Was ist neu

Blind Date

Mitglied
Beitritt
22.10.2020
Beiträge
2

Blind Date

Auch ich muss zugeben, dass die Jahre nicht spurlos an mir vorübergegangen sind, aber für mein Alter, bin ich gut erhalten. Ich, Josefine, 50 Jahre und wieder zu haben.

Nach zwanzigjähriger Ehe, und wachsender gegenseitiger Gleichgültigkeit, habe ich mich entschlossen, mich zu trennen und ein neues Leben zu beginnen.
Nachdem ich mir einen neuen Job gesucht habe, um für meinen Unterhalt selbst aufzukommen, aus unserem gemeinsamen Haus aus- und in eine kleine Zweizimmerwohnung eingezogen bin, sollte es losgehen …
Ja mit was eigentlich? Ach ja, wollte ich nicht endlich Zeit haben zu tun was ich möchte, und wann ich es möchte? Lesen, längst gekaufter im Regal verstauter Bücher. Kurzgeschichten schreiben, über Begebenheiten, die es Lohnen dass man darüber schreibt. Freude, über die neu gewonnene Freiheit empfinden, nicht zurückblicken, nur nach vorne.

Nachdem ich meine Wohnung auf Vordermann gebracht, und eine gewisse Grundordnung Einzug gehalten hat, kehrte auch die viel gesuchte Ruhe ein. Erst genossen, dann ein ganz entfernter Hauch von etwas nicht Greifbarem, dann ein intensives Gefühl des Alleineseins. In meiner Ehe waren wir zu zweit alleine, aber jetzt war es anders.

Zugegeben, wenn man sich umschaut sieht man viele attraktive Männer, aber sind die noch zu haben? Wohl eher nicht, die Meisten sind bestimmt verheiratet, oder anderweitig gebunden.

Der ausgesprochen attraktive Mann, an der Tankstelle, der mir sein lächeln schenkte ... puh, der wäre es gewesen, genau die Art von Mann die mir gefällt, groß, breite Schultern. schöne braune Augen, volles Haar, und ungefähr in meinem Alter, oder vielleicht etwas älter. In dem Moment als sich unsere Blicke trafen, wurde es feucht an meinem Bein, Mist, ich hatte vor lauter Überraschung den Zapfhahn mit gedrücktem Bügel etwas herausgezogen, das Resultat, ein lachender attraktiver Mann, und eine nasse Hose, nämlich meine. Am liebsten wäre ich im Erdboden versunken, aber ich fand kein entsprechend großes Loch … mir blieb nichts anderes übrig, als verlegen zurück zu lächeln, den Hahn wieder ganz in den Tank zu stecken, und den Geruch meiner Hose zu ignorieren. Na super, er fährt weg. Na, was sollte er auch sonst machen, jetzt hatte er wenigstens was zu erzählen.

Aber immerhin, ein lächeln, eines attraktiven Mannes, konnte ich schon mal verbuchen.
Wieder zu Hause angekommen, erst mal waschen, das stinkt ja fürchterlich, wenn Flecken in der Hose gewesen wären, hätte das vergossene Benzin ja wenigstens noch einen Nutzen gehabt.

Wie lernt man denn nun einen Mann kennen? Beim Einkaufen? Schwierig, man müsste erst mal beobachten was er einkauft, und wieviel, um festzustellen ob er Single sein könnte. Zudem, könnte ja die Ehefrau mit ihm einkaufen sein, und ist nur gerade in einem anderen Gang. Es mangelt mir bestimmt nicht an Mut, aber in diesem Fall habe ich mich entschlossen, es sein zu lassen.

Also, in Coronazeiten gestaltet sich das Ganze noch schwieriger, die Abstandsregel und der Mundnasenschutz. Durch die Maske, und den Abstand, kommt alles nur sehr gedämpft beim Gegenüber an. Ich könnte einen Mann anschreien, der mir gefällt, wäre eine Möglichkeit, aber wenig Erfolg versprechend, vorallem, wer lässt sich schon gerne anschreien, und es wäre auch sehr unpersönlich, da alle an dem Schreigespräch teilhaben. Blöde Idee.

