Was ist neu
  • Macht bis zum 15.08.2020 mit bei der ersten jährlichen Sommer-Challenge für Kindergeschichten: Zielgruppe Krümel.

gesellschaft

  1. Die Jagd

    Lussi steht am Dorfbrunnen und kaut auf einem Stumpen. Daneben Gander und Niederberger, unrasiert und in grünen Faserpelzjacken. Sie haben die Arme verschränkt. Ruth dreht den Kopf weg, als sie an ihnen vorübergeht. Warst du einkaufen?, ruft Lussi. Sie hebt die Papiertüten in die Höhe. Darf ich...
  2. Chrömle

    «Es ist ganz einfach. Du langst zwischen den Hag, so weit du kannst. Und dann greifst du dir eine Flasche. Am besten eine Orangina oder eine Citro. Bier gibt weniger. Wein gar nichts.» Aldor lehnte sich mit den Schultern an die Mauer. Die Arme verschränkt. «Einfach vorsichtig. Es darf nichts...
  3. Die Bürde des Großvaters

    Die Augen sanft geschlossen, die Hände zu Fäustchen geballt, schlief er in ihren Armen. Niemand darf dir je wehtun, dachte sie und ein warmes Gefühl stieg in ihr auf. Ich liebe dich, mein Kleiner. Am liebsten würde ich für immer bei dir bleiben, aber heute muss ich wieder arbeiten. Papa wird auf...
  4. Serie Grün wie Jade

    Chiang Mai im Norden von Thailand 13.April 2020: 13:22 GMT (20:22 Uhr Ortszeit) Opa Kurt riecht nach verrottetem Fisch. Sein Schweiß setzt sich so tief im Bettlaken fest, dass ich es heiß waschen muss. Als er zum ersten Mal bei mir war, gefiel er mir. Er war gut gekleidet, Chino-Hosen, Hemd...
  5. Die Schattenlosen

    Als Noah die Wohnung betrat, hörte er das Klappern aus der Küche. Marie kam ihm mit einem Tablett entgegen. „Du kommst spät.“ In ihrem Blick konnte er keinen Vorwurf erkennen. Trotzdem hörte er eine leichte Verärgerung. „Es ist genau fünf.“ Im Wohnzimmer stellte sie das Tablet ab, verteilte...
  6. Gefahr aus der Südsee

    Airport Crakrauna im Inselstaat Sussqua. Die Maschine aus Berlin landet pünktlich. Der Fluggast vom Platz 77c hat es nicht eilig, er ist Journalist, unterschreibt stets mit Thomas R. und ist gebürtiger Sussquaer. Er geht als Letzter von Bord. »Ich wünsche Ihnen einen schönen Aufenthalt«, sagt...
  7. Wilbert, die Lederwanze

    Ich glaube er wusste, dass ich einsam bin. Schon lange hatte ich mir ein Haustier gewünscht und plötzlich war er da, in meinem Badezimmer. Mit einem Tropfen aus der Dusche taufte ich ihn auf den Namen Wilbert. Wir beschlossen, dass die Feier nur im engsten Familienkreis stattfinden soll, wir...
  8. Der weiße Pullover

    Schon als ich den Karton auf- und das zartrosa Zellophanpapier auseinander klappte, wusste ich, dass dieses Kleidungsstück eine besondere Rolle für mich spielen wird. Der weiche Stoff, der feine Strick und die sanfte Farbe gefielen mir auf Anhieb. Und ich fühlte, dass mir der Pullover mit der...
  9. Unter dem Kran

    Windböen fegten über die Baustelle. Eine einzelne Glühbirne, die an einem staubigen Kabel hing, spiegelte sich im geschlossenen Fenster der Baracke. Bianca schrieb das Streikdatum auf die Visitenkarte. Gewerkschaft Forte, stand auf der Rückseite. „Er hat gesagt, ich soll in mein Scheißland...
  10. When it hurts

    Das laute Donnern in den Ohren, das Gefühl das eigene Trommelfell platzen zu hören. Der immer größer werdende Druck. Das schier unerträgliche Knirschen. Alles trotz nahezu vollkommener Stille. Das Rauschen des Windes, schwillt zu ohrenbetäubendem Lärm an und trotzdem genießt du es. Du genießt...
  11. Jetzt kennst du die Antwort

