Was ist neu

sonstige

  1. Aus die Maus

    "Ich bleib bei meiner Meinung, du solltest nicht alleine fliegen. Da investierst du Millionen in ein Flugzeug und diskutierst dann wegen ein paar Tausender für einen Co-Piloten." Frank klopfte dem Taxifahrer auf die Schulter und zeigte zum Fenster raus: "Hier rein bitte. Zum Flughafen. Hier...
  2. Verschlossene Erinnerung

    Ich schrieb diesen Vers um rechtzeitig zu erklären bevor es geschieht, das Unausweichliche. Jeder Tag besteht aus warten. Tatenlos herumsitzen. Den Blick auf die Uhr. Ihr Ticken wie Donner in den Ohren, der versucht mich in die Knie zu zwingen. Doch ich bleibe aufrecht. Wie eine Statur deren...
  3. Aus der Zeit

    Ein warmer Sommertag neigt sich seinem Ende zu. Schon bald wird die Sonne hinter dem Hügel verschwinden und kurz danach im Meer versinken. Doch noch durchfluten ihre Strahlen das breite Tal in dem ein Fluss aus den Bergen gemächlich dahin fließt. Langsam ist sein Wasser nun geworden, es gurgelt...
  4. Der letzte Soldat

    „Gentlemen, wir landen in 45 Minuten auf dem Landeplatz der Marine des Washington D.Cs und bitten euch schon jetzt, euer Gepäck in handgreiflicher Nähe zu haben.“ Die Funkstimme des Piloten strömt durch das stickige, dunkle Flugzeug, während ich vom Schweigen anderer Soldaten umgeben bin. Nur...
  5. Auf das der Tod euch scheide

    Wie lange sitze ich nun schon vor deinem Krankenbett, und starre auf deinen sich hebenden und senkenden Brustkorb? Wie lange scheint das langsame, mittlerweile gewohnte Piepsen des EKGs, ständig hoffend, dass es sich nicht zu einem langem, kaltem Ton entwickelt? Ist das die Realität? Nennen wir...
  6. Regen über Sierra Leone

    Es war ein heißer Sonntagmorgen im Mai 2014. Kaum hatte sich die Sonne tiefrot vom Horizont erhoben, stiegen auch schon Nebelschwaden auf, um sich kurz darauf wieder aufzulösen. Der gerade eben noch feuchte, rote Lehmboden verwandelte sich in eine Steppe. Am Flughafen von Freetown, der...
  7. Platzen - sterben - warten

    Sie konnte nicht mit Sicherheit sagen, dass er nicht tot war. Bis eine Nachricht von ihm eintraf. Es täte ihm leid. So leid. Das war gut, denn nun wusste sie, dass er nicht tot war. Jetzt konnte sie es mit Sicherheit sagen, tot, nein, tot ist er nicht. Können Gefühle sterben? Wo gehen tote...
  8. Letal

    Auf dem Sofa. Den Hinterkopf, der so schwer war, abgelegt. Es war ein merkwürdiges Gefühl, wie die glatte Feinstrumpfhose von kühlem Schweiß durchdrungen wurde. Die Unterschenkel klebten an dem Leder des Bezuges fest; das Anheben verursachte ein schmatzendes Geräusch. Noch eine Tablette. Ihr...
  9. Rock And Roll-Prinzessin

    „Ich wartete des Guten, und es kommt das Böse; Ich hoffte aufs Licht, und es kommt Finsternis.“ Hiob, 30,26 Mit jedem hatten die Eltern von Anne gerechnet, als es spät abends an ihrer Haustür klingelte, aber sicher nicht mit Anne selbst. Ihr Vater öffnete und ihm viel die Kinnlade...
  10. Der Beginn eines großen Abenteuers

    Am Abend des 27.Oktober 2013 saß ich mit meinem besten Kumpel Wayne inner Kneipe. Viel war nicht los. Außer Betty, der das Lokal gehörte, und drei oder vier Fremden, die in ihre Biergläser starrten, war niemand zu sehen. Das trostlose Ende eines trostlosen Sonntags. Ich war gerade dabei, mein...
  11. Körperpflege

    Sein Penis riecht, wie Penisse riechen, die zuletzt vor 20 Stunden eine Dusche gesehen haben. Ich bin mit seinen Gewohnheiten zur Körperpflege /-reinigung nicht vertraut. Vielleicht sind es mehr als 20 Stunden, eher nicht weniger. Mir ist’s egal. Der Ekel hält nur den Bruchteil einer Sekunde und...
  12. Die Murmel

    Herr Gründler trat fest auf sein Gaspedal. Er war bereits achtunddreißig Sekunden zu spät und wurde ungeduldig. Während er über eine Landstraße raste, stellte er sein Autoradio auf die Frequenz zweiundneunzig Komma zwei. In zweihundertundachtundzwanzig Sekunden sollten die Radionachrichten...
  13. Notizen

    „Das Schreiben ist sich seiner eigenen Tragweite nicht vollends bewusst, springt es doch von gestern auf heute auf übermorgen und verliert sich im Jetzt. Viel wurde über die Sprache bereits gesagt und vieles ist sinnig wie auch unsinnig; vieles ist selbsterklärend wie auch völlig absurd und...
  14. Ein Vogel auf dem Weg gen Süden

    Manchmal fragt sich Willi, was er überhaupt tut. Abends kommt er nach Hause und seine Frau fragt ihn schon gar nicht mehr, was er denn den ganzen Tag Tolles geschafft hat. „Ich saß an meinem Schreibtisch und musste langweiligen Papierkram erledigen“, würde er antworten. Doch das weiß seine Frau...
  15. Der Garten, den es nicht gab

    Als ich, der Erzähler, mir diese Geschichte überlegt hatte, da gab es noch keinen Satz auf diesem Papier, und Worte sprossen noch nicht aus meiner Feder; denn ich, der Erzähler, hatte noch nicht zu schreiben begonnen und keine Figuren waren da, die Geschichte zu bevölkern. Nur vage Vorstellungen...
  16. Dialog des Lebens

    They tell me there´s a world out there That I don´t see at all I will not witness miracles Behind these empty walls The truth connects us to the ones We all pretend to be And I can promise you, my friend You don´t belong to me* Medals, The Wicked „Was willst du eigentlich?” fragt sie mich...
  17. Pfefferminztee

    Ich warte, bis der Wasserkocher pfeift. Das Ding steht auf der Küchenablage, ich stehe davor, im Nachthemd. Es ist zwei Uhr früh, und ich möchte gerade viel lieber Brusthaar zerwühlen. Brusthaar zerwühlen war von Anfang an wild gewesen. Überhaupt, der Anfang. Filmreif. Eine langweilige Party...
  18. Lucia

    Freetown, 14. Mai 2014 Eine Hand packte mich von hinten an der Schulter. "Achthundert Euro, du musst mir achthundert Euro bezahlen." Die schwarze, schweißüberzogene Haut glänzte in der Mittagssonne. Mit zugespitztem Mund und starrem Blick versuchte er seiner Forderung noch mehr Nachdruck zu...
Anfang Bottom