Was ist neu

jugend

  1. Fabel: Der faule Hase

    Es war einmal ein kleiner Hase, der saß den ganzen Tag in seiner Höhle, kaute auf Salat und Möhren herum und schaute den Wurzeln die von der Decke hingen beim Wachsen zu. „Geh doch mal nach draußen und übe mit deinen Geschwistern Haken schlagen! Das wirst Du später mal brauchen!“, sagte die...
  2. Das Schicksal von heut auf morgen

    Stell dir vor, du liegst auf einer saftiggrünen Wiese, um dich herum blühen die buntesten Blumen die du je gesehen hast. Du starrst in den Himmel. Er ist blau. Keine einigste Wolke ist zu sehen, du schnupperst die schöne Luft und genießt es den Vögeln zuzuhören, wie sie ihr schönstes Lied...
  3. Käptn Dotterbart und die geheimnisvolle Insel

    Käpt’n Dotterbart und die geheimnisvolle Insel [B] 1. Die mit Messing verzierte Kiste Ein dumpfes Poltern hatte mich geweckt, schlaftrunken rieb ich mir die Augen, gähnte und wäre fast aus der Hängematte heraus gefallen. Auf dem ersten verschlafenen Blick war mein Zimmer so, wie ich es...
  4. Du sprichst von Glück?

    Man glaubt es nicht, aber wir kennen uns schon sechs Jahre und seit drei Jahren sind wir das fröhlichste Paar der Welt. Ja John hat mir Glück gebracht. Endlich kam er wieder von seiner langen Reise mit seiner Band. Sie waren nicht gerade erfolgreich, trotzdem gaben sie nicht auf. Die ganzen...
  5. Fallen

    Regentropfen rinnen an der Scheibe, die ein wenig angeschlagen ist, wie kleine Bäche herunter. Kalte Luft strömt herein, als der Busfahrer die Tür per Knopfdruck öffnet um jemanden einsteigen zu lassen. Mich fröstelt ein wenig, und ziehe den Reißverschluss meiner Regenjacke enger zu...
  6. Raben

    Ich atme schnell und heftig, mein Herz pocht laut in meiner Brust, als wenn es zerspringen möchte. Niko liegt am Boden und wimmert, seine kleinen Hände schützend über den Kopf gelegt. Ich lehne im Türrahmen und kralle die Fingernägel in meine Hand. Aufhören, bitte aufhören. Du bringst ihn noch...
  7. Wieder einer dieser Tage...

    Für Maurice (Mo) Es war wieder einer dieser Tage. Einer dieser Tage, an denen sie nichts zutun hatte, außer wieder an ihn zu denken. Maurice, der 2 1/2Jahre älter als sie war. Sie konnte an nichts denken, außer an seine schönen, großen, grauen Augen, mit denen er sie immer so süß anlächelte...
  8. Die Wand

    Ich laufe. Schnell. Dreck spritzt auf meine Hose. Ein Pfütze. Ich bin beflügelt. Fühle mich sicher. Oberwasser. Übermut. Ich stolpere. Klatsche gegen die Wand. Die harte, kalte, ehrliche Wand. Es ist real. Sie existiert. Die Wand. Keine Illusion. Keine erziehende Prophezeiung. Sondern Realität...
Anfang Bottom