In der Werbung kam neulich ein Bericht über Partnervermittlungen, das ist es! Die Coronaregeln werden außer Kraft gesetzt, da man sich ja schreibt, und zwar gezielt den Menschen anschreibt, der vom Profil zu einem passen könnte, oder man wird angeschrieben.

Na dann, die Suche nach einem passenden Portal beginnt. Ich habe mich für ein Portal in der mittleren Preisklasse entschieden. Bilder eingestellt, einen hoffentlich für die Männerwelt netten und persönlichen Text verfasst.

Mit Spannung sitze ich nun vor meinem Bildschirm, in der Hoffnung, dass mein Posteingang eine Nachricht anzeigt. Jawoll, die erste Nachricht ist eingegangen.

Ein Mann 29, namens Bodycheck schreibt: "Hey Süße, wie wäre es mit uns Zwei, melde dich doch mal."
Ok, so geht’s auch, aber nicht für mich. Die Enttäuschung ist groß, aber was habe ich denn gedacht, dass beim ersten Anschreiben der Mann meines Lebens schreibt?

Na gut, es gibt noch die Möglichkeit zu stöbern, dass heißt, man kann verschiedene Parameter in die Suche eingeben, wie Alter, Größe, Statur, Entfernung ...
Los geht’s!
Es gibt eine Menge interessanter Männer, aber die Männer die mir gefallen, oder meine Neugier wecken, haben andere Vorstellungen, oder Parameter angegeben. Sie suchen Frauen gleichen Bildungstandes, Studium, oder eine Sportskanone, oder brünett, oder eine Golferin, oder sollte Reisebereitschaft zeigen. Da kann ich nicht mithalten, ich habe weder studiert, noch bin ich eine Sportskanone. Ja, ich jogge, und fahre gerne Motorrad, aber sonst … bin blond, habe weder das Geld, noch das Interesse am Golf spielen. Doch, ich habe Minigolf gespielt, zählt das auch? Wie soll man Reisebereitschaft mitbringen, wenn man berufstätig ist? Ich kann schon reisen, aber nur von Samstagnachmittag, bis Sonntagabend, oder halt im Urlaub. Die Ansprüche sind nicht Ohne. Aber, ich habe ja auch Qualitäten, nach denen fragt nur keiner.

Jetzt bin ich etwas gefrustet, habe jetzt schon tagelang gesucht, oder mich finden lassen, von Männern, die entweder nur ein Abenteuer suchen, oder nicht mein Typ- oder nicht an meiner Person interessiert sind.
Ich hätte nicht gedacht, dass das Suchen, und Finden so Zeitaufwendig ist, ganz zu Schweigen von den Emotionen, die damit verbunden sind. Gibt es da nicht einen Ratgeber für Partnersuche? Es gibt doch heute für Alles einen Ratgeber ...
Nur ein kurzer Gedanke, an die Suche in der freien Wildbahn, aber der ist schnell verschwunden, das hatten wir ja schon …

Oh, noch eine Nachricht, aber ohne Bild, aber der Text ist nett :

Liebe Unbekannte,
schön Dich hier zu lesen, Du hast ein interessantes Profil. Ich bin übrigens Dirk, komme aus Stuttgart, also fast um die Ecke. Nein im Ernst, ist ja nicht so weit, wo genau wohnst Du denn im Zollern Alb Kreis? So steht es zumindest in Deinem Profil. Ich bin öfters im Raum Ulm und Bodenseekreis unterwegs. Würde Dich sehr gerne näher kennenlernen, ein gemeinsames Essen vielleicht?
Ich bin tageslichttauglich und sportlich, und glaube mir, sehr jung geblieben. Würde mich sehr freuen Dich näher kennenzulernen, wir würden es nicht bereuen, da bin ich mir sicher. Vielleicht haben wir ja den Joker gezogen? Würde mich über eine Nachricht von Dir freuen. Vielen Dank vorab, für ein kleines Signal, ganz lieben Gruß Dirk

Und dann noch ein Smilie, mit einem Zwinker.

