Was ist neu

spannung

  1. Der Verräter

    Ein metallenes Zippen war zu hören als Larry sich mit dem Benzinfeuerzeug eine Zigarette anzündete. Es muss heut wohl schon die fünfte gewesen sein. Da er sich vorgenommen hatte das Rauchen endlich aufzugeben, war es schon zu viel für diesen Tag. Aber was er auf dem Bildschirm seines Computers...
  2. Der Coup

    Etwas kitzelt und beißt an seinem Bein, ärgerlich kratzt er über die Stelle. Mist, schon wieder eine Ameise. Er liegt seit mehr als einer halben Stunde im Gebüsch am Rande des kleinen Parks und beobachtet das Haus auf der anderen Straßenseite. Nichts rührt sich dort. Auch sonst ist die...
  3. Fünf Minuten

    Seine fünf Minuten hatte er. Der Applaus war vor zehn Jahren verklungen, doch das Echo blieb in seinem Kopf. Hätte er die fünf Minuten nicht gehabt – vielleicht hätte er ein zufriedenes Leben geführt. So aber blieb der Hunger nach mehr. Mehr Applaus. Mehr Konzerte. Mehr Fernsehinterviews. Mehr...
  4. Pech gehabt

    Kalle Kowalski war einer jener skrupellosen und gerissenen Gauner, wie es in Einer Stadt wie Hamburg unzählige gibt. An diesem Abend im Dezember 2008 Saß er in "Henry's Schenke". Einer gemütlichen kleinen Bar mitten in St. Pauli. Er rauchte genüsslich eine Zigarette und pfiff vor sich hin...
  5. Besser im Bett geblieben

    Jan Piecek fuhr den Rechner hoch. Gerade war ihm der Plot einer Hammerstory für die Internetseite KG eingefallen. Die Geschichte würde so gut werden, da mussten sie ihn bei KG endlich einmal besser bewerten, nicht wie bei seinen beiden anderen Kurzgeschichten, die er eigens für dieses Portal...
  6. Der vierte Tag

    Der vierte Tag, den es ununterbrochen schneite. In Stundenabständen drückte Arno die schwere Holztür der Blockhütte, gegen den Widerstand des Schnees nach außen. Meist schaffte er das nur soweit, dass es ihm gerade so gelang, sich durch einen schmalen Spalt ins Freie zu schieben. Trotz des...
  7. Jagdglück

    Als er das Messer herauszog und das Blut abwischte, empfand Robert erstmals seit langem wieder tiefe Befriedigung. Was hatte man ihm alles angetan und nun war die Sache endlich erledigt, endlich. Robert fühlte keine Reue, nur Genugtuung. Er schob das Messer an die Stelle zurück, wo es...
  8. Die Zeit heilt keine Wunden

    Jetzt, wo ich dem Sterben nahe bin, das Leben aus mir herausrinnt, weil diese gnädige Krankheit im Endstadium ist, jetzt, wo der Tod mich in Kürze aus diesem Dasein befreien wird, jetzt endlich habe ich die Kraft, die Wahrheit aufzuschreiben...
  9. Tom - Ein kurzer Traum vom Glück

    Tom blickte auf die acht Neonröhren, die in ihren Reflektorkästen an der schmucklosen Decke hingen und mit ihrem kalten Licht den Raum erhellten. Die Dritte von links flackerte. Es war das Letzte, was er jemals sah. Vor fünfzehn Jahren und vier Monaten machte Tom, der mit vollem Namen Thomas...
  10. Bed and breakfast

    Der dicht fallende Regen wurde von beißend kalten Windböen als weißer Schleier vor sich her gepeitscht, sickerte ihm unter den Kragen und durchnässte den groben Pullover. Er fror, stapfte aber stoisch durch matschige Pfützen auf das Licht zu, das hinter schmutzigen Scheiben flackerte und ihn von...
  11. Der Transport

