Was ist neu

spannung

  1. Endlose Weiten

    Es war ein herrlicher Sommertag. Die Sonne hüllte die Welt förmlich in einen warmen Sepia Farbton. Inmitten auf dem karibischen Meer trieben wir auf einer eleganten Motoryacht. Das Wasser glitzerte in einem wunderschönen blau und reichte soweit das Auge sehen konnte. Wieviele Leute wir auf der...
  2. Der Tankstellenpriester

    Wenn es Melly schlecht ging, legte sie sich gelegentlich auf die Couch. Sie wünschte sich dann jemanden, der ihr zuhören und mit ihr reden möge. Leider konnte die Couch weder das eine noch das andere, doch hatten die beiden – Melly und die Couch – schon einiges zusammen erlebt. Die Couch hatte...
  3. Gutes All

    Damian war der Erste, dem innerlich Flügel wuchsen. Er ging nicht mehr, sondern tänzelte. Er sah nicht mehr, sondern schaute. Er dachte nicht mehr, sondern spürte. Wir kannten Damian als einen schweigsamen und in sich gekehrten Steppenwolftypen, der bei unseren feuchtfröhlichen...
  4. Schmerz

    Tränen oder Ruhe? Schmerz oder Erlösung? Leben oder Tod? Wenn ich aufhöre zu weinen, werde ich kalt. Ich werde zu einem lebenden Eisblock, weil ich aufgegeben habe. Aber ich kann langsam nicht mehr weinen. Meine Hände zittern, weil mich keine Decke der Welt mich wärmen kann, mein Magen...
  5. Schwein gehabt

    Psychiatrie Waldsaum, 28.April 2020, kurz nach Mitternacht. Holzi blickt vom Aufenthaltsraum der Pflege auf die gegenüberliegende Glastür, die Tür ist abgeschlossen. Gelbes Neonlicht bestrahlt das Schild mit der Aufschrift Station 6 neben der Tür an der Wand. Die Tür ist geschmückt mit Plakaten...
  6. Liebe geht durch den Wagen

    Trish schnarchte wie mein Opa. Sie hatte einen fahlen Mundgeruch, der schon eine halbe Stunde nach dem Zähneputzen einsetzte. Und ihre Stimme nervte, wenn sie aufgeregt war. Doch ihr Fahrgestell machte das alles wett. Keiner meiner Freunde konnte mit so einer Karosserie aufwarten. Egal bei...
  7. Schließ die Augen

    Leonard blickte aus dem Fenster seines Wohnzimmers. Der Wind wurde stärker, trieb die grauen Wolken vom Meer aufs Festland. Ein Sturm zog auf. Er spürte es, genauso wie die bevorstehende Begegnung. Als wäre die Luft elektrisch geladen. Schon längst hätte er weiterziehen, erneut einen anderen...
  8. Der Schattenspieler

    Donnerstag 3:30 Uhr, eine Woche vor Heiligabend. Um diese Uhrzeit schlafen normalerweise die Menschen und verirren sich Tief in ihrem Unterbewusstsein, um den erlebten Tag zu verarbeiten. Aber ich bekomme in dieser Nacht kein Auge mehr zu. Mein Leib ist ausgekühlt und doch so nass, als wäre man...
  9. Ich hab's nicht kommen sehen

    Ich ziehe die Küchenschürze aus, lege sie zusammen und verstaue sie im Schränkchen unter der Spüle. Die Lasagne für Alexander steht im Ofen, der Salat im Kühlschrank. Der Duft von Rosmarin, Oregano und Basilikum umhüllt mich. Ich wische mir den Schweiß von der Stirn, gieße Weißwein ins Glas...
  10. Der Tag als Mama fortging

    November 2000, Goslar, Grundausbildung Es war ein bitterkalter Herbsttag. Wir standen geschlossen zum täglichen Appell vor dem Unterkunftsgebäude. Das Bürofenster von Kompaniefeldwebel Schmidt stand wie immer offen. Man hörte den Vater der Kompanie wie er damit beschäftigt war seinen...
  11. Des Teufels Gebet