Das Alter passt, 54 Jahre, die Größe 1,84 m, grau meliertes Haar, aber kein Bild. Ich bin nicht blind, und für mich ist die Optik schon entscheidend. Es gibt da einen guten Spruch: Die Optik entscheidet ob man kommt, der Charakter ob man bleibt.
Soll ich zurückschreiben? Aber was ist, wenn er mir dann nicht gefällt? Und man schon beim Schreiben eine gewisse Emotion aufbaut?

Heute nicht mehr, Morgen dann ...
Die Nacht verlief ohne besondere Vorkommnisse, aber das Aufwachen, der erste Gedanke galt Dirk, mit dem netten Text.
Den ganzen Tag habe ich immer wieder darüber nachgedacht, ihm zu schreiben. Also gut, ich schreibe ihm einfach, und ganz unverbindlich. Aber was schreibe ich? War nett von dir zu lesen, möchte aber gerne ein Bild von dir? Das wohl eher nicht!

Wie wäre:

Guten Abend Dirk,
danke für deine netten, aufschlussreichen Zeilen. Ich wohne in der Nähe von Hechingen, auf der schönen Zollernalb, dort wo ihr Stuttgarter eure Wochenenden verbringt ;-D.
Deine Zeilen haben mich neugierig gemacht, würde dich auch sehr gerne näher kennenlernen.
Liebe Grüße Josefine

So, habe senden gedrückt. Oh, jetzt habe ich vergessen nach einem Bild zu fragen. Hoffentlich hat er Humor, den braucht er bei mir unbedingt!
Egal, jetzt ist es raus, und was einmal draußen ist, lässt sich schwer wieder reinholen.

Wie kann es sein, dass man sich nur noch mit dem Posteingang eines Partnerportals beschäftigt? Schreibt er zurück? Das mit dem Wochenende war wohl nicht so doll. Meine Güte, es gibt noch Andere. Nein, in diesem Fall gibt es nur Ihn!
Tage sind vergangen, ohne eine Antwort von Ihm.

Also, ich verstehe mich selber nicht, ein Mann schreibt, ich kenne ihn nicht, habe kein Bild, und trotzdem bin ich mit meinen Gedanken bei ihm.
So, es wird Zeit, ich muss zur Arbeit, noch kurz nachschauen, ob er vielleicht geschrieben hat.
Eine Nachricht im Posteingang. Ja, er hat geschrieben:

Hallo liebe Josefine,
war ein paar Tage im Urlaub, an der Nordsee. Schön von Dir zu lesen, dass ich Dein Interesse geweckt, und Du mich ebenfalls kennenlernen möchtest, freut mich. Ja, auch wir Stuttgarter mögen die Natur, und die Schwäbische Alb, deshalb besuchen wir sie so gerne. Vielleicht liegt es ja auch an den interessanten Menschen, die dort leben …, ich habe auf Deinen Bildern die Motorradkleidung entdeckt, fährst Du selbst? Oder bist Du Sozius? Ich selbst, fahre leidenschaftlich gerne Motorrad, auch über die schwäbische Alb. Wir könnten ja mal gemeinsam über die Alb fahren, wenn Du möchtest …, wünsche Dir noch einen guten Start in die Woche, und freue mich über eine Nachricht von Dir. GIG Dirk

Mein Herz hüpft vor Freude, ich mag wie er schreibt, aber, was zum Geier bedeutet GIG?
Da muss ich mal Google fragen, ah, ganz liebe Grüße …
Jetzt muss ich aber gehen, sonst komm ich noch zu spät zur Arbeit.
Die Zeit wollte heute einfach nicht vergehen, aber jetzt, endlich zu Hause. Nochmal lesen was er geschrieben hat, er hat es mit Humor genommen, sehr gut, und er fährt Motorrad.

