Was ist neu

alltag

  1. Marionette

    Endlich! Vater ist zur Post gefahren. Ich schleiche über den Flur, verharre vor Alejandros Zimmertür, drücke die Klinke herunter, husche in den Raum und schließe die Tür leise hinter mir. Manchmal habe ich es satt, Dinge hinter Vaters Rücken zu tun, aber hey … Ich muss schauen, wo ich bleibe. In...
  2. Mallorca

    Hallo, mein Name ist Mallorca. Der Schriftzug und die lachende Sonne auf meinem Bauch sind schon verblasst, aber trotz dieses Schönheitsmakels kann ich stolz behaupten, der Lieblingsbecher meiner Besitzerin, einer netten alten Dame namens Evi, zu sein. Was kann ein einfaches Geschirr wie ich...
  3. Susi lacht

    Wenn ich morgens das Haus Richtung Strand verlasse, steht manchmal ein weisses Rad vor dem Hauseingang. Nicht immer, aber oft. Es ist ein weisses SCOTT-Rad, etwas Besonderes nicht nur in der Farbe, sondern auch rein technisch gesehen. Wer fährt schon ein weisses Rad, das mehr als ein dunkles...
  4. Serie Seitenstraßenhotel: Tod einer Lifttür

    Es ist Sonntag. Ich habe Frühdienst in dem kleinen Seitenstraßenhotel, in dem ich seit ich weiß nicht mehr genau wie lange schon arbeite. Jedenfalls bin ich immer noch da. Der Brückenjob dauert schon viel länger als gedacht. Macht nichts. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis mein Genie erkannt...
  5. Das Aufwachen

    Sie schaute mit einem Pokerface in meine Augen, streckte die Zunge heraus und schlängelte sich vorsichtig nach vorne. Ihre Haut leuchtete mal rot, mal grün, mal blau, und hatte durch ihre fließenden Bewegungen eine eigenartig hypnotisierende Wirkung. Sie war schön, das musste man ihr lassen...
  6. Die blaue Perle

    Die eine Wiese, der eine Duft, ein Musikstück... Sind es nicht die kleinen Dinge im Leben wie ein Ort, ein Geruch, eine Melodie, eine unerwartete Geste, die uns Tiefe im Leben verspüren lassen... Eine Tiefe, die nur jeder für sich spüren kann. Eine Tiefe, die bei jedem unterschiedlich tief...
  7. Der Wettkampf

    Ein beißender Chlorgeruch liegt in der Luft, wie es nur in Hallenbädern ist. Trainer brüllen unverständliche Sachen, Organisatoren laufen umher und versuchen Ordnung in das Chaos zu bringen, Mädchen und Jungen in Badeklamotten wärmen sich auf. In mitten diesem Chaos stehe ich und schaue nur zu...
  8. Tim

    Blitze zuckten durch die Nacht. Ein lautes Donnergrollen war zu hören. Dann öffnete der Himmel die Schleusen. Linda sah auf das Display ihres Smartphones. Mitternacht. Seit Stunden war sie auf der Suche nach Tim. „Wo bist du? Hörst du mich?“, schrie sie, während sie eine Straße entlang rannte...
  9. Morgenroutine

    Staub schwebt in gleichförmiger Bewegung durch das schattige Zimmer. Durch die Löcher der abgewetzten Vorhänge fällt fahles Licht in dünnen Strichen. Wie eine Ahnung des Tages kommt es herein, setzt sich, abwartend, aber hartnäckig. Mit einem langsamen Blinzeln öffnet sie die dunklen Augen. Sie...
  10. Frühschicht

    Er hätte es wissen müssen. Etwas war ganz anders als sonst. Und trotzdem machte er sich auf den Weg, wie an jedem anderen Tag. Wäre er doch besser zu Hause geblieben. Vielleicht lag es an seinem dicken Kopf. Sie hatten die Nacht durchgefeiert. Anfänglich sollten es nur ein paar Bier sein. Dann...
  11. Zuhause ist dort, wo man glücklich ist

