Was ist neu

satire

Genre: satire

  1. Die erste Runde

    satire 
    Danke! Vielen Dank! Meine Damen und Herren, ich darf Sie recht herzlich als Zuschauer begrüßen bei der Show, die Ihnen Tag für Tag die dümmsten Gesichter des Landes präsentiert! Wenn Sie auf niveaulose Unterhaltung stehen und sich permanent über die Dummheit irgendwelcher Quizkandidaten aufregen...
  2. Deutschland 1996

    satire 
    Deutschland, 1996. Auf einer Landstraße vor Kamen wird Roland R. von einem Auto erfasst, und getötet. Eine Woche später, einen Tag nach seiner Beerdigung, entsteigt er seinem Grab im Hauptfriedhof Hamburg-Olsdorf, und belästigt eine alte Dame, die auf dem Rückweg vom Grab ihrer Tochter ist. Die...
  3. Little shop of Horror

    satire 
    Ein Traum in Silber, 4 Räder, um die 12 kg schwer, angetrieben von knapp 0,5 Pferdestärken. Vor mir die Piste...auf den ersten Blick eine anspruchslose Strecke, auf den ersten Blick...Die lange Gerade nimmt mir die Sicht auf die erste Linkskurve, eine Passage die Mut erfordert. Doch ich kenne...
  4. Künstler

    satire 
    Fragiler Körper, zersaustes Haar: den Zeigefinger an seine Denkerstirn gelehnt betrachtete er ein Gemälde. Mit der anderen Hand eine Sektflöte umschlossen murmelte er unverständliche Worte in seinen ungepflegten Bart. Mit langsamen Schritten näherte ich mich dem scheinbar verwirrten Mann, nach...
  5. Die Haareinfärbebescheinigung

    satire 
    Es ließ sich nicht leugnen. Weder mein freundlicher Hinweis „das trägt man jetzt so“ noch das Einfordern von Toleranz mir gegenüber half. Und wenn ich mich auch großzügig über spitze Bemerkungen meiner Umwelt hinweg gesetzt habe, so mußte ich es dennoch immer wieder am eigenen Leib ertragen. Der...
  6. Die Glücklichen Schweine

    satire 
    Man muß auch mal ein Risiko eingehen! Sonst hat man ja nicht wirklich gelebt! Risiken sind die bunten Flecken in der sonst zähen, grauen Masse des ach so tristen Daseins! Man braucht schließlich etwas, von dem man später seinen Enkelkindern erzählen kann! Es wird schon alles gutgehen und wenn...
  7. Moscheebau zur Hansestadt

    satire 
    Wir waren ein friedfertiges und ruhiges Städtchen, gelegen in der Nähe eines malerischen Sees. Besonders geschätzt wurden wir für unsere angenehme, ruhige Atmosphäre und vor allem für unsere Gastfreundschaft. Jeder verstand sich mit dem anderen; alle waren stets hilfsbereit, freundlich und nett...
  8. Direkte Demokratie

    satire 
    Wie Schröder die Wahl doch noch gewann Heute Morgen saß ich mit Eddi vor dem Fernseher. Eigentlich sitzen wir morgens immer vor dem Fernseher, denn wir sind arbeitslos und können unsere Freizeit beliebig gestalten. Nachrichten liefen, Eddi grinste: “Das Hochwasser in Dresden steigt, bald steht...
  9. Literaten unter der Lupe

    satire 
    Die Bühne wird vom Scheinwerferlicht hell erleuchtet. Zweihundert Personen warten in Halle 4 des Norddeutschen Rundfunks auf „Literaten unter der Lupe.“ Die Fernsehzuschauer werden Moderator und Schriftsteller in Großaufnahme und in der „Totalen“ abwechselnd zu sehen bekommen. „Begrüßen sie mit...
  10. Du Uwe?!

    satire 
    Das Szenario: Mann (Uwe) sitzt vor’m Fernseher, in der linken Hand ein gut gekühltes Bier, in der Rechten die Fernbedienung. Frau (Petra) sitzt daneben. Versucht mit ihrem Mann zu reden. Du Uwe?! Ja Petra?! Ich hätt’ mal wieder Lust! Lust worauf? Na du weißt schon ... Sex? Ja! Morgen...
  11. Meine kleine Private Krankenpflege

    satire 
    Patienten! Ich brauchte Patienten. Lange hätte ich mich nicht mehr halten können, ich und meine kleine Private Krankenpflege! Die Gesetzlichen Kassen stopften sich seit Jahren selbst die Taschen voll, auf die Solidarität meiner Angestellten verbunden mit einem Gehaltsverzicht durfte ich weniger...
  12. Huber vs. Schmidt

    satire 
    Rindfleisch von glücklichen Kühen", "Eier von Freilandhühnern" Fr. Schmidt ist gerade beim Einkauf. Gesundheitsbewusst wie sie ist, würde sie sich und ihrer Familie niemals Nahrungsmittel vorlegen, die moralisch oder gesundheitlich bedenklich wären. *** "Sortiert endlich einmal die...
  13. Devote Liebe - Dominante Hiebe

    satire 
    'Klingelingeling, klingelingeling, ...' Noch bevor sich das zaghafte Klingeln des Sony-Weckers (ich hab einen Werbevertrag mit denen) zu einer stürmischen Orgie entfachen kann, bekommt Karl auch schon einen ordentlichen Schlag in die Magengrube. Seine Männlichkeit ragt daraufhin auch schon...
  14. Die Bürgermeisterrede

    satire 
    "Schönes Fräulein, darf ichs wagen, mein Arm und Geleit ihr anzutragen?“ Dieses Zitat von Goethe soll auch zugleich mein Aufruf an euch sein. Fräulein – jeder und jede einzelne von euch ist das Fräulein, dem ich, zugegeben das Wagnis anbiete, mich als neuen Bürgermeister zu wählen. Wagnis –...
  15. Bildung für alle

    satire 
    “Du musst mir helfen”, überfiel ich meinen großen Bruder Michael. Diesmal steckte ich echt in der Scheiße, aber er war Doktor, ein gelehrter Mensch, der immer einen Rat wusste. Gerade saß er an seinem Computer. “Ich arbeite.” “Es ist aber wichtig. Sylvia wurde zu einer Party eingeladen...
  16. Neulich, die Versteigerung von Schriftstellern

    satire 
    Neulich war ich auf einer echt merkwürdigen Veranstaltung. Ich sollte für meine Zeitung, für die ich als freier Mitarbeiter tätig war, von einer Auktion berichten, die Schriftsteller versteigerte. Ehrlich wahr! In dem Fax, das wir von den Veranstaltern in die Redaktion zugeschickt bekamen...
  17. Spätsommer-Albtraum

    satire 
    Es ist Mittwoch, der 28. August. Die Menschen stöhnen unter knapp dreißig Grad schwül-warmer Gewitterluft. In brütender Sonnenglast wartet mein dunkel lackiertes Auto bar jeglichen technischen Schnickschnacks wie etwa automatisch herbeigeführter humaner Temperaturen auf mich, um mit mir sechs...

Letzte Empfehlungen

Neue Texte

Neue Kommentare

Anfang Bottom