Was ist neu

fantasy

  1. Rosenmoos

    Das frische Moos umhüllte ihre nackten Füße. Fast schwebend rannte sie über den noch taufrischen Waldboden. Sie hielt an, atmete aus, legte sich auf den leicht feuchten Boden und blickte auf. Ein bläulich/lilafarbener Himmel war ihre Sicht. Sie lachte. So schön war es gewesen, damals mit ihrem...
  2. Mondquell

    Was eine geniale Aussicht. Diese Landschaft verströmt so viel Mystisches und Archaisches, dass ich mir am liebsten die Kleider vom Leib reißen würde, um still für immer in den Wäldern zu verschwinden. Natürlich würde ich keine zwei Tage überleben und hätte vermutlich schon nach den ersten fünf...
  3. Bluthonig

    Aus einer Welt, der man nur Fragmente entreißt. Es ist Nacht und es klopft knöchern an meine Tür. Es muss eine Art Blockhütte sein, in der ich mich befinde, dicke Bienenwachskerzen brennen auf dem Tisch, Schatten flackern bedrohlich an den Wänden, das Haus strahlt in einem fahlen Orange. Ich...
  4. Der Ungeheuerhof

    Seit Menschengedenken hockte der Hof auf dem grünen Hügel und hütete sein dunkles Geheimnis. Marie bewirtschaftete ihn umsichtig mit ein paar Knechten und Mägden. Ab und zu fuhr die junge Bäuerin ins Dorf, besuchte eine Freundin oder nahm an den Festen teil. Dort lernte sie einen Müllerburschen...
  5. Serie Narben

    Kawi zügelte ihr Pferd auf der Düne und betrachtete das Dorf vor ihr im Tal. Die Wüste erstreckte sich bis zum bergigen Horizont und die Hitze ließ die Gebäude flimmern. Rechts schlängelte sich die große Schlucht in Richtung der Berge und teilte die Wüste gleich einer dunklen Wunde. Sie seufzte...
  6. Mevista - Die Magierin

    Das Ergebnis war eindeutig. „Wir verlassen das Blautal!“, sagte Patt. Er räumte die Stimmzettel zusammen, die sie auf dem Boden ihres Hauses ausgebreitet hatten und brachte sie zum Kamin. „Warte!“, rief Liah. „Bist du sicher? Vielleicht zählen wir besser nochmal nach!“ „Nein, ich werde nicht ein...
  7. Wie mich die Sonne küsste

    Am Anfang, als ich erwachte, war alles dunkel. In meiner Welt gab es nur mich, und wer oder was ich war, wusste ich nicht. Ich lebte in meiner Hülle, geschützt vor den noch unbekannten Einflüssen der Welt. Meine Gedanken formten sich nur langsam, zähflüssig wie erkaltendes Harz wurde ich zu...
  8. Kopernikus

    Es war der Nachmittag des 5. Juli 1506. Die Sonne schimmerte in einer Pfeilspitze, die auf einen der vier Reiter im Tal gerichtet war. Sein Atem war flach und er fokussiert. Ein leichter Wind wehte und er beschloss noch ein wenig mehr auf sein Ziel vorzuhalten. Der Hauch war trocken und...
  9. In diesem Lichte besehen

    Ein Schwarm Stare, hunderte Vögel. Sie wogen hin und her und auf und ab, einem geheimen Befehl folgend. Ihr Flug wird zu einem Tanz im Himmel, geleitet von einem unsichtbaren Taktgeber, der sie alle gleichzeitig und präzis koordiniert die einzig richtige Kurve nehmen lässt, nämlich jene, die...
  10. Serie Doktor Brändli und das grosse Rennen gegen den wildgewordenen Suppentopf

    Doktor Brändli war heute schneller wach als sonst. Ihm war, als hätte er auch pfeilschnell geträumt. Er war noch ganz ausser Atem. Es war so ein Tag, an dem man das Gefühl hatte, der untergehende Mond - nein, der abstürzende Mond - hätte der aufgehenden Sonne einen Tritt versetzt und dabei...
  11. Der Gesang von Knochen

