Was ist neu

seltsam

Genre: seltsam

  1. Spaziergang oben ohne

    Endlich wird es wärmer. Die Zeit, in der tristes Grau die Natur im Würgegriff hält, ist vorbei. Zumindest hat sie nicht mehr die Oberhand. Schluss mit dicken Klamottenschichten, in denen man aussieht wie ein Michelinmännchen und die einen beim An- und Ausziehen täglich mindestens 30 Minuten...
  2. Vom Traum zum Albtraum

    Ein schrilles Geräusch weckte Andrew Kendall. Das Telefon auf der Nachtkonsole läutete erbarmungslos. Der Seelsorger sah auf seinen Wecker. Es war halb drei Uhr in der Nacht. Er hob den Hörer von der Gabel und meldete sich leise. Am anderen Ende hechelte eine atemlose Stimme: "Kommen sie...
  3. Glückwunsch, du lebst.

    Manchmal, da vergesse ich, dass ich am Leben bin. Gelegentlich erinnere ich mich daran. Ich sage mir: Hey Tom, du lebst. Du kannst sehen, du kannst hören, schau dich mal um, auf was für einem wundervollen Planeten du lebst. Dann denke ich mir: Hey, wieso mache ich nicht einfach das, was ich...
  4. Das Heidengrab

    Doch als er den Spaten in den Boden stemmte und das Eisen tief in die Erde fuhr, da war ihm, als fiele alle Spannung von ihm ab, und im Takt des pochenden Herzens grub sich Stück für Stück und Zoll für Zoll der Gräber in die Tiefe. Um ihn versank die Nacht in Schwärze, als er langsam in den...
  5. Über mir Stille...your silence is the loudest sound

    Es ist still…und doch ist es für mich laut. Der Nebel schwebt nur wenige Zentimeter über der Wasseroberfläche. Ich nehme das Gewicht des Steines, der an meinem Bein hängt wahr. Die Berge und die Tannen auf der anderen Seite des Sees sind schneebedeckt…in meinem Kopf höre ich Stimmen, ja sogar...
  6. Lisboa

    Ich bin Autor und sitze im Nachtzug nach Lissabon. Jaja, das gab’s schon mal, ich weiß – aber ich bin keiner, der Ideen klaut. Es entspricht der Wahrheit und deshalb kann ich nicht schreiben, dass ich im Frühzug nach Paris sitze. Außerdem kann ich’s beweisen: Fahrkarte und Platzreservierung...
  7. Pierre und Sophie

    Pierre und Sophie waren ein Ehepaar, das mit ihren zwei Kindern - ein Junge und ein Mädchen von 7 und 5 Jahren - in einem Ort inmitten den Weinbergen der Provence lebte. Sie bewohnten dort ein Landhaus. Wenn man die Straße dorthin fuhr, konnte man es schon von weitem sehen. Es lag inmitten eines...
  8. Baby

    1 Noch während ich den Schlüssel im Schloss umdrehte, erhaschte meine Nase eine Ahnung von kaltem Rauch, die, sobald ich die Tür komplett aufgestoßen hatte, jegliche Dezenz verlor. Vor mir erstreckte sich der dunkle Flur meiner Heimat. Anders als noch vor ein paar Stunden, als eine Vielzahl von...

Letzte Empfehlungen

Neue Texte

Neue Beiträge

Anfang Bottom