Was ist neu

Blind Date

Mitglied
Beitritt
24.02.2005
Beiträge
157
Zuletzt bearbeitet:

Blind Date

Keine Ahnung, womit sich andere kinderlose Frauen in ihren Wechseljahren die Zeit vertreiben. Ich habe mir jedenfalls einen Porsche gekauft. Boxter Cabrio, Baujahr 1994. In schwarz-gelb, was Frank sehr gefreut hätte. Er ist in der Südkurve gestorben. Herzinfarkt. Ausgleichstreffer in der 94. Minute. Ein Strafstoß. Dabei hatten alle gesehen, dass es eine Schwalbe war. Das Stadion bebte vor Wut. Die Spieler protestierten. Der Kommentator bemerkte, dass man für solche Fälle eigentlich den Videobeweis eingeführt hatte. Und der Schiri? Blieb stur. Carsten Mäckel wollte etwas gesehen haben, wo niemand etwas gesehen hatte. Wie ein Feldherr deutete er auf den Elfmeterpunkt, genauso wie er vorhin auf die Speisekarte gezeigt hatte.
“Ich hätte gerne das Cordon-Bleu. Aber bitte ohne den Käse in der Mitte!”
So ein Spacko. Noch sieben Kilometer bis nach Steinhagen. Die B194 ist wie so viele Landstraßen in Mecklenburg-Vorpommern von uralten Linden gesäumt, deren Blätter in der Abendsonne leuchten. Ein schnurgerader grüner Tunnel. Oder ein Gewehrlauf, in dem wir die Kugel darstellen. Ich trete aufs Gas. 120, 150, 170. Lets have fun, Franky. Fast scheint es, als würde er neben mir sitzen. Beinahe spüre ich seinen Blick auf mir. Was er wohl sagen würde? Crazy Cat!
“Katharina?”
“Was denn, Carsten?“
“Könntest Du vielleicht ein wenig langsamer fahren?”
“Wieso denn? Zweifelst Du etwa an meinen Fahrkünsten?”
“Nein, aber Du hast ja schon einiges getrunken. Eine Promille wirst du schon intus haben..”
“Ach, Du willst wieder mal Richter spielen? Da hättest Du mal dein schwarzes Kostümchen anziehen sollen. Wäre eh viel stimmiger gewesen..”
Aus den Augenwinkeln sehe ich, wie Carsten seine Krawatte lockert. Ich drehe mich kurz zu ihm um – er sieht aus, als hätte er gerade in eine Zitrone gebissen. 190, 210. Ich trete das Gaspedal bis zum Anschlag durch.
“Bitte fahr langsamer ! Ich will das nicht!”
“Ich will das nicht”, äffe ich ihn nach und schaue mir das Würmchen noch einmal ganz genau an, bevor ich es ausdrücke. Es scheißt sich vor Angst fast in die Hosen und ich habe keinen Bock darauf, dass dieser Geruch zu mir herüberweht.
“Glaubst du etwa, dass es hier immer noch nach deiner Pfeife geht?”
Verblüffung. Ein Hauch von Erkenntnis. Who cares? Ich reiße am Lenkrad. Die Linde steht genau richtig. Siegtreffer in der Nachspielzeit.

 
Mitglied
Beitritt
05.07.2020
Beiträge
82

Hallo @Nicolaijewitsch und huiuiui!
Ein wie ich finde, cooler Text! Spritzig wie besagter Porsche ;) Hat mir gut gefallen und ich habe im Prinzip nichts Inhaltliches zu kommentieren.

Der Kommentator bemerkte, dass man für solche Fälle eigentlich den Videobeweis eingeführt hätte.
Hier war ich mir nur unsicher, ob es nicht eigentlich hatte heißen müsste?

Guter Text! Hat Spaß gemacht :)

Viele Grüße,
Habentus

 
Mitglied
Beitritt
24.02.2005
Beiträge
157

Hallo Habentus,

sei gegrüßt, einziger Kommentator meiner Geschichte.

Ich bin mir da ehrlich gesagt auch nicht so sicher, ob es hätte oder hatte heißen sollte.

freut mich, dass Du Spaß beim Lesen hattest.

BG
N

 
Mitglied
Beitritt
16.04.2016
Beiträge
445

Halo @Nicolaijewitsch

ich habe noch eine weitere Variante: Der Kommentator bemerkte, dass man für solche Fälle eigentlich den Videobeweis eingeführt habe.

kurze Erklärung: die indirekte Wiedergabe der Bemerkung des Kommentators erfordert den Konjunktiv I.

