Was ist neu

märchen

  1. Der Troggelbog

    Jeder Mensch hat schon mal etwas von Zwergen gehört. Selbst wenn man noch nie einen echten zu Gesicht bekommen hat, weiß man auf alle Fälle wie zum Beispiel ein Gartenzwerg aussieht. Aber einen Troggelbog, tja, den hat bestimmt nur selten jemand kennengelernt, oder wenigstens gesehen. Einen...
  2. Die Meerjungfrau und der Wind

    Angenehm kühl. Tiefes blau. Dunkel und hell. Dein Herz schlägt und mit dir atme ich. Wir sind eins. Weit, ruhig, mächtig. Liebe. Still. Es durchzuckt mich ein Ruf. Ich öffne meine Arme und öffne mich für das Neue. Im Gleichklag deines Herzschlages treibt mich meine Flosse nach oben. Deine...
  3. Der traurige Rosenbusch

    Der Rosenbusch stand dort schon seit vielen vielen Jahren. Doch in den letzten Monaten waren seine Blätter winzig klein geworden, obwohl die Wurzeln bis tief in den Boden reichten, wo sie Feuchtigkeit fanden. Die Blüten verloren an Farbe, ihr Duft verschwand mehr und mehr. Traurig wurde ihm...
  4. Der gute Siegmund und der Schatten

    Einst lebte ein Ritter in strahlend weißer Rüstung. Schon zahlreiche Drachen waren durch seine Hand gefallen und auch an jenem Tag ritt er aus, um diese Liste zu verlängern. In der Morgensonne glänzte seine strahlend weiße Rüstung, und sein Schimmel galoppierte durch die karge Landschaft. Das...
  5. Unter eurer Nase

    Es ist tragisch, dass ihr Menschen heute nur noch auf eure Handys schaut. Ihr verpasst dadurch so viel von der Welt. Ihr überseht die Vögel in den Bäumen, die Hasen in den Pärken, nicht mal andere Menschen beachtet ihr allzu oft – kein Wunder, dass ihr uns Zwerge hinter den U-Bahnfenstern nicht...
  6. Das Bild des toten Waldes

    Es war noch früh im Jahr und der Winter bäumte sich auf, als wollte er mit aller Kraft behaupten, niemals dem Frühling zu weichen. Durch das Fenster seiner Hütte beobachtete Karl die Schneeflocken, die zahlreich und vom Wind getrieben durch die Luft wirbelten, ehe sie sich mit der weißen Masse...
  7. Schesch-Machel

    Als die feuchten Dschungel und Wälder der Erde noch ihre unbenannten Reichtümer und Tiere in ihren Schößen trugen, als die Vernunft nicht da war um den Himmelskörpern am schwarzen Firmament die Schönheit ihrer Bahnen wegzuerklären, als das Herz der Welt die ersten Träume gebar und die Natur...
  8. Traum

    Ich wachte auf und taumelte zu meinem Schrank, um mir meine Hose und den Mantel anzuziehen, den ich vor ein paar Tagen geklaut hatte. Schnell ließ ich noch einmal meinen Blick über das Flugzeug gleiten, dann lief ich aus meiner Kammer hinaus, die alte Treppe hinunter und den Flur entlang, bis...
  9. Haus des letzten, lebenden Werwolfs

    „Das ist das Haus“, sagt der alte, erbsenkauende Mann und deutet zur Hütte auf dem Hügel. Hin und wieder spuckt er eine von den Erbsen in die Dose zurück und pickt dann mit Daumen und Zeigefinger eine weichere hinaus. Der Alte hat keine Zähne mehr und kann die Erbsen nur noch lutschen. Lila...
  10. Die Geschichte von Tommi Müller oder woher kommen eigentlich Naturschwämme?