    November 1988 Angelika Weber setzte den Stift auf das Blatt Papier, hielt kurz inne. Tat sie das Richtige? Sie wischte den Gedanken beiseite. Ihr Wunsch nach einem Kind war immens stark. Deshalb war sie nach Tschechien gereist. Jetzt kneifen? Nein! Mit zittriger Hand unterzeichnete sie die...
  12. Das verräterische Herz 2020

    Es geschieht jede Nacht. Und es ist immer gleich. Mein Nachbar im Haus gegenüber - er macht es immer - einfach immer. Nachts zwischen zwei und drei Uhr schaltet er sein Schlafzimmerlicht ein. Und was für ein Licht. Das ist mindestens eine 250 Watt Birne. Ich frage mich, wo er die überhaupt her...
  13. Der Flipperautomat

    Der Sheriff sitzt auf dem Pott und seilt einen Neger ab. Ja, das waren seine Worte! Frank wieherte wie ein Gaul, kriegte sich gar nicht mehr ein. Tränen hat er gelacht. War aber auch lustig. Muss ich mir merken, den Spruch. Witziger Typ, der Sheriff. Kommt oft hier vorbei, um nach dem Rechten zu...
  14. Copywrite Frühschicht

    Ich wusste schon lange, dass mein Leben weniger großartig verlief, als ich es mir erträumt hatte, doch als mich Emma rauswarf, verging mir das Lachen endgültig. Ich sei impotent, meinte sie, jeder kleine Junge ficke besser als ich, und überhaupt sei ich der allerletzte Versager, ob ich da in...
  15. Bruchstücke

    Tobias war unangenehm wach. Als er die Augen öffnete, zeigte sein Handydisplay 5.20 Uhr an. Er löste sich aus der Umarmung seiner tief atmenden Frau. Ihre Haut war vom Schlaf klebrig geworden. Das Bett war schon lange zu eng für beide, das Haus schon lange zu groß. Er schälte sich aus der warmen...
  16. Serie Frühstück in Woodstock

    Woodstock, Vermont; Vereinigte Staaten 13. April 2020: 13:22 Uhr GMT (Ortszeit 10:22 Uhr) Matt betrachtet die Baumstämme, auf denen die Tischplatte befestigt ist, streicht über die glattpolierten Wurzelreste. Die Sonne strahlt durch die Äste der Weide hindurch und wirft Schattenmuster auf...
  17. Taubenblut

    Donnerstagnachmittag, 16.4.2020. Ein junges Paar sitzt auf dem grauen Sofa im Wohnzimmer. Um sie herum hängen Bilder aus vergangenen Tagen, ein Poster mit London-Motiv und ein Bild eines lokalen Künstlers. Eine etwas zusammengewürfelte Sammlung. Sie lauschen der Medienkonferenz des Bundesrates...
  18. Copywrite Brot für Ingeborg

    Seniorenresidenz Waldesruhe, Kronberg im Taunus; Deutschland 13. April 2020: 13:22 Uhr GMT (Ortszeit 15:22 Uhr) Ingeborg lacht. Ihre Augen sprühen vor Lebensfreude, wenn sie lacht. Die dicken Zöpfe setzen sich in Bewegung, tanzen um ihren Kopf, während sie die Lieder singt, die sie jeden Tag...
  19. Serie Der König lacht

    Vor dem Palais de Justice am Eingang zur Sainte-Chapelle, Paris 13. April 2020: 13:22 GMT (15:22 Uhr Ortszeit) Zwei Gestalten schleichen an der Fassade entlang. Sie klettern über ein gusseisernes Tor, warten einen Moment und hoffen, unentdeckt zu bleiben. Nichts passiert. Unter ihren Füßen...
  20. Pottwale, Eine Nacht im Kiosk

    „Luigi, noch en Pilsken und en Kurzen, dann geht der Oppa na Bett!“ Reinhard Nölling lehnte sich mit einem satten Grinsen an die Raufaser und ließ seine Augen zwischen den Gesichtern wandern, die sich ihm zuwandten. „Ja, wat? Ich muss morgen raus, ihr Knalltüten.“ „Tu mich auch noch einen.“...
Anfang Bottom