Was schreibe ich jetzt? Aber, viel lieber würde ich gerne seine Stimme hören, hat er einen Dialekt? Wie spricht er? Und vor allem hat er was zu sagen? Es gibt Menschen die sehr attraktiv sind, aber sobald sie den Mund aufmachen, und anfangen zu reden, ist die ganze Attraktivität dahin. Was denke ich denn da? Ich weiß nicht wie er aussieht.
Also dann:

Lieber Dirk,
ich hoffe du hast deinen Urlaub genossen, ja gerne können wir mal zusammen über die Alb fahren. Ich habe zwar einen Führerschein, bin aber über zwanzig Jahre lang nicht mehr gefahren, also Sozius.
Was würdest du davon halten, wenn wir mal telefonieren? Würde gerne deine Stimme hören.
Ich wünsche dir einen schönen Tag.
Liebe Grüße Josefine

Senden gedrückt. Ne oder? Jetzt habe ich wieder nicht nach einem Bild gefragt. Und was mir gerade auffällt, er schreibt die Anrede groß, ich habe immer klein geschrieben.
Das macht wohl keinen guten Eindruck.
Dieses Mal kam die Antwort prompt:

Guten Abend Josefine,
freut mich von Dir zu lesen, gerne können wir telefonieren, ich denke ich habe eine ganz ordentliche Stimme, Scherz, morgen Abend?
wünsche dir einen erholsamen Abend.
GIG Dirk

Hallo Dirk,
freut mich zu lesen, dann bis morgen Abend,
wünsche Dir auch einen schönen Abend.
Liebe Grüße Josefine

Der nächste Tag zog sich in die Länge, aber auch an diesem Tag kam der Abend, und voller Spannung wartete ich vor dem PC. Wann werden wir die Nummern austauschen, und telefonieren?

Posteingang eine Nachricht, er hat geschrieben:

Liebe Josefine,
leider ist mir ein Termin dazwischengekommen, es tut mir sehr leid. Gerne hätte ich mit Dir telefoniert, wir müssen das leider auf evtl. morgen Abend verschieben.
Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.
GIG Dirk

Toll, ich weiß nicht warum mich das jetzt so enttäuscht, ich kenne ihn doch gar nicht, und doch ist da etwas, dass ich nicht greifen kann. Es ist tatsächlich so, dass man Emotionen aufbauen kann, nur mit gegenseitigem Schreiben. Ich denke, das liegt an der Vorstellung, die man von einem Unbekannten hat, eine Illusion, ein Wunsch bei dem man hofft all seine Träume würden in Erfüllung gehen, was für ein Bullschitt, und doch ist es so.

Das Prozedere mit dem Tag kann man sich inzwischen vorstellen, aber der Abend kommt ja dann irgendwann von alleine. Mir ist aufgefallen, mein Posteingang hat sich inzwischen gefüllt, aber, ich habe die Nachrichten der anderen Männer nicht einmal geöffnet. Seltsam, nur wenn der Name Dirk erscheint, dann kann ich es nicht erwarten die Post zu lesen. Und er hat geschrieben:

Guten Abend Josefine,
dann mache ich mal den Anfang, hier meine Nummer …, so bis in einer halben Stunde?
GLG Dirk

Hallo Dirk,
sehr gerne, liebe Grüße Josefine

20.30 Uhr, jetzt rufe ich an, es klingelt, einmal, zweimal, dreimal, er ist dran:

"Hallo Josefine, na wie war dein Tag, entschuldige nochmal, dass es gestern nicht geklappt hat …"

Ich bin sprachlos, und das kommt nicht oft vor, diese Stimme, man fühlt sich eingehüllt wie in eine warme Decke, so eine warme Stimmfarbe, ein leichter Stuttgarter Dialekt, aber überhaupt nicht störend, fröhlich, sehr angenehm. Wow, wir redeten über zwei Stunden, das Gespräch war sehr ausgewogen, ich hatte das Gefühl, er hört mir zu, und interessiert sich für das was ich zu erzählen hatte.

Wir haben uns für ein Treffen verabredet. Ich habe immer noch kein Bild, aber ich denke, selbst wenn er mir nicht so gut gefällt, wir werden bestimmt einen schönen Abend miteinander verbringen. Unsere Interessen sind gar nicht so verschieden, natürlich, gibt es keine hundertprozentige Übereinstimmung, aber das muss auch gar nicht sein, die Schnittmenge sollte passen.
Samstag, heute werden wir uns sehen. Die Spannung steigt, puh, bin ich nervös, noch eine halbe Stunde, dann muss ich losfahren. Wir treffen uns auf einem Parkplatz, und entscheiden dann spontan wo wir gemeinsam hingehen. Das war sehr nett von ihm, mir anzubieten, sich in meiner Nähe zu treffen. So, es ist so weit, ein letzter Blick in den Spiegel, habe ich Alles? Ich denke ja, also dann ...

