Was ist neu
  • Macht bis zum 15.08.2020 mit bei der ersten jährlichen Sommer-Challenge für Kindergeschichten: Zielgruppe Krümel.

fantasy

  1. Serie Zeit des Wandels - Schattenspiele

    Unhaufhaltsam wuchs die Mauer aus purem Eis in die Höhe. Sie trennte die kleine Halle in zwei Teile, so dass sich die beiden Kontrahenten nur noch durch die spiegelglatte Eisfläche sehen konnten. Züngelnde Flammen krochen langsam aus der Handfläche des jungen Mannes. Sie begannen zu wachsen...
  2. Kinderspiel

    Der Himmel war wie immer – gelb und bewölkt. Die Luft roch nach allem, was Übelkeit in einem hervorbringt. Die Wolken zeigten das gleiche Bild wie jeden Tag, dick und langsam waberten sie am Himmel entlang. Die Kinder spielten schon lange nicht mehr in den Straßen, die Stadt war ein reines Chaos...
  3. Die schiefe Buche und das verrückte Wildschwein

    Der mit Abstand krümmste Baum im ganzen Wald war eine Buche. Und obwohl sich ihr vernarbter Stamm, schief und ganz eigentümlich verdreht, vom Boden aus in die Luft schraubte, erhob sich letztlich ihre Krone weithin sichtbar über die aller anderen Bäume. Und darauf war die Buche stolz. Ganz in...
  4. Hannes der Holzfäller

    Es war einmal vor langer, langer Zeit. Auf einer grünen Wiese, mitten in einem Tal, das kaum jemand kannte. Dort stand eine Hütte nur aus Holz. Ein mächtiger Tannenwald umschloss das einzige Gebäude auf diesem fast verlassenen Flecken Erde. Bis zum Horizont Nadelbäume in Reih und Glied. Dort wo...
  5. Silberpfad

    SILBERPFAD Lass sehen, wohin man durch dich schaut, oh Seele – lass fliegen deinen Geist - wie Blütenstaub über die Wiesen, lass deine Gedanken überall wie Blumen sprießen... Über einen langen Weg hinweg und über dessen Ende hinaus schritt ein einsamer, alter Mann langsamen Schrittes bis ans...
  6. Märchen vom Mädchen, das auszog das Meer zu finden

    Es war einmal ein kleines Mädchen, für das die Mutter alles tat, damit es ihm gut ginge. So hatte es ein eigenes Zimmer, Spielsachen im Überfluss und jeden Tag bekam es die Speisen, die es sich wünschte. Im Garten stand eine Schaukel, und wenn es Lust verspürte nach Bewegung und frischer Luft...
  7. Ragor

    Die Schweißtropfen auf Ragors Astralkörper schimmerten im Mondschein wie Tausende kleine Diamanten, die seine gestählten Muskeln übersäten. Die Götter hatten es gut mit ihm gemeint. Er war Ragor, Sohn des Strengor, Prinz von Tamsdor, eine kraftstrotzende Kriegsmaschine durch dessen Schwert schon...
  8. Serie Zeit des Wandels - Der Aufstieg

    Immer tiefer grub sich das Axtblatt in den massiven Stamm. Die Sonnenstrahlen, welche das dichte Blätterdach durchdrangen, tauchten das Wäldchen in ein seltsames Licht. Blätter schimmerten in den wundervollsten Herbsttönen und die heimischen Vogelarten ließen es sich nicht nehmen, die letzten...
  9. Das Erbe der Dunkelheit

    „Elvira, bitte.“ „Nein, Rincent. Ich verstehe es einfach nicht. Und ich will es auch nicht verstehen.“ „Ich muss das Experiment weiterführen. Ich weiß, dass es möglich ist.“ „Du weißt es eben nicht! Es gibt Mächte, die nicht dazu gemacht worden sind um sie zu verstehen. Es gibt zu viele...
  10. Das Schneiderlein

    XXXL-Höllenfeuer-Schleuder-Apokalypse–Bring–O-Matik–Kanonen sehen ungefähr so aus wie große eiserne Ratten, und aus ihrem chronisch ausgerenkten Kiefer ragen allerlei Röhren und Mündungen, mit denen sie allerhand tödliche Geschosse auf jedes Wesen in einem Umkreis von etwa 2 Kilometern abfeuern...
  11. Der Papagei

    Kommen Sie näher. Ich möchte Ihnen eine Geschichte erzählen. Eine Geschichte, die man nicht laut hinausbrüllen darf – man muss sie sich ins Ohr sagen: In meiner Jugend besaß ich einen Papagei – ein überaus gelehriges Tier. Er beherrschte nicht nur unzählige Worte und Redewendungen, sondern...
  12. Der rote Turm

    Drear, der rote Turm war einst das prachtvollste und bedeutendste Gebäude, welches die Goblins ihr Eigen nannten. Seit er vor vielen Jahrzehnten von Kenion, dem besten Handwerker und Architekten, den das Volk der Goblins jemals hervorgebracht hatte, zum Gedenken an den damals gerade verstorbenen...
  13. Die Mutprobe

    Tim Morris, ein Junge von zehn Jahren, lag in seinem Bett und weinte. Seine Seite tat ihm schrecklich weh, doch viel mehr schmerzte ihn die Erniedrigung, die mit dem rüden Tritt in seine Rippen einher gegangen war. Warum habe ich keine Freunde? Was mache ich falsch?, fragte sich Tim und erneut...
Anfang Bottom