Was ist neu

romantik

  1. Ein dunkler Raum

    Ein dunkler Raum, Schweigen, blanker Sex - das ist unser Deal. Ich fahre auf der Autobahn, die Reifen dröhnen, es ist heiß, die Klimaanlage zu kalt eingestellt. Ich bin erregt, meine Brustwarzen sind hart, meine Gedanken wirr. Erstaunlicherweise nehme ich auf Anhieb die richtige Ausfahrt. Die...
  2. Nur ein kurzer Augenblick

    Außer Anna und ihm war niemand in dem Flur. Sie waren ausnahmsweise absolut ungestört. Lange standen sie einfach nur da und hielten einander im Arm. Irgendwann drehte Anna den Kopf herum, sodass ihr Gesicht nun ganz nah an seinem Hals lag und er ihren Atem spüren konnte. Ganz vorsichtig zog sie...
  3. Bernd und Elli

    Wir hätten uns nie geliebt, hätte es Bernd und Elli nicht gegeben. Sie waren unsere Idole ganz unabhängig voneinander, lange bevor wir uns kennen lernten. Jede freie Sekunde verbrachten wir mit ihnen: ich mit Bernd, Du mit Elli. Bernd brachte mir bei, wie man den hecklastigen Silberpfeil mit...
  4. Nahfern

    Die Soße ist komplett im Topf festgebrannt. Es wird ewig dauern, alle Reste wieder rauszukratzen. Ich starre auf die staubige Vase, die auf dem Brotkasten steht. Wie hässlich sie ist. Ich friere. Das Licht ist schummrig. Seit die zweite Glühbirne kaputt gegangen ist, wird es nicht mehr richtig...
  5. Bumerang

    „Du bist wie ein Bumerang.“, sagte er zu mir und lächelte. „Wieso?“, fragte ich. „Naja, du kommst immer wieder, auch wenn man es gar nicht mehr vermutet.“ Ich schaute verlegen auf den Boden. „Ich meinte es im guten Sinne. Ich hätte es nicht verdient. Das war jetzt vielleicht ein komischer...
  6. Eine alte Geschichte

    Ein Jüngling liebt ein Mädchen, Die hat einen andern erwählt; Der andre liebt eine andre, Und hat sich mit dieser vermählt. Das Mädchen heiratet aus Ärger Den ersten besten Mann, Der ihr in den Weg gelaufen; Der Jüngling ist übel dran. Es ist eine alte Geschichte, Doch bleibt sie immer neu; Und...
  7. Die Vertreibung aus dem Paradies

    Ich setze mit dem Boden meines Bierglases ein paar nasse Ringe auf den Tresen. Erst Audi, dann die Olympischen Spiele. Später habe ich feuchte Ellenbogen. Mein Hemd ist mehrere Tage alt. Ich habe nicht damit gerechnet, mich heute noch einmal anziehen zu müssen. Höchstens um zwei Döner ohne...
  8. Rosen und Sellerie

    Donnerstag. Februar. Und nur noch bis morgen Zeit, die Valentinskolumne abzugeben. Schreibübung für das Journalistikstudium. Mein Gott, können die sich nicht weniger abgedroschene Themen ausdenken? Und dann auch noch im Stil der blödesten Frauenzeitschriften ... mal sehen, was mir so einfällt...
  9. Der Weinverkäufer, seine Katze und das Programm

    Ich bin kurz davor, von mir selbst in der dritten Person zu denken. Dann hätte alles mehr Klasse. Er öffnet die Tür, stellt die Plastiktüten in den Flur und verbarrikadiert den Türspalt mit seinem Fuß, um zu verhindern, dass die fette Katze rausschlüpft. Obwohl er nicht damit rechnet, dass die...
  10. Der perfekte Moment

    Der perfekte Moment Wieder ein Freitag, an dem ich wie elektrisiert, ja, geradezu aufgeladen, in der kleinen Bar warte. Diese Spannung, die mich fast zum Zerreißen bringt, breitet sich von den Haarwurzeln bis in meine Fußspitzen aus. Vor allem in den Fußspitzen! Denn diese wippen verräterisch...
  11. God´s Hotel: Nachtlicht – Die Banane und der Grizzly

    Phil fingerte an seinem zwickenden Schlüpfer herum. Die weinrote Pagenhose saß figurbetont. Verdrießlich suchte er in der alten Hotellobby nach möglichen Beobachtern. Sein Job vereinnahmte ihn und er hatte kaum noch Zeit für Bobby. Clarissa hielt auch nicht besonders viel davon. Unbemerkt...
  12. Der Junge im Bus

    Der Junge im Bus Mein Gott! Wie lange mag das her sein? Ich schätze mal, gut zwanzig Jahre sind vergangen. Ich war gerade siebzehn Jahre alt und hatte mir vorgenommen endlich entjungfert zu werden. Meine Freundinnen hatten das Thema längst durch. Mit Jürgen, mit Thomas mit Paul oder sonst wem...
  13. Herzeleid

    Herzeleid Er blies die Kerze aus, sie war die letzte und einzige Lichtquelle in seinem Zimmer. Dunkelheit empfängt ihn, es ist keine kalte, angsteinflößende Dunkelheit. Eher eine warme, traurige Dunkelheit. Die Heizung hinter seinem Schreibtisch ist voll aufgedreht, und gluggert hin und wieder...
  14. Der Dichter und das Mädchen

    Ein kalter Schauer zog sein Rückgrat hinauf, sodass es ihm am ganzen Körper schüttelte. Er blickte die dunkle Straße hinunter. Warum gab es in diesem Viertel so wenige Laternen? Es überraschte ihn als ihm klar wurde, dass sie sich in der Mitte einer großen Stadt befanden, da sie von einer Stille...
  15. Das Gewicht der Schönheit

    Die Hitze steht zwischen den Häusern. Chava verschwindet wieder in der Waschküche, den vollen Korb auf der Hüfte. Die Tür hängt schief in den Angeln und sie quietscht, als sie über den Boden schleift. Die letzten Zentimeter wird sie mit Gewalt zugezogen. Es kracht hörbar. Ich husche die Treppe...
  16. Nur drei Worte

    Da standen die beiden, es war in ihrem Zimmer. Er fühlte sich hier sehr unwohl, da er erst zweimal bei ihr zuhause gewesen war, seit dem er sie kennen gelernt hatte. Was schaut er nur so bedrückt, überlegte sie, will er vielleicht gar nicht hier sein. Das wäre undenkbar gewesen. Für das was sie...
  17. Gefangen im Mondlicht

    Ein kleines Mädchen rannte über den grünen Rasen, direkt in die Arme ihres Vaters, der sie lachend durch die Luft wirbelte. Die Sonne war dabei am Horizont zu verschwinden und tränkte den Himmel in ein sattes orange- rot. „Wann wirst du denn wieder ankommen?“, fragte das kleine Mädchen ihren...
  18. Sehnsucht

    «Ich weiß sehr gut wie du dich fühlst, und wie du es verabscheust» sagte sie. «Aber irgendwann kommt jeder an einen Punkt, an dem er nach einem Ort namens Heimat blickt. Es spielt keine Rolle wie weit weg er ist. Es genügt zu wissen, dass er einfach existiert. Und dass man dort endlich...
Anfang Bottom