    1. Der verstümmelte Schornstein hielt sich tapfer auf dem heruntergekommenen Bauernhaus. Weiße Laken wälzten sich wie Meereswellen im Wind. Es war Herbst. Doch bereits am Morgen breitete sich eine ungewöhnliche Hitze über das Land aus. Sonnenstrahlen fielen in Streifen durch die Vorhänge...
  12. Der Jahrestag

    > Noch 6 Stunden < Herr Schäfer saß an seinem Schreibtisch, wandte seine Aufmerksamkeit vom Laptop ab und widmete sie seiner Frau Anna, die in der Tür stand. „Bist du dir auch zu hundert Prozent sicher bei der Sache ... was, wenn dir etwas passiert?“, fragte sie. „Wird es nicht!“ Herr Schäfer...
  13. Shadow of Souls

    Die folgenden Ereignisse spielten sich in den Winterferien vor zwei Jahren ab: Damals übernachtete ich für einige Tage bei meinem besten Freund Noel, welcher nicht gerade nebenan wohnte, sondern einige Städte entfernt. Jedenfalls beschlossen wir ,am Tag bevor ich nach Hause fuhr, uns nur...
  14. Endlich zu Hause

    Manchmal vergaß er, wo er hinging oder er kannte den Ort nicht, an dem er sich befand. Aber das war einmal, heute nicht mehr. Er wusste, wo er war. Ja, er war richtig, er war genau dort, wo er hinwollte. Wie lange stand er hier schon? Eine Stunde? Zwei? Oder waren es doch schon fünf? Der Schnee...
  15. Copywrite In die Nacht

    Josef weiß genau, was Nadine von ihm hält. Für sie ist er ein dummer Bauer, den sie nach Belieben ausnutzen kann. Lange hat er das mit sich machen lassen, sich tatsächlich wie ein dummer Bauer benommen. Aber heute würde sich das ändern. Er krampft seine Hände um das Lenkrad und zwingt sich, den...
  16. Das Bild im Fernsehen

    Viktor Ich hole mein letztes Abendbier aus dem Kühlschrank und lasse mich auf der Couch nieder. Füße auf den Tisch, Anneke ist sowieso ins Bett gegangen und wer nicht da ist, kann auch nichts sagen. Ich rülpse. Keiner hört es, nicht einmal ich. Meine Hörgeräte sind ausgeschaltet und, abgesehen...
  17. Seelen

    Ich heiße Camille, bin 19 Jahre alt und jetzt seit knapp drei Monaten mit meinem Freund Collin, ebenfalls 19, zusammen. Collin hat eine schreckliche Vergangenheit, weil er als Kind und Teenager keine wirklich guten familiären Beziehungen hatte. Seine Mutter starb bei seiner Geburt und seitdem...
  18. Die verbotene Tür

    Über dem See geht die Sonne unter. Gleich beginnt die dritte Nacht. Ich sitze auf einem Stuhl, neben mir im Gras eine Flasche von diesem unerträglich süßen Wein, und frage mich, was ich hier eigentlich tue. Damit meine ich nicht die Aufgabe. Die Anweisungen des Grafen waren eindeutig. Mit dem...
  19. Wer das liest, wird ein besserer Mensch

    Wer das liest, wird bescheuert, dachte Ingo reflexartig. Wahrscheinlich irgendeine Freikirche, die um neue Schäfchen warb. Komisch nur, dass es kein Flyer war, sondern ein dicht bedrucktes Blatt, das mit zwei goldenen Reißnägeln befestigt wurde. Den unteren löste Ingo vorsichtig aus dem Kork, um...
  20. Auf der Spur der Werwölfe

    Prolog & Tag 1 Es war einmal vor mehreren Jahrzehnten. Mitten in der Arktis lebte ein Wolf, welcher besonders war. Er hatte eine Gabe, die Gabe, Herzen zu bewegen und Vernunft hervorzubringen. Er konnte zudem in jeder Sprache der Tiere reden. Aber er lebte einsam. In der Arktis war es leer...
Anfang Bottom