Was ist neu

Aungschissane Windln (Wienerisch)

Senior
Beitritt
20.11.2001
Beiträge
8.061

Aungschissane Windln (Wienerisch)

So löst man in Wien Probleme III: Aungschissane Windln

Die Spotzn haum zwitschat, die Blütenblattln, de vun de Bam gfoinn san, haum den Weg rosa eing´säumt und die Sunn hot herrlich g´schienan. Olles woar so friedlich. A poar Kinda haum in da Saundkistn gspüt und de Mütta san am Bankl gsessn, haum trotscht und gstrickt. Auf amoi woa a Aufschrei mittn in der Gemeindebauidylle: „Iiiiiiih!“

Olle Mütta haum natürlich sofort die Köpf in die Richtung draht: Is doch tatsächlich a so a Zwajähriga mittn in da Scheiße gsessn. Oba net in seina eigenen, sondan in an Hundehaufen. Mittn in da Saundkistn.
Natirlich haum olle glei gschimpft, der Kriag liegt jo sowieso scho längst in da Luft. Oba jetzt reichts endlich amoi. Net nur, daß ma net üba die Wiesn rennan kaunn, ohne genau zum schaun, liegn die Trümmerln jetzt a scho do bei de gaunz klaan Kinda. Wo doch a jeda waaß, wie schädlich des is, waunns des essn.

Normalaweise bleibts jo bei soiche Schimpfarein und am nächstn Tog werdn die Hundebesitza wieda freindlich griaßt.
Oba jetzt woa ane dabei, bei de Mütta, die si net ollas gfoinn lossn woit. Die net, wia die aundan, nur üba die Hundebesitza schimpfm woit und waunn daunn des Kind zwa Meta weita weg sitzt, is scho wieda a Ruah. Die woar mehr für´n Aktionismus.

A zweite hot sie si gfundn, die aktiv mitgmocht hot, Hundebesitza san ausgeforscht wordn. „Mia miassn genau wissn, wo die wohnan, denan des wurscht is, wo der Hund hinscheißt.“
Und so is hoit dazua kumman, daß die Mütta aus da Nochboaschoft zwa Tog laung die aungschissanen Windeln von de klan Kinda g´saummelt und in an Sackl bei den beiden obgebm haum. Schen z´saummglegt, sodaß des wertvolle Gut drin bleibt.

In da Nocht um zwa sans daunn losspaziert und um drei woarns fertig. Olle Windln woan auf die Türtackn festpickt, mit an weißn Klebebandl, und daunn sans zufriedn wieda hammarschiert.

G´sehn hättns´as hoit gern, wia die Hundebesitza in die Kindascheiße gstiegn san. Oba olles kaunn ma hoit net haum im Lebn, net woahr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied
Beitritt
21.07.2002
Beiträge
561
Prost Mahlzeit! Genau die richtige Geschichte für nach dem Mittagessen. :D

Ja ja, drastische Maßnahmen für ein Ärgernis, das es nicht nur in Wien gibt - und nicht nur auf dem Kinderspielplatz, wobei es dort besonders eklig ist. Die Frauen haben die Problemlösung im wahrsten Sinne des Wortes in die Hand genommen. :lol:
Ob sie auch die "Richtigen" erwischt haben?? :confused:

Für mich war alles sehr gut verständlich, :) nur beim Begriff „Türtackn“ bin ich mir nicht hundertprozentig sicher, was gemeint ist. Aber aus dem Sinn ergibt es sich ja im Prinzip ... :D

„ Hundebesitza san ausgeforscht wordn, „Mia miassn...“
>>> Punkt nach „wordn“, oder?

Alles liebe :kuss:
Dein Christian
 
Senior
Beitritt
18.04.2002
Beiträge
3.716
Hallo Häferl,

ein schöner Schluß, er ist doch auch ein kleiner Stich in Richtung des Aktionismus?
„Trümmerln“ heißen bei uns `Tretminen`, eigentlich finde ich es aber gut, daß die Mütter sich solidarisch Verhalten.

Alles Gute,

tschüß... Woltochinon
 
Senior
Beitritt
20.10.2002
Beiträge
2.884
Hallo Susi!

ein Problem, dass in vielen Städten anzutreffen ist - und perfekt gelöst.:D
ALlerdigs hats da wahrscheinlich auch ein paar Unschuldige getroffen...
"Tretminen" ist mir auch geläufiger, aber insgesamt gut verständlich und mit Wortwitz geschriebn.
Die beiden letzten Sätze runden das ganze ab.

Achja: "des weiße Klebebandl hot die blaue Aufschrift „Kühner & Sohn“ trogn" ... also falls es einen tieferen Snn gibt, warum Kühner & Sohn... dann versteh ich es nicht.

schöne Grüße!
Anne
 
Senior
Beitritt
20.11.2001
Beiträge
8.061
Danke fürs Lesen dieser geschmacklosen Geschichte! :D

Also das Problem, die "Richtigen" zu erwischen, ist in einem alten Gemeindebau in Wien kein so ein großes. Da wird getratscht und jeder kennt jeden... Wer den "Kaisermühlen-Blues" jemals gesehen hat, der weiß, wovon ich rede. Und wer ihn nicht kennt, sollte diese Bildungslücke füllen...:D

Die „Türtackn“ ist glaub ich bei Euch ein "Fußabtreter" - das hat ja vermutlich jeder richtig erkannt...

@criss, danke für den Punkt, ich such ihn morgen. :kuss:

@Wolto, ich sollte Dir jetzt was verraten... Nein, ich tus doch nicht... noch nicht. ;)

@Maus, die Aufschrift am Klebeband ist wirklich unwichtig, eigentlich geht es nur darum, daß die Windeln mit Klebeband festgeklebt wurden. Ich werds morgen umschreiben. :)

Alles liebe,
Susi
 
M

mara

moagn!:sleep:

die geschichte ist super, ich kenn das alles, ich bin ja auch fast eine "zuagraste"! ich wohn noch nicht in wien, arbeite aber schon über ein jahr in der wunderschönen stadt und kenn das mit den hundstrümmerln besser als mir lieb ist! ich hab mich fast :rotfl: vor lachen!

ich warte schon gespannt auf die nächste wiener geschichte!

lg mara
 
Senior
Beitritt
18.04.2002
Beiträge
3.716
Hallo Susi,

jetzt bin ich soooo neugierig geworden - obwohl man Neugierde immer nur Frauen nachsagt... (He? Bin ich etwa...).

Liebe Grüße,

tschüß... Woltochinon
 
Zuletzt bearbeitet:
Senior
Beitritt
20.11.2001
Beiträge
8.061
Hallo Mara!

Schön, daß Du die Geschichte so amüsant fandest! :)

... arbeite aber schon über ein jahr in der wunderschönen stadt und kenn das mit den hundstrümmerln besser als mir lieb ist!
Herrlich, wie Du die "wunderschöne Stadt" mit den "Hundstrümmerln" in einem Satz vermengst. :lol:
Ach ja: mehr als Dir lieb ist? oje... Soll aber Glück bringen. :D

Sobald ich wieder eine Idee hab, werd ich die nächste wiener Geschichte schreiben - versprochen. ;)

@Wolto: Nein, gar nix wird verraten, das ist jetzt mein Geheimnis. :D

Alles liebe,
Susi
 

Letzte Empfehlungen

Neue Texte

Neue Beiträge

Anfang Bottom