    Komischer Titel – ich weiß! Aber wenn ich Euch die Story von Tommi Müller erzähle, werdet Ihr schon wissen, wie ich ausgerechnet auf diesen Titel gekommen bin. Aber fangen wir von vorne an. Tommi war ein sommersprossiger, rothaariger Junge, der mit seiner Familie auf einem Bauernhof in Bayern...
  11. Drei magische Kirschkerne

    Triggle, Traggle und Troggle waren drei Bauernbrüder und dieses Jahr ist leider ein schlechtes Erntejahr gewesen. Es war sehr trocken und sogar der Brunnen neben dem Haus war vertrocknet. Vom Korn war nicht mehr viel übrig und auf den Feldern wuchs praktisch nichts. Der Herbst sollte bald kommen...
  12. Der Flugapparat

    Er hämmerte, sägte, leimte und konstruierte die ganze Nacht. Als am Morgen die ersten Sonnenstrahlen sein Feld berührten, trat er mit einem großen Apparat aus dem windschiefen Schuppen. Die rechte Seite war wohl bereits einmal auseinander gefallen und mit morschen Brettern ausgebessert worden...
  13. Theo und der Weihnachtsbaum

    Theofil Tarkowski saß am Fenster und träumte. Kaum zu glauben, dass er und die anderen Kinder vor nicht einmal zwei Stunden vom Eis vertrieben wurden. Anfangs waren sie noch stur weitergelaufen, dann, als der Sturm zum Orkan wuchs, versammelten sie sich in der Mitte des Teiches, steckten...
  14. Einsame Weihnachten?

    Am Nordpol war die Hölle los. Es war einen Tag vor Heiligabend und die Elfen hatten alle Hände voll zu tun, die letzten Geschenke herzustellen. Überall wurde geschraubt, geklebt, bemalt und verpackt. Nele, eine Jungelfe, hatte die ehrenvolle Aufgabe, die Rehntiere zu füttern. Sie lief also in...
  15. Spann den Wagen an

    Gethas Rücken schmerzt. Ihre Hände, schwielig wie sie sind, haben neue Blasen entwickelt. In der drückenden Hitze des frühen Abends liegt der Geruch nach Pferden, Schweiß und frisch geschnittenem Getreide schwer über den Feldern. Vom langen Sommer fettgewordene Fliegen surren hektisch umher...
  16. Von dunklen Wesen und Sternenlicht

    Vor vielen Jahren gab es mitten in unserer Welt einen magischen Wald. Verborgen lebten dort die unterschiedlichsten Wesen in Harmonie und Sicherheit. Unter ihnen gab es einen kleinen Bären namens Ernest, welcher tief im Wald in einer kleinen Hütte wohnte. Ernest war ein freundlicher und...
  17. Warum der Schnee noch nicht kommt

    „Papa, Papa! Warum liegt noch kein Schnee?", fragten mich meine zwei kleinen Töchter heute. Mitten im September. Nun, um dies zu erklären, erzähl ich euch eine Geschichte: Zuerst müsst ihr wissen, woher der Schnee eigentlich kommt. Was sagt ihr da? Der Schnee kommt aus den Wolken? Da habt ihr...
  18. Metamorphose

    In den Zweigen eines Rosenbusches hing ein Kokon. Neben den weißen Blüten stach er auf obszöne Weise hervor. Er war von einer fleischig roten Farbe und was in ihm heran wuchs, hatte ihn unförmig anschwellen lassen. Jetzt begann er sich zu winden – pulsierte wie ein frisch aus der Brust...
  19. Die Kettenuhr

    Aufatmend schlage ich die Tür hinter mir zu. Hinter dem dünnen Holz, kann ichlaute, aufgebrachte Stimmen hören, unterbrochen von verzweifelten Schluchzern. Ich schleudere meine Sachen in eine Ecke. Endlich allein. Meine Welt. Mein Reich. Ich bin allein. Ein Bett, ein Schreibtisch, ein...
  20. Die Matschliese

    Ich möchte dir heute das Abenteuer der kleinen Elfe Matschliese erzählen. Denn diese kleine Elfe hat ganz Großes bewirkt – sie hat es tatsächlich geschafft ihre Heimat vor einem großen Unglück zu bewahren. Und das obwohl sie immer von allen ausgelacht wurde… Die Matschliese lebte in einem...
Anfang Bottom