Was ist neu

erotik

  1. Serie Die Therapeutin - Triple (3)

    Vor zweieinhalb Jahren hatte ich dieses Hotel im Harz entdeckt. Das Gebäude ist für Rollstuhlfahrer geeignet, mehrere Wege führen ohne größere Steigungen zu schönen Aussichtspunkten in der Umgebung. Ich machte hier seitdem im Winter und im Sommer jeweils für eine Woche Urlaub. Die örtliche...
  2. Serie Die Therapeutin - Doppel (1)

    Meine Eltern meinten, eine geschlechtsspezifische Erziehung sei nicht mehr zeitgemäß und so boten sie meinen Geschwistern und mir die ganze Fülle der Spielzeugwelt. Ich konnte mit Puppen spielen oder mit Klötzchen Häuser bauen. Bauen gefiel mir angesichts der Schlichtheit und Symmetrie der...
  3. Copywrite Szenen

    Plötzlich blickt sie zu ihm. Sie wirkt überrascht, runzelt die Stirn. Schnell wendet sich Theo ab, er spürt, wie er rot wird. Hat sie gemerkt, dass er sie betrachtet? Dass er sie seit gut einer Viertelstunde anstarrt, als wäre sie eine Außerirdische? Theo könnte sich ohrfeigen. Er schaut zur...
  4. Die Essenz

    Wüsste ich es nicht besser, könnte ich ihr Verhalten, ihre aufgesetzte Übellaunigkeit und ihre schnippischen Antworten, ihre frechen Blicke und Gesten, als eine reine Herausforderung und Provokation bezeichnen. Doch es ist mehr und weniger als das. Mehr, weil es ihr nicht um die Provokation an...
  5. Gravitation

    Die Haut fahl, die Lippen bläulich, das wirre Haar feucht vom Morgentau, so finde ich sie zusammengekauert schlafend neben den Mülltonnen. Da gehörst du hin, denke ich, da bist du richtig - und noch im Gedanken spüre ich meinen Selbsthass. Meinen auflodernden Zorn bekämpfend kehre ich ins Haus...
  6. White Cubes

    Monoton-hypnotische Klangschleifen bahnten sich gefolgt von wuchtigen Bässen den Weg durch die Kopfhörer in den Gehörgang und von dort aus weiter mit vibrierenden Schwingungen mitten ins Gehirn. Mia erhöhte die Schlagzahl. Sie atmete schnell, aber gleichmäßig und tief - drei Schritte lang ein...
  7. Stillstand am See

    Seit Tagen schon empfand Schöngrund den grauen Herbst als feuchtschwere Watte auf seinem Gemüt. Er hatte gehofft, der Anblick von Kunst würde ihn vielleicht aufwecken, doch er als sich nun zwischen all den Leuten auf der Vernissage durchschob, merkte er, dass sein Plan nicht aufging. Er fand...
  8. Puffbesuch

    Volles Haus, ausverkauft. Anspannung überall. Ich muss auf Matthias achten. Er arbeitet über mir. Leider gelingt es ihm nicht immer, sein Lampenfieber wegzutrinken, ohne dass es auffiele. Matthias ist ein großartiger Schauspieler, nur etwas versoffen. Einige Abende geraten so an den Rand der...
  9. Nemesis

    Erik Thorvall ließ sich in die Lederpolster des Sofas fallen und betrachtete die zwischen zwei Fingern aufgespreizte Vulva des Mädchens. Gedankenversunken zog er eine Packung Gauloises aus seiner Hemdtasche und entnahm ihr eine Zigarette. "In Ordnung", sagte er schließlich. "Zieh den Rock wieder...
  10. Der Junge, der Goldbarren kacken konnte

    Ich lernte Samuel Winterfeldt vor dreieinhalb Jahren kennen. Er gammelte vor meinem Haus rum und trank Flaschenbier. Samuel fiel mir sofort auf: er war ein Kerl von schlacksiger Gestalt, etwa Anfang 20. Sein hübsches puppenartiges Gesicht war von dunkelblonden Locken gekrönt. Er machte einen...
  11. Körperpflege

