Was ist neu

horror

  1. Ende der Hoffnung

    Der Mann trug einen grauen Anzug, dem man den teuren Schneider ansah, ein graues Hemd, graue Krawatte und er sah mich an – jedenfalls glaubte ich dass, er trug eine Sonnenbrille, weswegen ich mir nicht sicher sein konnte. Er lehnte lässig an einem Stand, auf dessen Theke Bottiche mit lebendigen...
  2. Die Kaverne

    Mein Weg führte mich in den mexikanischen Dschungel, um für ein Buch zu recherchieren, das nie geschrieben werden würde. »Wie weit ist, es denn noch bis zu diesem Wasserloch?«, fragte Sam. »Die Cenote kann nicht mehr weit sein.«, erwiderte ich und zog den PDA mit GPS-Empfänger aus meiner Tasche...
  3. Der Tod droht nachts

    Wie ein Leichentuch legte sich der Nebel im Morgengrauen auf die Kleinstadt Holyfield. Ein endloses Grau, das jeglichen Gedanken an eine wärmende Sonne jenseits dieses Schleiers im Keim ersticken liess. Die Tage im führen Herbst erwachten nun immer später aus ihrem kalten und dunklen Schlaf...
  4. Die Festung

    Die Festung Nun hatte er sie voll in der Hand. Er liebte dieses Spiel. Am Anfang musste er ihnen geben, wonach ihr beschränkter Geschmack verlangte. Er musste sie überfüttern mit dem Mist, den sie wollten, sanft in seine eigene Richtung lenken, bis der Moment kam. Wenn die Stimmung umschlug...
  5. Sweet Dreams Are Made of This

    Scheißgebadet und mit Tränen in den Augen wachte ich auf. Ich hatte schon wieder diesen Traum. Eigentlich war es ja kein Traum. Es war die Realität, die mich jede Nacht in meinen Träumen heimsuchte und mich vor Angst zittern ließ. Zwei Monate zuvor: Der Tag begann wie jeder andere. Als ich...
  6. Die Tanzende Frau

    Die Tanzende Frau Die Sonne knallte auf meinen Rücken hinunter. Seit acht Tagen hatten ich mein Pferd nichts anderes als Wüstensand, zerklüftete Klippen und struppige Sträucher gesehen. Ein Durst hatte mich so weit übermannt, dass ich beinahe aus dem Sattel gestürzt war. Ich brauchte dringend...
  7. Einweg

    Ich wasche nochmal die Hände. Die Einweglatexhandschuhe nehme ich aus dem Spender. Jetzt kann es losgehen. Ich rasiere die Haare an den Schnittstellen ab, und wasche die Stellen mit Spiritus. Ich fange mit dem linken Schenkel an. Der Schnitt ist schnell und präzise. Alles läuft sehr gut. Ich...
  8. Eingeschlossen

    Eingeschlossen Annelise war gerade auf dem Heimweg. Endlich hatte sie die Schule hinter sich. Die Schule fand sie nur besonders gut wenn sie heimgehen konnte oder wenn Ferien waren. Ihre Freundin Lisa war heute krank, wie oft schon in den letzten Tagen. Vielleicht lag es daran, dass diese Woche...
  9. Blutiger Schnee

    Blutiger Schnee Regungslos starre ich in die eisige Dunkelheit, die das Land welches sich vor mir erstreckt, umhüllt. Ein Windstoß lässt die Kälte in meine Adern fahren. Zitternd suche ich den Horizont nach einem Lebenszeichen ab. Seit Tagen war ich nun schon vergeblich auf der Suche, kein...
  10. Etwas Routine

    Ritual nach dem Aufstehen. Übliches Prozedere. Erst der Gang zur Toilette, dann: Waschen, Zähne putzen, Haare kämmen, anziehen. Ein Blick aus dem Fenster. Der Tag beginnt trüb. Graue Wolkendecke, ein bisschen Regen. War das gestern nicht auch schon so? Gestern? Die Straße. Nicht so viele Autos...
Anfang Bottom