Schönen Gruß!
Kellerkind

 
Mitglied
Beitritt
16.12.2020
Beiträge
24

Hallo @Nicolaijewitsch,

sehr schön, obwohl ich eine Minute gebraucht habe bevor der Groschen fiel. Das ist wohl der Müdigkeit geschuldet die mich gerade streichelt. Von der Länge her "FlashFiction" par excellence und auf den Punkt wie ein guter Witz, nur nicht so lustig. Denke ich über die Motivation Deiner Protagonistin nach, müssen es wohl Trauer und Wut sein die sie antreiben, dabei dachte ich zuerst noch, die genießt ihr Leben. Aber dann, aus die Maus - schade.

Schöne Grüße
Ebbe

 
Wortkrieger-Team
Monster-WG
Seniors
Beitritt
16.03.2015
Beiträge
3.427

Hallo @Nicolaijewitsch

ich mag Flash Fiction, seit ich das Originalbuch ("Flash Fiction, 72 very short Stories", Thomas, Thomas und Hazuka) in Händen halte, das der Vorreiter für Flash Fiction ist – steht auf jeden Fall bei Wikipedia so. Seitdem versuche ich mich auch ab und an an FF.

Dein Text ist flott geschrieben, hat eine Pointe. Gefällt mir.

Er ist in der Südkurve gestorben. Herzinfarkt. Ausgleichstreffer in der 94. Minute. Ein Strafstoß.
Hm, wegen eines Ausgleiches?
Siegtreffer hätte ich besser verstehen können ...

Und der Schiri? Blieb stur. Carsten Mäckel wollte etwas gesehen haben, wo niemand etwas gesehen hatte.
Aha, Carsten heißt der Schiri .. und schon sitzt er im Auto:

“Katharina?”
“Ja bitte, Carsten?
“Weil ich deine blöde Fresse sehen möchte, wenn es einmal nicht nach deiner Pfeife geht!”
Lachend riss ich das Steuer um. Die Linde stand genau richtig. Siegtreffer in der Nachspielzeit.
Da ist der Siegtreffer. Habe nichts gesagt. Gut!
"Nach der Pfeife tanzen bzw. gehen" ist auch gut.

Schönen Abend und liebe Grüße,
GoMusic

 
Mitglied
Beitritt
09.09.2012
Beiträge
145

Moin @Nicolaijewitsch,

top :thumbsup:, kann wieder fast nichts meckern.

Er ist in der Südkurve gestorben. Herzinfarkt. Ausgleichstreffer in der 94. Minute. Ein Strafstoß.
Ausgleichstreffer alleine ist auch für mich zu wenig dramatisch.

Vorschlag: Ausgleichstreffer und Abstieg in der ..., oder Abstieg in der 94. Minute durch einen Strafstoß.

Gerne gelesen :).

Beste Grüße
Kroko

 
Mitglied
Beitritt
24.02.2005
Beiträge
157

Hallo @Ebbe Flut , ja ist ein sehr kurzer Text, den man sicherlich noch ausweiten könnte. Aber fürs Erste lasse ichs mal so stehen. Danke !

Hey @GoMusic, da bin ich und stehe Rede und Antwort! Danke für deinen Literaturtipp, versuche ich mal in die Finger zu bekommen, die 72 very short stories...ich bin mit dem Genre gar nicht so vertraut...halte mich nur selbst gerne kurz, weil ich nicht viel Geduld mit meinen Geschichten habe...

Heyho @Kroko, danke dir ! Mir ist der "Siegtreffer" am liebsten.

Danke für euer Feedback und frohes Schaffen,

N

 
Mitglied
Beitritt
26.12.2014
Beiträge
448

Hallo @Nicolaijewitsch

Die B194 war wie so viele Landstraßen

Hier würde sich Präsens ganz stark anbieten, weil es Flash Fiction ist, aber auch, weil man sich das schwer nacherzählt vorstellen kann; muss man doch davon ausgehen, dass hinterher ... nichts mehr kommt.

Oder ein Gewehrlauf, in dem wir die Kugel waren.

Schön.

“Ja bitte, Carsten?“

Das klingt schon ein bisschen literarisch. Man schreibt es gern so, aber sagt man es auch so?

“Das wäre kontraproduktiv.”

Und das auch, nimmt zwar die Pointe vorweg, das ist gut, aber hier würde ich mir irgendwas wünschen, was noch mal einen Twist bringt, den Text aus seinem Fluss reißt.

Ich drehte mich zu ihm um

Wieso sitzt er hinten?

Lachend riss ich das Steuer um.

