Grundlegendes mitteilen wollte. Ein umgangssprachliches Wort für Niederlage? Schlappe. Synonym für ein großes Unglück. Super-GAU. Gefolgt vom Nullpunkt. Und nun also einem anderen Wort für Verderben und Verschlechterung...
  3. Sterne der Wüste

    Glänzende Tränen im Licht Wie Sterne vergehend in der Zeit Wenn die letzte Flamme erlischt Ist da nur Dunkelheit die bleibt Weder Schatten noch Narben Denn wir haben nie geweint. Aus der Sammlung 'Tobende Sterne', von Malaika, der Befreierin Leitplanken! Jay riss gerade noch rechtzeitig am...
  4. München. Nicht Johannesburg.

    Ein trüber Herbsttag in einem ruhigen Münchner Wohngebiet, ein schwarzer 3er-BMW mit zwei Männern Anfang dreißig steht etwas verloren mitten auf der Kreuzung. Suchen sicher eine Adresse. Ich vergesse den BMW sofort wieder, während ich gedankenverloren den Kinderwagen weiter den Gehweg...
  5. Oratio Sanguinis

    I Turbulenzen rüttelten an der Frachtmaschine. Donner krachte, unglaublich nah. Shepard öffnete die Augen. Ein Blitz zuckte herab, das weisse Logo auf den Kisten leuchtete für den Bruchteil seiner Existenz auf. Stilisiertes Rechteck, im Zentrum ein Äskulapstab. Erneuter Donnerschlag. Gottes...
  6. Der zweite Hunger

    Wolf war ganz ruhig, als er aufwachte. Er hatte weder schlecht geschlafen, noch schlecht geträumt. Er war einfach nur hungrig. Er hatte bereits befürchtet, dass es in dieser Nacht wieder passieren würde. In den letzten Wochen passierte es immer häufiger. Seine Armbanduhr, die er vor zwei Wochen...
  7. Das Tor

    Sie starrte das Gittertor an und bewegte sich keinen Zentimeter vorwärts. Der Käfig, der LKW, die Männer. Alles an ihr rebellierte, jede Zelle ihres Körpers in höchster Alarmbereitschaft. Eigentlich hatte alles gut angefangen. Ihre erste Begegnung verlief ohne nennenswerte Schwierigkeiten. Sie...
  8. Erholung in der Eifel

    Um Abstand zum Arbeitsalltag zu finden, machte Maria sich auf ein Wochenende in die Eifel. Zur ihrer Reiseplanung gehörte neben dem Kloster Maria Laach auch ein Besuch bei einer Freundin. Sie machte sich auf den Weg in Richtung Maria Laach, ihrer ersten Station. Am Kloster Maria Laach angekommen...
  9. Rock the Night

    «Ruben! Ruben, komm raus!» Das Kreischen war bis in den Backstagebereich zu hören. Dumpf, schwach wie aus einem Grab; aber es war eindeutig vernehmbar. Ruben Meding zog sich das Handtuch über das Gesicht. Ausgestreckt mit den Beinen auf dem Schminktisch und den Oberkörper nach hinten gelehnt...
  10. Nachbar "Die Münze"

    Der Nachbar von oben. Es läutete an der Tür. Es läutete sehr lange und eindringlich. Er wusste, dass es nur der Nachbar von oben sein kann. Dem Läuten folgte ein vehementes Klopfen. Er bewegte sich nicht, verhielt sich still, öffnete nicht. Er wusste es ganz bestimmt, es muss der Nachbar von...
  11. Das Haus am Highway

    Carter schwang das Bein über die Kruppe seines Mustangs und ließ sich vom Rücken des Pferdes gleiten. Er ging ein paar Schritte auf den Abgrund zu und betrachtete die unter ihm liegende Ebene. Im Westen berührte die Sonne bereits den Horizont. Ihr rötliches Licht warf lange Schatten über das...
  12. How to be her superhero

    Rebecca drängelt sich durch die dichte Menge. Wo ist er? Um sie herum greifen die Partygäste nach Häppchen, nippen an ihren Sektgläsern und unterhalten sich. Ein blau-weißes Banner an der Saalwand verkündet Happy Halloween wünscht KPMG. Durch die Lautsprecher schallt Je ne regrette rien. Der...
  13. Theaterstück Der Künstler Gravič - Lesedrama

    N. W. Der Künstler Gravič Eine Tragödie in drei Akten Friedrich Schiller, neunter Brief der ästhetischen Briefe, 1795. Personen Michael Gravič Künstler Diana Dressler Studentin Hausherr Hausherrin Louise Wanderin eins Wanderin...
  14. Valēre

    Keine Menschen waren zu sehen, nur geöffnete Regenschirme und Autos schoben sich durch die künstlich erhellten Straßen. Scheint nicht so, dass der Regen in absehbarer Zeit aufhört, dachte Carmen und wandte sich vom Fenster ihres Büros ab. Sie speicherte und schloss das Arbeitsdokument, ein...
  15. Anfang oder Ende?

    Diese Geschichte, meine Geschichte, könnte der Anfang meines Endes sein. Aber wer war ich schon, um das zu hinterfragen? Ich tat jeden Tag aufs Neue diese eine Sache, welche ich am besten konnte. Zu etwas anderem war ich nicht vorgesehen. Somit marschierte ich auch an diesem Tag hinaus in den...
  16. Im Herzen der Finsternis

    2. Quadrant des ViNok-Systems Spiralnebel Nexus-734.01/BK Das Geräusch fing an ihm auf die Nerven zu gehen. Ein einzelner, dumpf röhrender Basston, welcher in Abständen weniger Sekunden durch die fleischigen Gänge des Raumschiffs dröhnte, wiederholte sich nun schon eine gefühlte Ewigkeit. Jigon...
  17. Serie Überbleibsel [2]

    Jagd Eine Schneeflocke schwebte langsam zu Boden, vollführte einen Bogen im Wind und gesellte sich zu ihresgleichen auf der Schulterstrebe seines Freundes. Stitchs Blick schweifte ab, suchte sich ein neues Ziel. Teilnahmslos beobachtete er das Spiel der filigranen Kristalle, sah zu, wie sie...
  18. Der Plan

    Der Plan Kirsten war unsicher, ob sie an alles gedacht hatte, um ihren Plan in die Tat umzusetzen. Sie spürte ihre Hände feucht werden. Schon wieder musste sie austreten. Ihre Armbanduhr zeigte 17:00 Uhr. Gegen 17:30 Uhr käme er zu ihr, hatte er gesagt. Kirsten wischte ihre feuchten Hände an...
  19. Schwarze Ehre

    Schon wieder landeten Bomben und endeten in einer Explosion und einer Schockwelle, die dem Fenster das Letzte gaben. Die Splitter flogen durch das ganze Zimmer, trafen mich aber zum Glück nicht. Der Fliegeralarm, der in unserem Dorf stand, heulte schon seit mehr als einer Stunde. Ein...
  20. Der Heidelbeer-Pfad

    "Stopp!" Ich wage es nicht, mich umzudrehen. Erschöpft lehne ich an der Brüstung. Unter mir ein Zug, im Begriff abzufahren. Ich nehme meinen ganzen Mut zusammen, drehe mich über das Geländer und springe auf den anfahrenden Zug. Auf allen Vieren balanciere ich zur nächsten Dachluke und presse...

Letzte Empfehlungen

Neue Texte

Neue Kommentare

Anfang Bottom