Was ist neu

satire

  1. Chaostage

    Schon Monate vor den, für das erste Wochenende im August geplanten Chaostagen, riefen extreme Gruppierungen ihre Mitglieder und Interessenten dazu auf, die Stadt „in Schutt und Asche“ zu legen. Mit martialischen Sprüchen in Presse, Briefen und Internet machten sie ihre Absichten und Ziele im...
  2. Morgen ist Dienstag

    Blut! Scheiße! Überall Blut in seinem Bett! Dabei hat er das Ding erst gestern überzogen! Hundert – nein, Tausendmal hat er ihr schon gesagt (zumindest in Gedanken), dass sie sich ausrechnen soll, wann ihre Blutungen kommen! Und mindestens fünfhundertmal hat er ihr gesagt (zumindest in...
  3. Der Papierhandtuchspender

    Der Papierhandtuchspender Kommissar Wolchner war gerade dabei sich genüsslich am Hintern zu kratzen, als sein Assistent Walther zur Tür hereingestürzt kam. "Chef, wir haben ein Problem", sagte er und Wolchner kombinierte in seinem genialen Kriminalistengehirn, dass sie eventuell ein Problem...
  4. Die letzten drei Kilometer (überarbeitet 05.08.02)

    Ich bin tot. Noch nicht lange. Um sechs Uhr war ich noch auf der Toilette, daran kann ich mich genau erinnern. Ich stand immer morgens um sechs Uhr auf und ging als erstes zur Toilette, war für mich fast schon ein Ritual. Und jetzt ist kurz nach neun. Meine Kollegen haben gute, und – wie üblich...
  5. Traum oder König

    Traum oder König Es ist jede Woche das gleiche bei uns. Es spielt sich immer und immer wieder so ab. Meine Frau Doris und ich zittern, fiebern und explodieren fast vor Aufregung schon Stunden vor dem herausragenden Ereignis. Es ist ein Spiel, es ist Lust und Leidenschaft. Wir sind süchtig...
  6. Das Leben von Hans und die Ansichten des Autors

    „Hassema ne Maak?“ Der Angesprochene senkte den Blick, zog die Brille halb von der Nase und musterte den Bittsteller. Dann zögerte er nicht lange und schlug dem alten Penner mit geballter Faust auf die Nase, die mit Konsequenz und einem hässlichen Krachen ihre alte Form aufgab. Die Passanten...
  7. Teufels Werk und Gottes Beitrag

    1. Akt TELEFON: Ring, ring... ring, ring... (Eidechsenartige Füße in Puschelhausschuhen huschten über den Fußboden in Richtung Telefon. Sie eilten vorbei an dem roten, herzförmigen Sofa, belagert mit liebestollen Nutten, die stöhnten und schrien. Der Raum roch verführerisch zart nach Opium und...
  8. Der ganz normale Wahnsinn...

    Der ganz normale Wahnsinn... Draußen sind fast dreißig Grad und ich mummel mich ein. Nicht unbedingt, damit mir (noch) wärmer wird, sondern eher, damit das Zittern, welches fast schon an ein angeschossenes Reh erinnert, wenigstens nicht allzu sichtbar ist. Schniefender Weise suche ich meine...
  9. Paul und Anke

    Paul und Anke waren seit nunmehr einem ganzen Jahr ein glückliches Paar, auch dann wenn sie zusammen waren. Zwar durchlebten sie in ihrer Beziehung neben den vielen Höhen auch einige Tiefen, doch fühlten sie sich durch diese noch fester zusammengeschweißt. Schwer auf den Magen geschlagen hatte...
  10. Faschisten

    Wichtiger Hinweis des Autors: Ich bin etwas unsicher, ob ich dies hier posten darf. Dies ist ein zynischer bzw. ironischer Text gegen rechts aber ich lehne jede Form des Radikalismus ab und will mit diesem Text auch nicht dazu aufrufen. Bestimmte Äusserungen könnten rassistisch interpretiert...
Anfang Bottom