Ich fahre in den Parkplatz ein, dort steht sein Auto, langsam parke hinter seinem Wagen.
Nochmal durchatmen, Motor aus, ich ziehe den Schlüssel ab, und nehme den Griff in die Hand, öffne meine Tür, und steige aus. Seine Türe öffnet sich, mein Herz klopft wie wild, er steigt aus seinem Wagen aus. Das darf nicht wahr sein, das gibt es doch nicht, denke ich bei mir, und merke wie mir der Atem stockt, es ist der attraktive Mann von der Tankstelle! Ich sehe in sein lachendes Gesicht, und höre die warme herzliche Stimme: "Hallo Josefine, schön dich zu sehen, ist die Hose wieder trocken?"
 
Zuletzt bearbeitet:
Wortkrieger-Team
Senior
Monster-WG
Beitritt
16.03.2015
Beiträge
3.227
Hallo Tinte,

und willkommen bei den Wortkriegern.

Wegen den relativ vielen Fehlern verschiebe ich deinen Text ins Korrektur-Center.
Siehe dazu folgende Infos.

Ein paar Beispiele:

an mir vorüber gegangen
vorübergegangen

Ich Josefine 50 Jahre und wieder zu haben.
Ich, Josefine, 50 Jahre ...

zwanzig Jähriger Ehe
zwanzigjähriger

habe ich mich entschlossen mich zu trennen
entschlossen, mich

aus unserem gemeinsamen Haus aus und in eine kleine 2 Zimmer Wohnung eingezogen bin,
aus- und eingezogen; Zweizimmerwohnung

sollte es losgehen…
losgehen ...
Leerzeichen vor den drei Punkten, wenn das Wort vollständig ist.
Ohne Leerzeichen nur, wenn das Wort unvollstän... ist

Ach ja, wollte ich nicht endlich Zeit haben zu tun was ich möchte, und wann ich es möchte!
Fragezeichen anstatt Ausrufezeichen.


Kurzgeschichten schreiben über Anekdoten (KOMMA) die das Leben bietet.
Ähm, außerdem kann man (so wie du es hier sagst) keine Kurzgeschichten über Anekdoten schreiben, eher aus Anekdoten. Da sind literarisch gesehen verschiedene Dinge.


nicht zurück blicken nur nach vorne.
zurückblicken, KOMMA

ein intensives Gefühl des alleine seins.
des Alleinseins

der mir sein lächeln schenkte, puh der wäre es gewesen,
sein Lächeln... puh, der

breite Schultern (KOMMA) schöne braune Augen,

ein lachender Attraktiver Mann
attraktiver

und eine nasse Hose nämlich meine .Am
Hose, nämlich meine. Am

Am liebsten wäre ich im Erdboden versunken aber ich fand kein entsprechend großes Loch(Leerzeichen)…mir blieb nichts anderes übrig(KOMMA) als

die Corona Regeln
Coronaregeln

Ein Mann 29 Namens Bodycheck
namens

schon Tagelang gesucht
tagelang

so Zeitaufwendig
zeitaufwändig

für Alles
alles

Ich bin Tageslicht tauglich
tageslichttauglich

an den Interessanten Menschen
interessanten

kann .Es
kann. Es

ein Bullschitt,
Bullshit

Viel Erfolg bei der Überarbeitung.

Liebe Grüße, GoMusic
 
Mitglied
Beitritt
22.10.2020
Beiträge
2
Hallo, danke für das Willkommen, lieben Dank auch für die Mühe die du dir gemacht hast, werde den Text überarbeiten,liebe Grüße Tinte
 

Letzte Empfehlungen

Neue Texte

Neue Beiträge

Anfang Bottom