    Im Wald geschah ein Mord. Dort, weit im Norden, wo die Dunkelheit stärker war als die Sonne, dessen Licht spärlich, noch lange nicht unter die Nadeln der Bäume reichte. Dort, wo der Schnee das Blut trank. Rosenrot, wo es keine Rosen gab, weil sie zu fragil waren, zerbrechlich und blutrünstig...
  12. Copywrite Grüne Ohren

    Der kleine Wicht quiekte triumphierend, als er schon wieder durch Aislinns Finger schlüpfte. „Bleib hier!“, rief sie und griff nach dem seidenen Wandbehang, an dem der Dieb hinaufkletterte. Der Stoff riss und der Leprechaun purzelte über den glänzenden Steinboden. Er kicherte irre, wuselte davon...
  13. Copywrite Weißes Fell und Menschenhaut

    Von den Schrecknissen des Niemandslandes gibt es eines, das alle anderen überragt: der Lykanthrop. Obgleich nicht jeder von ihnen in seiner verwandelten Form vom gewöhnlichen Wolf zu unterscheiden ist, ist der Werwolf eine bösartige Kreatur, geschaffen durch böse Flüche oder Inzucht und anderes...
  14. Die Retterin

    Es war einmal eine arme Bauernfamilie. Sie hatte gerade noch so viel Geld, dass es für ihre Hütte, die Kühe und die Schweine reichte. Doch das Bauernpaar in dem kleinen Wirtschaftshäuschen hatte eine wunderschöne Tochter. Eines schönen Sommertages, die Sonne brannte heiß und strahlend vom...
  15. Das Schicksal ist ein kleines, weißes Kaninchen

    Mein Kopf brummte, ich blinzelte, aber das Licht, was in mein Schlafzimmer fiel war viel zu hell. Scheiße, wie spät war es? Wie lange war ich weg gewesen? Schlafmittel mit Alkohol zu mischen war echt nicht die beste Idee, das sollte ich mittlerweile eigentlich wissen. Ich wollte mich auf die...
  16. Das Ritual

    „Silas, Silas komm“, rief einer der Jungs von vorne. Silas selbst stand an einem Gittertor und spähte hindurch. Auf der Straße dahinter parkte nur ein Auto, ansonsten war die Straße wie leer gefegt. Das war kein Wunder, denn der Weg diente nur zur Anlieferung und endete an dem Tor des...
  17. Die Meta-Zeit

    für Annika, weil du versucht, das zu verstehen Die Meta-Zeit ist nicht spiralförmig. Die Meta-Zeit ist nicht in Wahrscheinlichkeitsschleifen aufgebaut. Die Meta-Zeit ist nicht jederzeit. Sie ist nicht kontinuierlich. Ist nicht gleichzeitig. Ist nicht rund, nicht eckig, nicht fest und nicht...
  18. Unbesiegbar

    Begleitet vom Bellen der Menge tritt der alte Krieger in den Kreis. Um ihn herum schwellen die Rufe zu einem rhythmischen, monotonen Singen an. Die Luft ist mit der Ekstase der Zuschauer aufgeladen, mit ihrer Erwartung und ihrem Verlangen nach Blut. Als sich die Masse auf der anderen Seite des...
  19. Die Galerie der Erinnerungen

    I Tief versteckt unter der Erde gibt es einen Ort, an dem jede Erinnerung eines Menschen, in Form eines Gemäldes, gespeichert ist. Ich hörte zum ersten Mal als Kind von diesem Ort. Jeder Mensch hat dort seine eigene Galerie, mit all seinen Erinnerungen. Keine einzige gleicht der anderen. Die...
  20. Fluch der Unsterblichkeit

    „Hilf mir, dem Tod zu entkommen.“ Garlocks goldenes Medaillon mit dem fünfzackigem Stern brannte sich in seine Brust ein. Viele Jahre lang hatte er sie gesucht, immer mit der Hoffnung, ihr seine Seele anzubieten. Endlich hatte er sie gefunden – die Legenden waren wahr. Nur sie würde ihm das...
Anfang Bottom