    Sein Penis riecht, wie Penisse riechen, die zuletzt vor 20 Stunden eine Dusche gesehen haben. Ich bin mit seinen Gewohnheiten zur Körperpflege /-reinigung nicht vertraut. Vielleicht sind es mehr als 20 Stunden, eher nicht weniger. Mir ist’s egal. Der Ekel hält nur den Bruchteil einer Sekunde und...
  12. Dämmerung

    Ich stierte. 'Was geht dir durch den Kopf, Anna?' fragte da ihre Stimme. 'Nichts', sagte ich mechanisch und wir wussten beide, dass es eine Lüge war. 'Bist du enttäuscht?' fragte sie. 'Ja', antwortete ich, aber auch das war ein Reflex. Nichts gab es sonst auf diese Art von Fragen zu antworten...
  13. Date mit Kimmy

    Draußen explodierte das Leben, sangen die Vögel, strömten Menschen in Shorts und nach Sonnencreme duftend ins Freie. Die Bäume standen in voller Blüte, es waren die ersten Tage im Mai, außergewöhnlich heiß. Gerhard Koch hatte anderes im Sinn. Er schloss die Tür, stellte den Arbeitskoffer...
  14. Die Streichlerin

    Der alte Pagel saß am Fenster und schaute hinaus in den Frühling. Komm lieber Mai und mache, summte er, so gut es seine Stimme noch zuließ. Und ein bisschen hörte es sich an, als würde die Amsel mit ihm singen. „Haben Sie das gehört? Die Amsel?“ Katja lächelte müde. „Ja. Habe ich. Und würden...
  15. Schnee

    Schnee Die Ouvertüre Man kann Schnee tatsächlich hören…ein Hauch Langsamkeit, der die Haut streichelt, zerschmilzt und kalt die warme Haut entlang rinnt, so als wollte er durch die punktgenaue Kälte niemanden erschrecken. Schnee fällt wie eine zarte Berührung, packt uns warm ein, lässt Haut...
  16. Takumi

    1. Sie blickte vier Stockwerke hinab in die schummerig beleuchtete Gasse unter ihrem Balkon und zog langsam an der Zigarette. In dieser Hitze fühlte sich jede Zigarette an wie die erste des Tages und erzeugte einen leichten Schwindel. Der schwül-heiße Abendwind trug betrunkenes Gelächter aus der...
  17. Verdammt

    „Noch was zu trinken?“, fragt er mich, der mir so oft zuhört, meine tiefsten Gefühle, Empfindungen, meine Verzweiflung kennt, alles weiß, was mich ausmacht, meine Identität. „Wie immer“, sage ich. Charly, ein wirklich netter Mann, der mir schon so aus mancher hoffnungslos scheinenden Situation...
  18. Cornelia, oh, Cornelia

    Ach, die süße, liebe, zarte, gefolterte und gemarterte Cornelia! Heute besuchte er, bevor sie um elf zur Arbeit musste, noch kurz seine liebe Cornelia. Die beiden setzten sich in die Küche, tranken Kaffee und genossen englisches Gebäck namens Scones, das er mitgebracht hatte. Sie plauderten...
  19. Goldgerahmt

    Ich bin Franzose. Und ich bin Patriot. Ich liebe alles, was Frankreich stark, stolz und schön macht. Am meisten jedoch liebe ich die Frauen. Sie sind meine Obsession. Glücklicherweise bin ich in der Lage, frei über meine Zeit verfügen zu können. Wochentags führt mich mein Parcours zum Fluss...
  20. Kaffeehäuser

    K A F F E E H Ä U S E R Kaffeehäuser mit Tradition sind bemerkenswerte Häuser. Ihre Namen sind so bekannt und berühmt wie die Namen anderer Berühmtheiten, von denen viele ja stete Gäste waren, denn dort fanden sie neben ihren Freunden die für kreatives Schaffen notwendigen Bewunderer. Und die...
Anfang Bottom