    Der Transport Heute war es endlich soweit. Die beiden, für Morde,in Tateinheit mit Drogendelikten und Gangverbrechen zum Tode verurteilten Ray Bocchino und Jimmy Pegorino, sollten vom Scottsdale County Jail ins Alderney City-Staatsgefängnis überführt werden, wo sie beide auf ihre Hinrichtung...
  12. Paria - Der Ausgestoßene

    „Tierheim und Veterinärstation“ stand in wuchtigen ausgeblichenen Lettern auf dem Schild über dem Eingang. Ein sauberer Flur führte an der Information, dem Wartezimmer, der Quarantänestation und zwei kleinen Büros vorbei und gabelte sich am schwarzen Brett, an das wild durcheinander...
  13. Mord in den Bergen

    Ich stand auf dem moosbewachsenen Stein und blickte hinunter ins Tal. Es war ein klarer Morgen. Leichte Nebelschwaden zogen zwischen den Tannenwäldern hindurch, schwebten empor und lösten sich auf. Im Tal, zwischen den Hängen, schlängelte sich eine einsame Landstraße entlang. Die verfallene...
  14. Schönheit wurde dein Verhängnis

    Alles ist verschwommen. Keine klaren Linien. Der Regen läuft von der Scheibe. Schon lange sind es keine einzelnen Tropfen mehr, die wie Perlen am Glas herunterrollen. Wie ein undurchdringlicher Wasserfall läuft das Wasser herab. Draußen ist alles grau in grau. Hier drinnen ist es zwar warm...
  15. 2c2h5oh+2co2

    Ich kann ihnen von dem Abend selbst eigentlich nichts sagen, die eine Hälfte ist unwichtig, die andere Hälfte hab` ich vergessen und konnte sie nur wieder aus dem rekonstruieren, was am nächsten Morgen passierte. Als ich aufwachte, hatte ich dieses pelzige Gefühl von zu viel Kippen und zu viel...
  16. Der Tote am Turm

    Andreas verabschiedete sich von seiner Vermieterin und verließ das Haus. Es war Montag Mittag und er machte seinen üblichen Mittagsspaziergang, um den Kopf wieder frei zu kriegen. Er war Software-Entwickler und arbeitete vier Tage in der Woche zu Hause im Home-Office. Nach jedem Frühstück und...
  17. Das Paßwort

    'Schon wieder ein Abriß vom Chef', dachte Thomas, als er im Büro von Herrn Schneider, des Abteilungsleiters, wartete. 'Dieses Warten-Lassen ist bestimmt wieder so ein Psychospielchen von ihm, um mir zu zeigen, daß er der Chef ist.' Thomas schaute sich um. 'Ein edles Büro hat er ja, die Möbel...
  18. Zwang

    Ich überwinde den Widerstand, diesen Druck in meinem Schädel und drücke den Aufnahmeknopf. Dann spreche ich die Sätze auf Band, wie der Therapeut es mir geraten hat. Es sind Sätze, die ich kenne und verstehe, und sie sind Nichts. Das ist meine Diagnose. Die Straße ist nur von Kunstlicht erhellt...
  19. Blutige Freundschaft

    Blutige Freundschaft Schweißgebadet saß Nele auf ihrem Bett. Sie saß dort wie gefesselt, gefesselt von den schlimmen Bildern, die sie, wie jeden Tag, wieder vor ihren Augen sah. Sie gingen ihr einfach nicht mehr aus dem Kopf, dachte sie, als sie sich einen Tee kochte und mit ihrem...
  20. Tod im Auto

    Langsam fuhr Jörg Klausen in den Ort hinein. Die Klausur, die eigentlich drei Tage dauern sollte, war ein Tag früher fertig geworden. Wer hätte gedacht, daß man sich so schnell einigt und alle mit dem Ergebnis so zufrieden sind. Jörg war Ingenieur bei BMW und er war mit seiner Abteilung in...
Anfang Bottom