    Jeden Morgen um Zehn kam der dicke Mann mit dem Wasserschlauch, um den Zwinger zu reinigen. Zu keiner anderen Tageszeit waren Gejaule und Gebell lauter. Nicht einmal zur Fütterungszeit ging es derart wild zu. Ohrenbetäubende, aus allen Ecken stammende, jaulende, knurrende oder winselnde Laute...
  12. Nackt

    Der Balkon geht einmal rings um das Hotel herum. Die Fensterladen sind geschlossen. Vor dem Haupteingang steht ein blaues Schild. Darauf sieht man einen glatzköpfigen Menschen mit Mundschutz. Die Sonne hat das Schild fast ausgebleicht und die weitergehenden Hygieneanordnungen sind gar nicht mehr...
  13. Sommernachtsträume

    Scholli stand neben seinem neuen Motorrad und grinste und fragte: „Isses nich geil?“ Sonnenlicht spiegelte sich in dem schwarzen Lack und schmerzte in den Augen. „Schöne Maschine.“ Kowallik wischte sich Schweiß von der Stirn. „Wo hastn die her?“ „Ebay-Kleinanzeigen.“ „Echt? Und was haste...
  14. Knall mit Schmackes

    Trennung ist nicht immer schmerzhaft. Nein. Das ist gelogen. Natürlich ist in den meisten Fällen eine Trennung schmerzhaft. Vor allem, wenn du mit einem Kerl sechs Jahre zusammen warst, alles mit ihm geteilt hast, seine überaus durchtriebene Mutter ertragen hast, für ihn geputzt, gekocht...
  15. Großstadtdschungel

    Wieder kehren ihre Gedanken zu diesem einen Moment zurück, wieder und immer wieder hört sie den schrillen Klingelton, sieht sich schlaftrunken zur Tür taumeln im blaugestreiften Nachthemd, hört unterschiedliche Schritte im unbekannten Rhythmus, quietschende Gummisohlen neben harten Absätzen im...
  16. Die rote Wand

    Er hat ein neues Haus gekauft. Die Wände sind weiß. Aber eine Wand will er rot haben. Viele Leute, würden die Wand einfach streichen oder es in Auftrag geben. Er nicht. Er steht vor der weißen Wand und ärgert sich darüber, dass sie nicht rot ist. Er versucht sich abzulenken. Spielt am PC...
  17. Wie jeden Morgen

    Wie jeden Morgen saß Herr Adams um halb acht in der Küche am Frühstückstisch. Er aß ein Brot mit Schinken und eines mit Käse. Er saß alleine da; er hatte keine Frau und auch keine Kinder. Nach dem Essen stand er auf, räumte das Brot in den Brotkasten, stellte den Käse, den Schinken und die...
  18. Wahrheit oder Pflicht

    „Jetzt bist du aber mal dran. Wahrheit oder Pflicht?“, fragte mich meine Freundin Imke. Wir spielten zusammen mit Freunden in der Runde das allbekannte Partyspiel “Wahrheit oder Pflicht“. Ich wollte das Spiel ein bisschen amüsanter machen, also wählte ich Pflicht. „Bestimme eine Person, die dann...
  19. Serie Das Rudel der 27 Pfoten

    Vor etwa zehn Jahren begann die Geschichte der 27 Pfoten, zu einer Zeit, in der ich mir nicht mal annähernd vorstellen konnte, wo das alles einmal hinführen würde. Hinter jeder der 27 Pfoten steckt eine spannende Geschichte über ein bewegtes Leben, welches ein jeder von ihnen geführt hatte...
  20. Kleinigkeiten

    Es könnte bald schneien, dachte ich, als ich an einem Dezemberabend durch den Park ging. Ich wollte Zigaretten kaufen. Mir war kalt, deshalb vergrub ich meine Hände tiefer in der Jacke. Weiter vorne, auf dem mit Steinplatten ausgelegten Weg, bemerkte ich zwei Krähen, die flügelschlagend immer...
Anfang Bottom