Das ist doch gar nicht nötig, das ist hübscher literarischer Effekt, aber wenn sie auf den Baum krachen will, braucht sie doch kaum mehr zu tun, als leicht umzulenken.

Die Pointe gefällt mir, auch einige schöne Formulierungen, doch wie soll ich sagen, du machst es dir hier insgesamt zu einfach.

Viele Grüße
M.

 
Seniors
Beitritt
08.01.2002
Beiträge
5.141

Hallo @Nicolaijewitsch ,

feine Kurzkurzgeschichte, in und an der mir nichts fehlt. Gut verdichtet und spitzig flott, geschrieben, so als säße man halt mit im schnellen Gefährt.
Hat mir sehr gut gefallen.

Erst wollte ich ein wenig meckern und schreiben, dass Blind Date ja eigentlich nicht so gut passt, aber dann bin ich nochmals in mich gegangen und kann nur sagen: doch es passt.
Der Typ, den sie da neben sich hat, der ist so unwichtig, wie ein Typ bei einem Blind Date und obendrein und das macht es dann wieder komplett rund, ist das GegendenBaumFahren ein Blindflug oder ein Blind Date mit einem Alleenbaum.

Ich habe keine Veranlassung irgendwas zu kritisieren. So stell ich mir Flash Fiction in seiner besten Form vor. Chapeau!

Lieben Gruß
lakita

 
Mitglied
Beitritt
24.02.2005
Beiträge
157

Hallo @lakita
danke für dein Lob! So ein paar Unklarheiten schien die Story aber noch für dich zu haben....hab sie jetzt ein wenig ausgeschmückt, damit der Leser nicht mehr stolpert...

Hi @Manlio
ja, ich gebe Dir bei fast allen Punkten Recht...danke für deine Kritik...hab noch ein wenig dran rumgeschraubt...und Präsens macht Sinn..jupp...

Okay, frohes Schaffen euch!

 
Mitglied
Beitritt
08.04.2021
Beiträge
17

Zweifelst Du etwa meinen Fahrkünsten?”
AN meinen Fahrkünsten. Oder bezweifelst du meine Fahrkünste. Ansosnten zackig, witzig, cool und tragisch. Viel Abwechslung in wenig Text. Sehr geil. Hat Spaß gemacht zu lesen. Gruß

 
Mitglied
Beitritt
06.02.2021
Beiträge
31
Zuletzt bearbeitet:

Hi @Nicolaijewitsch

Eigentlich schließe ich mich den Anderen an. Doch ich will Dir meinen Senf auch noch dazugeben. Ich mag Deine Kürze und es ist die Kürze die funktioniert und den Text so gelungen macht. So wie der Tod am Baum. Und der Text scheint mir gerade richtig, um im Tor zu enden. Kein Grund zum Ausbau. Manchmal stört mich die geile, lässige Art, doch die gehört wohl zum Flash Fiktion. Sie stört mich vielleicht auch weil ich eben diese lebendige und junge Literatur nicht gewohnt bin. Natürlich fehlte mir auch die Tiefe. Doch ich weiß, dass ich da im falschen Film bin, um so etwas zu suchen. Es sind immerhin mehrere Erzählniveaus, die Du auch beherrscht. Es hat mir gefallen und war ein irrer Lesespaß, wenn ich auch am Schluss weiß, daß das alles nur eine Kopfgeburt ist und nur als diese wahr werden kann.
Ich danke Dir für die kurze Freude am Sonntagabend.

Mit sonnigen Nachtgrüßen

G.

 
Mitglied
Beitritt
24.02.2005
Beiträge
157

Hallo @Pepe86

danke für dein Kommentar und nein, ich zweifle nicht AN deinen Fahrkünsten, habs korrigiert :)

Schönen Abend @G. Husch

danke für dein Kommentar und dein Lob, es schmeichelt mir natürlich, dass ich anscheinend auf dem Papier jünger wirke. In Wirklichkeit bin ich ein mittelalter Gouda und schon ganz schön hart an den Rändern.

Wobei wir bei meiner kleinen, in der Tat nicht besonders tiefsinnigen Mord-und-Totschlag-Geschichte wären, die sich tatsächlich nicht groß mit Figuren- oder Konfliktentwicklung aufhält.
Man könnte das Rache-Motiv noch besser durchleuchten und auch die Hinrichtung des Schiris etwas hinauszögern. Aber ist ja Flash Fiction - und damit belasse ich es mal bei dieser Kick-and-Rush-Dramaturgie.

bleibt am Ball,
N.

 

Letzte Empfehlungen

Neue Texte

Neue Beiträge

Anfang Bottom